St. Otmars Handballer treten als Favorit in der Berner Millionenhalle an

St. Otmar hat reelle Aussichten, den fünften Sieg in Folge zu verbuchen. Das St. Galler Spitzenteam tritt in der NLA am Mittwoch um 19.45 Uhr mit viel Selbstvertrauen in der neuen Arena des BSV Bern an.

Daniel Good
Merken
Drucken
Teilen
St. Otmars Kreisläufer Tobias Wetzel im ersten Saisonspiel gegen den BSV Bern. (Bild: Michel Canonica)

St. Otmars Kreisläufer Tobias Wetzel im ersten Saisonspiel gegen den BSV Bern. (Bild: Michel Canonica)

St. Otmar ist seit dieser Saison wieder eine der ersten Adressen im Schweizer Handball. Punktgleich mit Leader Schaffhausen belegten die Ostschweizer den zweiten Tabellenplatz. Ambitionen hat auch der heutige Gegner St. Otmars.

Höheren Ansprüchen wird freilich erst die neue Spielstätte des BSV Bern gerecht. Der dreifache Landesmeister spielt seit dieser Saison in einer topmodernen Arena in Gümligen, die 17 Millionen Franken kostete.

Die Berner starteten gut zur NLA-Meisterschaft, gingen aber vor einer Woche in Gossau sang- und klanglos unter und verloren 22:33. Und im Europacup unterlagen sie am Samstag in Mazedonien mit zehn Toren Differenz.

Spitzenspiele und viele Zuschauer

St. Otmar spielt in einer Halle, die 1984 eröffnet wurde. Länderspiele der Männer werden wohl keine mehr stattfinden in der St. Galler Kreuzbleiche, weil es mittlerweile viel bessere Anlagen im Land gibt.

Was die Euphorie des Publikums betrifft, ist die Kreuzbleiche in der Schweiz allerdings unerreicht. Aber nur, wenn St. Otmar gut ist. Wie am 8. November, als die St. Galler das Spitzenspiel gegen die Kadetten aus Schaffhausen 33:27 gewannen. St. Otmar ist auch der Club mit den meistern Zuschauern.

Der Zweimeter-Mann ist wieder fit

Mit dem Sieg gegen Serienmeister Schaffhausen im Rücken ist St. Otmar gegen Bern Favorit. Spielertrainer Bo Spellerberg kann auf alle Akteure zählen. Auch der über zwei Meter grosse Dominik Jurilj, der an einer Zerrung im Oberschenkel litt, ist wieder dabei.

Das erste Saisonspiel gegen den BSV gewann St. Otmar daheim 34:28. Der letzte Auswärtssieg der St. Galler gegen Bern datiert vom 23. März 2016, als sie sich 30:22 durchsetzten.

Wenn St. Otmar heute gewinnt, steht der Mannschaft wieder ein Spitzenspiel bevor. Am 1. Dezember treten die St. Galler auswärts gegen Cupsieger Pfadi Winterthur an.