Amriswil empfängt den Meister

Heute Mittwoch um 19 Uhr steht für Volley Amriswil das nächste Heimspiel auf dem Programm. Der amtierende Meister Chênois Genève ist Gast im Tellenfeld.

Merken
Drucken
Teilen

VOLLEYBALL. In der Qualifikationsrunde besiegte Amriswil Chênois sowohl zu Hause als auch auswärts mit 3:0. Für die Thurgauer heisst es nun, diese Leistungen auch in den Playoffs zu zeigen. Mit einem weiteren Sieg würden die Thurgauer den zweiten Platz in der Tabelle festigen. Dieser berechtigt zur Teilnahme am Playoff-Final. Amriswil unterschätzt die Westschweizer aber nicht: Denn auch Genf besiegte Näfels vor zwei Wochen mit 3:0. Erstaunlicherweise zeigten die Genfer aber gegen Schönenwerd Nerven und verloren 2:3. Wer die spannende Begegnung nicht in der Halle mitverfolgen kann, kommt auch im TV auf seine Kosten. Die heutige Partie wird live im Tele-D übertragen.

Chênois Genève verstärkt sich seit dem Start der Playoffs mit einem ungarischen Diagonalspieler. Der neue Mann im Genfer Team heisst Nacsa Gabor und kommt aus der Beachvolleyball-Szene. Die Bilanz der Genfer ist seit dem Zuzug aus Ungarn jedoch durchzogen. Gegen den Meisterschaftsfavoriten Lugano mussten sie sich klar mit 0:3 geschlagen geben, gegen Näfels resultierten drei, gegen Schönenwerd immerhin einen Punkt.

Das Spiel gegen Chênois findet heute Mittwoch statt, weil am Wochenende die U23-Schweizer-Meisterschaft in Zürich stattfindet. Am Finalturnier sind auch die Amriswiler Junioren dabei. (h)