Amriswil verliert gegen Chênois 2:3

VOLLEYBALL. In der NLA fiel in der vorletzten Runde kein Entscheidung um den Einzug in die Best-of-3-Serie um Rang 3 und die damit verbundenen Europacup-Qualifikation. Schönenwerd (14 Punkte), Näfels (12) und Chênois (11) wahrten ihre Ambitionen mit 3:2-Siegen.

Drucken
Teilen

VOLLEYBALL. In der NLA fiel in der vorletzten Runde kein Entscheidung um den Einzug in die Best-of-3-Serie um Rang 3 und die damit verbundenen Europacup-Qualifikation. Schönenwerd (14 Punkte), Näfels (12) und Chênois (11) wahrten ihre Ambitionen mit 3:2-Siegen. Lugano und Amriswil hatten sich die Qualifikation für den Final bekanntlich bereits in der drittletzten Runde gesichert. Im Kampf um die Plätze 3 und 4 dürfte eine Vorentscheidung am Mittwoch in der Direktbegegnung Schönenwerd gegen Näfels fallen.

Die grösste Überraschung in der letzten Runde gelang Näfels mit dem 3:2-Heimsieg gegen Lugano. Die Glarner entschieden die Partie im Tiebreak mit 20:18.

Auch Luganos Final-Kontrahent Amriswil ging bei Chênois nicht mit letzter Konsequenz zur Sache. Trotzdem gewannen die Thurgauer die Sätze 1 und 3, mussten dem Heimteam aber jeweils postwendend wieder den Ausgleich zugestehen. Es schien fast, als ob beide Equipen erst im Tiebreak wirklich den Sieg anstrebten. Die Genfer gaben dort vorerst eine 10:6-Führung noch einmal preis, gewannen den letzten Durchgang schliesslich aber doch noch 15:13. (si)

Aktuelle Nachrichten