Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Amerikanerin verklagt Cristiano Ronaldo – Der Fussballer soll sie vergewaltigt haben

Eine Frau aus Las Vegas behauptet, Cristiano Ronaldo sei der Mann, der sie 2009 in einem Hotel vergewaltigt habe. Der portugiesische Fussballer bestreitet die Vorwürfe.
Cristiano Ronaldo weist den Vergewaltigungsvorwurf zurück. (Bild: AP/Alberto Saiz)

Cristiano Ronaldo weist den Vergewaltigungsvorwurf zurück. (Bild: AP/Alberto Saiz)

(pd/bro) Happige Vorwürfe gegen den Fussballer: Die 34-jährige Amerikanerin Kathryn Mayorga aus Las Vegas behauptet, Cristiano Ronaldo sei der Mann, der sie 2009 in einem Hotel vergewaltigt habe. Dies berichtet die Frau erstmals im «Spiegel».

Zahlte Ronaldo 375'000 Dollar Schweigegeld?

Der portugiesische Rekordtorschütze soll Mayorga anschliessend 375'000 US-Dollar bezahlt haben, damit sie über jene Nacht für immer schweige. Ihr Anwalt werde dieses Abkommen nun in einer Zivilklage in Nevada angreifen.

Ronaldo habe sie anal vergewaltigt, behauptet Mayorga weiter. Nach dem Vorfall habe er sie gefragt, ob sie Schmerzen habe. «Dabei ging er auf die Knie irgendwie und sagte: ‹Zu 99 Prozent bin ich ein guter Kerl, ich weiss nicht, was mit diesem einen Prozent ist›», zitiert der «Spiegel» die Frau.

«Spiegel» berichtete bereits vor anderthalb Jahren

Der fünffache Weltfussballer des Jahres bestreitet die Vorwürfe. Der Sex sei einvernehmlich gewesen. Mayorgas Anwalt stütze die Klage unter anderem auf ein Dokument, in dem angeblich geschildert wird, wie Ronaldo die Nacht erlebt hat. Der Fussballer wird gemäss «Spiegel» im Papier folgendermassen zitiert: «Sie hat mehrfach Nein und Stopp gesagt».

Der «Spiegel» hatte bereits vor anderthalb Jahren über den Vergewaltigungsvorwurf berichtet. Grundlage bildeten Dokumente, die die Enthüllungsplattform «Football Leaks» dem «Spiegel» überlassen hatte.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.