Amriswil besser als Weinfelden

Zwar hatte Weinfelden in der 2. Liga der Frauen die letzten drei Spiele gewonnen, doch diesmal war Amriswil beim 17:13 (10:9) die bessere Equipe.

Merken
Drucken
Teilen

HANDBALL. Beide Teams erwischten einen guten Start in die Partie und konnten immer wieder erfolgreich Treffer erzielen. Weinfelden gelang dies über weite Strecken besser. Vor allem aus dem Rückraum kamen immer wieder präzise Würfe aufs Tor. So pendelte sich der Vorsprung für die Gäste bei 2 Toren ein.

Dank einer kompakten Verteidigung und einer gut aufgelegten Torhüterin gelang es Amriswil gegen Ende der ersten Halbzeit, den Anschlusstreffer zu erzielen. Eher überraschend konnten die Einheimischen das Spiel sogar wenden und man ging mit einer 10:9-Führung in die Pause. Dass es gegen den Favoriten aus Weinfelden etwas zu holen gab, war spätestens da klar.

Die HCA-Damen starteten fulminant in die zweite Halbzeit. In der Verteidigung stand man weiterhin sehr kompakt und konnte sich auch auf die Torhüterin verlassen. Aus dieser starken Verteidigungsarbeit wurden immer wieder gute Angriffe lanciert. Bis zur 45. Minute vermochte sich das Heimteam auf 16:10 abzusetzen.

Die Gäste konnten in diesen ersten 15 Minuten der zweiten Halbzeit nur ein Tor erzielen. Dennoch glaubten sie an ihre Chance. Im Angriff liess die Konzentration bei Amriswil etwas nach und man konnte bis zum Schluss gerade noch ein Tor erzielen. Aber das reichte zum verdienten 17:13 und dem ersten Heimsieg. (cm)