Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Ammann mit Windpech

Skifliegen Simon Ammann belegt nach zwei von vier Sprüngen an der Skiflug-WM in Oberstdorf den 15. Rang. Er setzte bei 203,5 und – nach Pech mit dem Wind – bei 177 m auf. Der Toggenburger sprang besser, als seine Klassierung vermuten lässt. Der 36-Jährige musste in einer Phase mit Rückenwind und stärkerem Schneefall über den Bakken und wurde von Position 9 auf Platz 15 durchgereicht. An der Spitze ist, was die Vergabe der Medaillen betrifft, eine Vorentscheidung gefallen. Daniel-André Tande, der in der Qualifikation den Schanzenrekord auf 238,5 m ­gesteigert hatte, führt nach Flügen auf 212 und 227 m. Der Norweger liegt 10,9 Punkte vor Richard Freitag und 17,8 vor Kamil Stoch, der zuletzt an der Vierschanzentournee für Furore gesorgt hatte.(sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.