Amriswil siegt auch im Cup

Im Eilzugstempo entledigte sich Volley Amriswil der Viertelfinal-Aufgabe beim B-Ligisten Uni Bern. 3:0 lautete das Resultat nach nicht einmal einer Stunde.

Bernhard Windler
Drucken
Teilen
Amriswils Sébastien Steigmeier ist Topskorer in der Nationalliga A. (Bild: Mario Gaccioli)

Amriswils Sébastien Steigmeier ist Topskorer in der Nationalliga A. (Bild: Mario Gaccioli)

VOLLEYBALL. Angesichts der Tatsache, dass sich Uni Bern im Cup-Achtelfinal gegen den A-Ligisten Einsiedeln hatte durchsetzen können, nahm Volley Amriswil die vermeintlich leichte Aufgabe gegen einen Unterklassigen durchaus ernst. In der Startformation standen die gleichen Spieler, die am Vortag gegen Lausanne UC geglänzt hatten. Alle Spieler gingen mit der nötigen Konzentration an die Aufgabe.

Niemand hätte allerdings erwartet, dass die Berner – als Zweiter der NLB-Westgruppe soeben für die Aufstiegsspiele qualifiziert – dem A-Vertreter derart wenig entgegenzusetzen haben. 25:10, 25:13 und 25:15 lautete das deutliche Resultat nach 57 Minuten reiner Spielzeit. Die körperliche und spielerische Überlegenheit der Oberklassigen war frappant, und der schlechte Start demotivierte das Uni-Team zusätzlich. Es dauerte denn auch bis in die Mitte des zweiten Satzes, bis die Berner erstmals einen Punkt bei eigenem Aufschlag erzielen konnten.

Aktuelle Nachrichten