Ambrì-Piotta in einer heiklen Lage

Merken
Drucken
Teilen

Fribourg hat einen grossen Schritt in Richtung Ligaerhalt gemacht. Das Team von Trainer Larry Huras verbuchtete auswärts gegen Ambrì-Piotta einen 6:1-Sieg und führt in der Best-of-7-Serie 2:0. Fribourg präsentierte sich äusserst effizient, insbesondere auch zu Beginn der Partie.

Roman Cervenka in der zehnten Minute aus sehr spitzem Winkel und Topskorer Julien Sprunger im Powerplay trafen mit den Torschüssen zwei und drei der Gäste zur 2:0-Führung.

Fribourg konnte sich erneut auf Goalie Benjamin Conz verlassen, der sich seit dem Ende der Regular Season in einer starken Form befindet. Zudem liess sich Sprunger nebst seinem 32. Saisontor noch zwei Assists gutschreiben. Für Ambrì wird es nun schwierig, den Gang in die Ligaqualifikation gegen den NLB-Meister noch zu verhindern. (sda)