Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Allgemeines

Freestyle.ch erneut abgesagt

Freestyle.ch wird auch in diesem Jahr nicht stattfinden. Nachdem die Veranstalter vor zwei Jahren die Durchführung des Trendsportanlasses in Zürich aus finanziellen Gründen haben absagen müssen, kommt nun auch die vom 29. September bis 1. Oktober geplante Premiere in Bern nicht zustande. Christoph Müller, Projektleiter von Freestyle.ch, begründet die erneute Absage mit fehlenden Sponsorengeldern.

Champion verzichtet auf Trump-Empfang

Der NBA-Champion Golden State Warriors wird ein politisches Zeichen setzen. Offenbar lehnt die aktuell beste Basketball-Equipe Amerikas den obligaten präsidialen Empfang im Weissen Haus ab. Der Boykott der Veranstaltung mit Donald Trump soll von den Spielern einstimmig beschlossen worden sein.

Yannick Weber bleibt bei Nashville

Yannick Weber bleibt ein weiteres Jahr beim Stanley-Cup-Finalisten Nashville Predators. Der 28-jährige Verteidiger erhielt einen mit 650 000 Dollar dotierten Einwegvertrag. Damit verdient er 7 000 Dollar mehr als in der vergangenen Saison. Weber war im vergangenen Sommer zu den Predators gestossen.

AHL

Playoff-Final (best of 7). 6. Spiel: Grand Rapids Griffins – Syracuse Crunch (mit Vermin) 4:3; Schlussstand 4:2. – Grand Rapids zum zweiten Mal nach 2013 Gewinner des Calder Cups.

Daniel Hoegh verlässt den FC Basel

Laut übereinstimmenden Medienberichten verlässt Daniel Hoegh den FC Basel. Der 26-jährige dänische Innenverteidiger, der sich während zweier Saisons keinen Platz in der Basler Stammbesetzung erkämpft hatte, wird beim niederländischen 1.-Liga-Club Heerenveen unterschreiben.

Der FC Wil senkt die Ticketpreise

Der Challenge-League-Club Wil hat beschlossen, die Ticketpreise für die kommende Saison um 15 bis 25 Prozent zu senken. Von der Massnahme profitieren sowohl die Inhaber von Saisonkarten als auch die Besucher einzelner Spiele. Tribünensitzplätze werden um rund 15 Prozent günstiger, bei den Stehplätzen beträgt die Reduktion maximal 25 Prozent.

Tolisso von Lyon nach München

Bayern München hat für 41,5 Millionen Euro Lyons Mittelfeldspieler Corentin Tolisso verpflichtet. Der 22-Jährige unterschrieb einen bis Ende Juni 2022 gültigen Vertrag. Tolisso gehörte in diesem Jahr mehrmals zum Aufgebot des französischen Nationalteams, noch steht für Tolisso jedoch erst ein Länderspieleinsatz zu Buche. Nie zuvor in der Geschichte der Bundesliga kostete ein Profi mehr.

Eriksson nach sechs Monaten in China entlassen

Englands früherer Nationalcoach Sven-Göran Eriksson ist das Traineramt beim chinesischen Klub FC Shenzhen bereits wieder los. Der in der zweithöchsten Klasse des Landes spielende Verein hatte den 69-jährigen Schweden erst vor sechs Monaten engagiert.

Gianni De Biasi tritt per sofort zurück

Gianni De Biasi ist nicht mehr albanischer Nationaltrainer. Der 60-jährige Italiener hatte am Dienstag seinen Rückzug am Ende der WM-Qualifikation angekündigt, nun entschied er sich aber, sein Amt per sofort niederzulegen. De Biasi hatte die Verantwortung für Albaniens Nationalteam Mitte Dezember 2011 übernommen und 2016 zur erstmaligen EM-Teilnahme geführt.

U21-EM

Endrunde in Polen. Gruppe A: Polen, Schweden (Titelverteidiger), England (Schweizer Gegner in der Qualifikation), Slowakei. – Gruppe B: Spanien, Portugal, Serbien (U20-Weltmeister 2015), Mazedonien. – Gruppe C: Deutschland, Italien (Rekordsieger/5 Titel), Dänemark, Tschechien. – Modus: Die drei Gruppensieger sowie der beste Zweite qualifizieren sich für die Halbfinals. – Vorrundenspiele: 16. bis 24. Juni.

WM-Qualifikation

Nord- und Mittelamerika/Karibik.Finalrunde. 6. Spieltag: Panama – Honduras 2:2 (1:1). Costa Rica – Trinidad und Tobago 2:1 (2:1). – Tabelle (je 6 Spiele): 1. Mexiko 14. 2. Costa Rica 11. 3. USA 8. 4. Panama 7. 5. Honduras 5. 6. Trinidad und Tobago 3. – Die ersten drei qualifizieren sich direkt für die WM-Endrunde. Der Vierte spielt eine Barrage mit Hin- und Rückspiel gegen den Fünften der Zone Asien/Australien.

Weltmeister und Olympiasieger an der EM-Endrunde

Weltmeister Frankreich und Olympiasieger Dänemark haben das Ticket für die EM 2018 in Kroatien gelöst. Am vorletzten Spieltag der Qualifikation hatten die Franzosen beim 26:25 in Litauen in der ersten Partie seit dem Rückzug von Thierry Omeyer und Daniel Narcisse überraschend bis zur Schlussminute zu leiden. Die erstplatzierten Dänen deklassierten derweil in ihrer Gruppe die Niederländer 36:24.

EM-Qualifikation

Gruppe 5: Schweiz – Slowenien 20:33 (9:18). Portugal – Deutschland 26:29 (16:15). – Tabelle (je 5 Spiele): 1. Deutschland 10 (144:115). 2. Slowenien 5 (134:130). 3. Portugal 5 (130:137). 4. Schweiz 0 (116:142). – Deutschland für die EM qualifiziert. – Schlussprogramm: Slowenien – Portugal (17. Juni/20 Uhr). Deutschland – Schweiz (18. Juni/15 Uhr

Schweiz – Slowenien 20:33 (9:18)

Schaffhausen – 1245 Zuschauer – Sr. Alvarez/Bustamante (ESP).

Torfolge: 0:1, 3:3, 3:6, 5:7, 5:9, 7:10 (19.), 7:16 (27.), 9:16, 9:18; 13:22, 16:22, 16:25, 17:25, 17:29 (50.), 19:29, 19:33, 20:33.

Strafen: 3-mal 2 Minuten gegen die Schweiz, 2-mal 2 Minuten gegen Slowenien.

Schweiz: Portner/Kindle (19. bis 56.); Schmid (3/1), Rubin (2), Lier (1), Sidorowicz (1), Röthlisberger, Küttel (1), Markovic (1), Luka Maros (6), Huwyler (1), Kusio, Strebel, Zehnder, Gerbl (4/1).

Slowenien: Skok/Kastelic (2/ab 31.); Blagotinsek (5), Verdinek (2), Marguc (2), Dolenec (5/1), Miklavcic (3), Kodrin (1), Bezjak (2), Barisic (1), Grebenc (3), Zabic (4), Mackovsek (1), Mlakar (1), Leban (1).

Bemerkungen: Schweiz ohne Raemy, Delhees, Tynowski, Vernier, Dähler, Von Deschwanden (alle verletzt) und Meister (krank). – 1. Länderspiele von Kusio, Strebel, Zehnder und Gerbl. – Portner hält Penalty von Dolenec (15./5:9).

Schweizer Marathon- Meisterschaften abgesagt

Swiss Cycling musste die Schweizer Marathon-Meisterschaften im Mountainbike in diesem Jahr absagen. Nachdem sich der vorgesehene Veranstalter Anfang Jahr zurückgezogen hatte, konnte innert nützlicher Frist kein Ersatz gefunden werden. Im nächsten Jahr soll wieder eine Marathon-Meisterschaft stattfinden.

Ehemaliger UCI-Präsident Verbruggen gestorben

Hein Verbruggen, der frühere Präsident des Internationalen Radsport-Verbandes UCI, ist tot. Der Niederländer ist im Alter von 75 Jahren verstorben. Verbruggen stand der UCI zwischen 1991 und 2005 vor. Von 1996 bis 2005 und von 2006 bis 2008 war er auch Mitglied des Internationalen Olympischen Komitees.

81. Tour de Suisse

5. Etappe. Bex–Cevio (222,0 km): 1. Peter Sagan (SVK) 5:15:50. 2. Michael Albasini (SUI). 3. Matteo Trentin (ITA). 4. Bevin (NZL). 5. Bonifazio (ITA). 6. Matthews (AUS). 7. Modolo (ITA). 8. Gatto (ITA). 9. Gate (NZL). 10. Doull (GBR). 11. Roelandts (BEL). 12. Degenkolb (GER). 13. Calmejane (FRA). 14. Caruso (ITA). 15. Holst Enger (NOR). Ferner: 25. Hollenstein (SUI). 34. Frank (SUI). 38. Van Avermaet (BEL). 63. Küng (SUI). 75. Morabito (SUI), alle gleiche Zeit. 79. Schär (SUI) 0:22. 81. Elmiger (SUI), gleiche Zeit. 108. Rast (SUI) 2:06. – 168 gestartet, 163 klassiert. – Aufgegeben: u. a. Lopez (COL), Castroviejo (ESP). – Nicht am Start: Hansen (DEN).

Gesamtklassement: 1. Caruso 17:24:24. 2. Steven Kruijswijk (NED) 0:16. 3. Domenico Pozzovivo (ITA) 0:25. 4. Spilak (SLO), gleiche Zeit. 5. Soler (ESP) 0:32. 6. Frank 0:34. 7. Nieve (ESP) 1:10. 8. Costa (POR) 1:11. 9. Conti (ITA) 1:21. 10. Geoghegan Hart (GBR) 1:38. 11. Bilbao (ESP) 1:39. 12. Konrad (AUT) 1:41. 14. Bakelants (BEL) 2:21. 15. Morabito 2:22. Ferner: 33. Schär 9:43. 42. Albasini 13:29. 44. Küng 13:41. 45. van Avermaet 13:46. 55. Sagan 16:01. 74. Hollenstein 22:21. 94. Elmiger 27:33. 106. Rast 31:58.

Programm heute. 6. Etappe: Locarno–La Punt (166,7 km).

Schweiz gegen Weissrussland in Biel

Das Schweizer Davis-Cup-Team bestreitet die Begegnung gegen Weissrussland um den Verbleib in der Weltgruppe der besten 16 Nationen vom 15. bis 17. September in Biel. Gespielt wird auf einem Hartplatz. Die Halle, in der im April die erste Ausgabe des WTA-Turniers Ladies Open Biel durchgeführt wurde, bietet 2700 Zuschauern Platz. Der Vorverkauf beginnt am 7. Juli. Roger Federer hat seinen Verzicht bereits bekanntgegeben.

Turnier im Ausland

Stuttgart. ATP-Turnier (630 785 Euro/Rasen). 2. Runde: Haas (GER) s. Federer (SUI/1) 2:6, 7:6 (10:8), 6:4.

Europacup-Auslosungen

Männer. CEV-Cup. Sechzehntelfinal (5. bis 7. und 19. bis 21. Dezember): Amriswil – Verlierer der 3. Champions-League-Qualifikationsrunde Omonia Nikosia/Bjeliko Pole (MNE)/Jastrzebski Wegiel (POL). – Challenge Cup. 2. Runde (21. bis 23. und 28. bis 30. November): Lausanne – Tricolorul Ploiesti (ROU). – Sechzehntelfinals (5. bis 7. und 19. bis 21. Dezember): Sieger Lausanne/Ploiesti – Stroitel Minsk, Sieger Spartak Myjava (SVK)/Union Waldviertel (AUT) – Näfels, Schönenwerd – Menen (BEL).

Frauen. CEV-Cup. Sechzehntelfinals (12. bis 14. Dezember und 9. bis 11. Januar 2018): Chimik Juschni (UKR) – Franches-Monta­gnes, Düdingen – Verlierer der 2. Champions-League-Qualifikationsrunde Hapoel Kfar Saba (ISR)/Rzeszow (POL). – Challenge Cup. Sechzehntelfinals (12. bis 14. Dezember und 9. bis 11. Januar 2018): Holte (DEN) – Neuchâtel, Aesch-Pfeffingen – Mladost Zagreb.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.