Allgemeines

Drucken
Teilen

Olympiamedaillen in Tokio aus Elektroschrott

Bei den Olympischen Spielen 2020 in Tokio sollen Medaillen aus Recycling-Material hergestellt werden. Dafür wollen die Organisatoren insgesamt bis zu acht Tonnen Gold, Silber und Bronze für die 5000 benötigten Medaillen sammeln. Die japanische Bevölkerung wurde vom Organisationskomitee dazu aufgerufen, Elektroschrott in spezielle Sammel-Container zu werfen, bis genug Rohmaterial für die Medaillen zusammengekommen ist.

NBA

Dienstag: Houston Rockets (mit Capela/12 Punkte) – Sacramento Kings 105:83. Washington Wizards – New York Knicks 117:101. Toronto Raptors – New Orleans Pelicans 108:106 n.V. San Antonio Spurs – Oklahoma City Thunder 108:94. Portland Trail Blazers – Charlotte Hornets 115:98. Los Angeles Lakers – Denver Nuggets 120:116.

Kobach zu Winterthur

Der EHC Winterthur hat sich für die nächste NLB-Saison mit Routinier Reto Kobach verstärkt. Der 36-jährige Verteidiger spielte zwischen 1998 und 2015 für Zug, Bern, Langnau und Ambri in der NLA. Die letzten beiden Jahre lief er für den NLB-Club Olten auf. Bei Winterthur erhielt Kobach einen Zweijahresvertrag.

Schremp geht nach Nürnberg

Am Dienstag hat Rob Schremp, mit zehn Toren und 17 Assists der zweitbeste Skorer des NLA-Clubs Langnau, seinen bis Ende Saison laufenden Vertrag mit den Emmentalern überraschend aufgelöst. Nun wurde bekannt, wo es den amerikanischen Stürmer hinzieht. Schremp unterschrieb bei Nürnberg einen Vertrag bis Saisonende.

NLA

Heute spielen:

19.45 Lausanne – Biel

1. Bern * 43 26 5 3 9 136:100 91

2. Zug * 42 26 3 6 7 135:92 90

3. ZSC Lions * 43 22 8 7 6 142:101 89

4. Lausanne * 43 21 5 1 16 138:118 74

5. Davos 42 17 4 3 18 124:114 62

6. Biel 42 18 2 3 19 125:120 61

7. Servette 43 14 4 10 15 109:118 60

8. Lugano 44 15 5 4 20 123:144 59

9. Langnau 43 15 2 3 23 101:123 52

10. Kloten 43 12 3 8 20 122:144 50

11. Fribourg 43 10 5 2 26 108:151 42

12. Ambri 43 7 8 4 24 102:140 41

* = im Playoff

Cupfinal

Kloten – Servette 5:2 (1:1, 1:1, 3:0)

7624 Zuschauer (ausverkauft/Saisonrekord) – Sr. Eichmann/Borga, Stricker/Wüst.

Tore: 17. Gerbe (Spaling) 0:1. 19. Sanguinetti 1:1. 30. Simek (Schweri, Eliot Antonietti) 1:2. 35. Ramholt (Hollenstein) 2:2. 41. Praplan (Harlacher, Cunti) 3:2. 50. (49:00) Bieber (Ramholt, Genoway) 4:2. 50. (49:15) Leone 5:2.

Strafen: je 4-mal 2 Minuten.

Kloten: Martin Gerber; von Gunten, Harlacher; Sanguinetti, Kellenberger; Ramholt, Gähler; Praplan, Cunti, Hollenstein; Genoway, Shore, Sheppard; Grassi, Schlagenhauf, Bieber; Obrist, Romano Lemm, Leone.

Servette: Mayer; Loeffel, Mercier; Jacquemet, Fransson; Vukovic, Petschenig; Eliot Antonietti; Jeremy Wick, Slater, Douay; Gerbe, Almond, Spaling; Simek, Rubin, Schweri; Traber, Kast, Riat; Impose.

Andrighetto mit Assist

Sven Andrighetto trug sich in der NHL beim 5:2-Heimsieg der Montreal Canadiens gegen die Buffalo Sabres als Assistgeber in die Skorerliste ein. Der 23-jährige Zürcher gab den Pass zum 3:0 von David Desharnais in der 32. Minute. Für Andrighetto war es der sechste Assistpunkt in dieser Saison.

NHL

Dienstag: Montreal Canadiens (mit Andrighetto/Assist zum 3:0) – Buffalo Sabres 5:2. Pittsburgh Penguins – Nashville Predators (mit Weber, ohne Josi/verletzt) 4:2. Carolina Hurricanes – Philadelphia Flyers (mit Streit) 5:1. Edmonton Oilers – Minnesota Wild (mit Niederreiter) 2:5. San Jose Sharks (mit Meier) – Chicago Blackhawks 3:1. New York Rangers – Columbus Blue Jackets (ohne Kukan/überzählig) 4:6. New York Islanders – Washington Capitals 3:2. Detroit Red Wings – New Jersey Devils 3:4. Tampa Bay Lightning – Boston Bruins 3:4. Florida Panthers – Ottawa Senators 6:5. St. Louis Blues – Winnipeg Jets 3:5. Dallas Stars – Toronto Maple Leafs 6:3. Arizona Coyotes – Los Angeles Kings 2:3. Anaheim Ducks – Colorado Avalanche 5:1.

Alpsoy wechselt in die Türkei

Der 19-jährige Harun Alpsoy wechselt in die höchste türkische Liga zu Antalyaspor. Der Schweizer U21-Nationalspieler kam 2012 von Luzern zu den Zürchern. In dieser Saison kam Alpsoy zu zwei Einsätzen in der Super League. Anfang November erlitt er einen Aussenbandriss im linken Fuss.

Ivanovic verlässt Chelsea

Der serbische Verteidiger Branislav Ivanovic verlässt nach neun Jahren Chelsea und wechselt zu St. Petersburg. Der 32-Jährige unterschrieb einen Vertrag über zweieinhalb Jahre. Ivanovic kam im Januar 2008 von Lokomotive Moskau zum Londoner Klub und bestritt 377 Spiele für Chelsea. In dieser Saison stand er nur sechsmal in der Startaufstellung.

Lagerbäck wird Norwegens Nationaltrainer

Lars Lagerbäck wird Trainer von Norwegens Nationalteam. Der 68-jährige Schwede unterschrieb für drei Jahre. Er ersetzt Per-Mathias Högmo, der im vergangenen November entlassen wurde. Lagerbäck hatte zuletzt Islands Nationalteam trainiert, mit welchem er an der EM in Frankreich die Viertelfinals erreicht hat.

Stoke ohne Shaqiri

Stoke musste gestern einmal mehr auf Xherdan Shaqiri verzichten. Der Schweizer verpasste das 1:1 gegen Everton wegen einer Oberschenkelzerrung. Stoke war dank des 100. Premier-League-Treffers von Peter Crouch in Führung gegangen. Der 36-jährige Zweimeter-Stürmer ist erst der 26. Spieler, der diese Marke erreicht.

England

Premier League. West Ham – Manchester City 0:4. Manchester United – Hull (mit Jakupovic im Tor) 0:0. Stoke – Everton 1:1.

1. Chelsea 23 18 2 3 48:16 56

2. Tottenham 23 13 8 2 45:16 47

3. Arsenal 23 14 5 4 51:25 47

4. Liverpool 23 13 7 3 52:28 46

5. Manchester C. 23 14 4 5 47:28 46

6. Manchester U. 23 11 9 3 33:21 42

7. Everton 23 10 7 6 34:24 37

8. West Bromwich 23 9 6 8 31:29 33

9. Stoke 23 7 8 8 29:35 29

10. Burnley 23 9 2 12 25:33 29

11. West Ham 23 8 4 11 29:40 28

12. Southampton 23 7 6 10 23:28 27

13. Watford 23 7 6 10 27:39 27

14. Bournemouth 23 7 5 11 32:41 26

15. Middlesbrough 23 4 9 10 19:26 21

16. Leicester 23 5 6 12 24:38 21

17. Swansea 23 6 3 14 28:52 21

18. Crystal Palace 23 5 4 14 32:41 19

19. Hull 23 4 5 14 20:47 17

20. Sunderland 23 4 4 15 20:42 16

Italien

Serie A. Nachtragsspiel der 19. Runde: Pescara – Fiorentina 1:2.

1. Juventus Turin 21 17 0 4 44:16 51

2. AS Roma 22 15 2 5 44:21 47

3. Napoli 22 13 6 3 48:25 45

4. Inter Mailand 22 13 3 6 37:23 42

5. Lazio Rom 22 12 4 6 35:25 40

6. Atal. Bergamo 22 12 3 7 34:25 39

7. AC Milan 21 11 4 6 32:26 37

8. Fiorentina 22 10 7 5 38:29 37

9. Torino 22 8 7 7 39:32 31

10. Chievo Verona 22 8 4 10 22:30 28

11. Udinese 22 8 4 10 27:29 28

12. Bologna 21 7 6 8 21:26 27

13. Cagliari 22 8 3 11 32:46 27

14. Sampdoria 22 7 6 9 25:29 27

15. Genoa 22 6 7 9 27:32 25

16. Sassuolo 22 7 3 12 31:37 24

17. Empoli 22 5 6 11 13:30 21

18. Crotone 21 3 4 14 20:37 13

19. Palermo 22 2 5 15 18:42 11

20. Pescara 22 1 6 15 17:44 9

Cup. Viertelfinal: AS Rom – Cesena 2:1.

Spanien

Cup. Halbfinal. Hinspiel: Atletico Madrid – FC Barcelona 1:2.

Afrika-Cup

Halbfinal: Burkina Faso – Ägypten 1:1 (1:1, 0:0) n.V.; Ägypten 4:3-Sieger im Penaltyschiessen. – Heute: Kamerun - Ghana.

Selina Büchel dank starkem Endspurt Zweite

Die St. Galler 800-Meter-Läuferin Selina Büchel überzeugte am Hallenmeeting in Düsseldorf. Dank einer starken Schlussrunde sicherte sie sich Platz zwei. In ihrem ersten Saisonrennen über 800 Meter lief Büchel taktisch klug. Zunächst hielt sie sich in den hintersten Positionen des achtköpfigen Feldes auf, ehe sie sich konsequent nach vorne arbeitete. Als Vierte in die Schlussrunde gestiegen, kämpfte sie sich noch auf Rang zwei vor. Sie wurde in 2:02,52 Minuten gestoppt. Die Limite für die Hallen-EM in Belgrad vom 3. bis 5. März, wo sie als Titelverteidigerin antritt, unterbot Büchel um beinahe anderthalb Sekunden.

Hallenmeeting

Düsseldorf. Frauen. 60 m: 1. Olesya Povh (UKR) 7,16. Ferner: 7. Mujinga Kambundji (SUI) 7,26 (Vorlauf 7,27). – 800 m: 1. Joanna Jozwik (POL) 2:00,91. 2. Selina Büchel (SUI) 2:02,52. – Stab: 1. Sandy Morris (USA) 4,72. 2. Nicole Büchler (SUI) 4,52. Ferner: 10. Angelica Moser (SUI) 4,12.

Dubai-Rundfahrt

2. Etappe, Dubai – Ras al-Khaimah (188 km): 1. Marcel Kittel (GER) 4:25:33. 2. Dylan Groenewegen (NED). 3. Jakub Mareczko (ITA). 4. Degenkolb (GER). 5. Modolo (ITA). alle gleiche Zeit. Ferner: 49. Dillier (SUI), gleiche Zeit. 112. Rast (SUI) 0:46 zurück. – Gesamtklassement: 1. Kittel 8:31:46. 2. Groenewegen 0:08. 3. Boem (ITA) 0:13.

Schweizer Doppel missglückt Test für den Fed Cup

24 Stunden nach ihrer Niederlage im Einzel gegen die Russin Daria Kassatkina ist Belinda Bencic am WTA-Hallenturnier in St. Petersburg auch im Doppel in der 1. Runde ausgeschieden. An der Seite von Martina Hingis unterlag sie dem kanadisch-niederländischen Duo Gabriela Dabrowski/Michaella Krajicek 4:6, 6:4, 3:10. Bencic und Hingis hatten sich vor allem im Hinblick auf die Fed-Cup-Begegnung vom 11./12. Februar in Genf gegen Frankreich zusammengetan.

Turniere im Ausland

St. Petersburg (RUS). WTA-Turnier (776 000 Dollar/Hart). 1. Runde: Wesnina (RUS/5) s. Makarowa (RUS) 6:3, 6:1. – 2. Runde: Halep (ROM/1) s. Konjuh (CRO) 6:4, 7:6 (7:2). Kusnezowa (RUS/3) s. Gavrilova (AUS) 6:1, 6:3.

Doppel. 1. Runde: Dabrowski/Krajicek (CAN/NED) s. Bencic/Hingis (SUI) 6:4, 4:6, 10:3. – Viertelfinal: Jurak/Knoll (CRO/SUI/2) s. Kerkhove/Marozawa (NED/BLR) 6:4, 6:7 (7:9), 11:9.