Amriswil verliert in fünf Sätzen

VOLLEYBALL. Das erste 1.-Liga-Heimspiel der Saison gegen Jona stand für die jungen Spieler der zweiten Mannschaft von Volley Amriswil unter keinem guten Stern. Trainer Dritan Cuko musste krankheitshalber auf drei Spieler verzichten. Überraschend gestaltete sich aber der erste Satz.

Drucken
Teilen

VOLLEYBALL. Das erste 1.-Liga-Heimspiel der Saison gegen Jona stand für die jungen Spieler der zweiten Mannschaft von Volley Amriswil unter keinem guten Stern. Trainer Dritan Cuko musste krankheitshalber auf drei Spieler verzichten. Überraschend gestaltete sich aber der erste Satz. Volley Amriswil erspielte sich einen kleinen Vorsprung. 23:21 stand es. Jona wurde stärker und die Thurgauer zeigten Nerven. 24:24, es wurde sehr eng. Es schien gelaufen im ersten Satz. Nun zeigten die Jungen Spieler aus Amriswil aber einen tollen Endspurt und gewannen mit 26:24. Im zweiten Satz konnten beide Teams ohne grosse Fehler aufspielen. Doch zu viele Eigenfehler im Spiel von Amriswil sorgten für einen Gewinn des zweiten Satzes mit 25:23 für Jona. Den nächsten Satz gewann Amriswil mit 25:22.

Jona bäumte sich im vierten Satz wieder auf und gewann mit 25:18. Im fünften Satz lagen die jungen Amriswiler immer in Front. Erst beim Stand von 13:13 konnte Jona gleichziehen. Aber nicht nur das, Jona ging auch gleich vorbei und gewann den fünften Satz mit 15:13. (red.)