Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Allgemeines

Topsponsor McDonald’s beendet Partnerschaft mit IOC

Die amerikanische Fast-Food-Kette McDonald’s steigt vorzeitig als Top-Level-Sponsor bei den Olympischen Spielen aus. Wie das Internationale Olympische Komitee (IOC) mitgeteilt hat, ist der bis 2020 laufende Vertrag vorzeitig und in gegenseitigem Einverständnis aufgelöst worden. Über die genauen Details der Trennung wurde nichts bekannt. McDonald’s ist seit 1976 ein Olympiasponsor. 2012 war ein neuer Achtjahresvertrag abgeschlossen worden.

24-Stunden-Rennen

Le Mans (FRA).Startaufstellung (Start heute, 15 Uhr): 1. Kamui Kobayashi/Mike Conway/Stéphane Sarrazin (JPN/GBR/FRA), Toyota, 3:14,791 (Streckenrekord, vorher Neel Jani 3:16,887/2015). 2. Sébastien Buemi/Kazuki Nakajima/Anthony Davidson (SUI/JPN/GBR), Toyota, 3:17,128. 3. Neel Jani/André Lotterer/Nick Tandy (SUI/GER/GBR), Porsche, 3:17,259.

Exploit von Heidrich/ Vergé-Dépré in Den Haag

Joana Heidrich/Anouk Vergé-Dépré gelang am World-Tour-Turnier in Den Haag ein Exploit. Sie besiegten die topgesetzten Weltranglistenersten Larissa/Talita aus Brasilien in zwei Sätzen. Dank des 23:21, 21:17-Siegs schliessen die neuformierten Schweizerinnen die Vorrunde auf dem ersten Platz der Gruppe A ab.

Kanadier Raymond zu Bern

Bern verstärkt sein Kader für die kommende Saison mit dem Kanadier Mason Raymond. Der 31-jährige Flügelstürmer, der im vergangenen Dezember mit dem Team Canada den Spengler-Cup gewonnen hat, wechselt mit der Erfahrung von 609 NHL-Spielen, in denen ihm 123 Tore und 148 Assists gelungen sind, zum Schweizer Meister.

Adrian Wichser bestreitet die 21. Saison

Der NLB-Verein Winterthur meldet die Vertragsverlängerung mit Captain Adrian Wichser. Der 37-jährige ehemalige Schweizer Internationale wird im September seine 21. Saison in den höchsten zwei Ligen in Angriff nehmen. Mit Lugano und den ZSC Lions hat Wichser dreimal den Schweizer-Meister-Titel gewonnen.

Phil Housley Trainer der Buffalo Sabres

Phil Housley ist zum Cheftrainer der NHL-Organisation der Buffalo Sabres bestimmt worden. Der 53-jährige Amerikaner war in den vergangenen vier Jahren als Assistenzcoach von Stanley-Cup-Finalist Nashville für die Verteidigung um die Schweizer Roman Josi und Yannick Weber zuständig. In Buffalo trägt er erstmals die alleinige Verantwortung als Headcoach.

EM

Tiflis. Männer. Degen. Teams. Schlussklassement: 1. Russland (Wadin Anochin, Nikita Glazkow, Sergej Chodos, Pawel Suchow). 2. Ukraine. 3. Tschechien. 4. Deutschland. 5. Ungarn. 6. Frankreich. 7. Italien. 8. Schweiz (Heinzer, Niggeler, Steffen, Kuhn). – 18 Teams.

Final: Russland – Ukraine 33:32. – Um Platz 3: Tschechien – Deutschland 23:22. – Halbfinals: Russland – Deutschland 41:30. Ukraine – Tschechien 18:14.

Schweizer Resultate. Achtelfinals: Schweiz (Nummer 5 der Setzliste) – Spanien (12) 45:27. – Viertelfinals: Schweiz – Russland (4) 34:45. – Um Plätze 5 bis 8: Schweiz – Frankreich (1) 39:45. – Um Platz 7: Schweiz – Italien (2) 41:44.

Ehemaliger St. Galler Tréand zurück zu Xamax

Der Stürmer Geoffrey Tréand kehrt zu Xamax zurück. Der 31-jährige Franzose wechselt mit einem Einjahresvertrag innerhalb der Challenge League vom FC Aarau zu den Neuenburgern. Für Xamax hatte Tréand ein erstes Mal von Sommer 2010 bis Ende 2011 gespielt. Sion, Ser­vette und der FC St. Gallen waren danach seine nächsten Stationen.

Montpellier will Johan Djourou verpflichten

Wechselt Johan Djourou nach Jahren in der Premier League und in der Bundesliga in die französische Ligue 1? Jedenfalls zeigt sich Montpellier, der 15. der vergangenen Saison, an der Verpflichtung des 30-jährigen Schweizer Internationalen interessiert. Beim Hamburger SV, für den er seit dem Jahr 2013 gespielt hatte, fiel Djourou in Ungnade. In der entscheidenden Phase der Saison gehörte er nicht einmal mehr zum Kader.

Everton investiert über 65 Millionen Franken

Premier-League-Club Everton rüstet auf. Der Liverpooler Verein hat über 60 Millionen Franken in zwei Spieler investiert. Unter anderen verpflichtete der Club den bis anhin teuersten englischen Goalie. Für eine Ablösesumme, die sich auf 37 Millionen Franken erhöhen könnte, holte Everton von Absteiger Sunderland den 23-jährigen Jordan Pickford. Dies macht den Torhüter nach seiner ersten Premier-League-Saison mit 29 Einsätzen zum teuersten nationalen Torhüter.

Storck bleibt trotz Blamage Ungarns Nationaltrainer

Trotz der blamablen 0:1-Niederlage gegen Andorra am vergangenen Samstag in der WM-Qualifikation bleibt der Deutsche Bernd Storck Nationaltrainer von Un­garn. «Er verdient eine zweite Chance», erklärte Verbandspräsident Sandor Csanyi im staatlichen Sport-TV. Zuvor hatte Storck in einer mehrstündigen Sitzung des Vorstands Rechenschaft über seine Arbeit abgelegt.

Confederations Cup

Russland. Heute spielen: 17.00 Russland – Neuseeland. – Morgen spielen: 17.00 Portugal – Mexiko. 20.00 Kamerun – Chile.

U21-EM

Polen.Vorrunde. Gruppe A. 1. Runde.In Kielce: Schweden (bis 73. mit Fransson/Basel) – England 0:0. – In Lublin: Polen – Slowakei 1:2.

117. US Open

Erin, Wisconsin. Turnier (12 Mio. Dollar/Par 72). Stand nach der 1. Runde: 1. Rickie Fowler (USA) 65. 2. Paul Casey (ENG) und Xander Schauffele (USA) je 66. 4. Fleetwood (ENG), Koepka (USA) und Harman (USA) je 67. 7. Reed (USA), Na (USA), Leishman (AUS) und Hadwin (CAN) je 68. 11. u. a. Westwood (ENG), Si-Woo (KOR). Ferner: 18. Garcia (ESP), Els (RSA) und Fitzpatrick (ENG) je 70. 29. Love (USA) und Johnson (USA) je 71. 45. Rose (ENG), Scott (AUS) und Kaymer (GER) je 72. 61. Spieth (USA) und Noren (SWE) je 73. 82. Stenson (SWE) 74. 102. Johnson (USA) und Watson (USA) je 75. 143. McIlroy (NIR) 78. 151. Day (AUS) 79. – 156 klassiert.

Acht Schweizer im Hauptfeld

Die Athletissima vom 6. Juli in Lausanne profitiert vom Aufschwung in der Schweizer Leichtathletik. Acht Schweizerinnen und Schweizer finden in den Hauptfeldern Unterschlupf, die 13 Olympiasieger von Rio präsentieren. Alex Wilson läuft die 100 m gegen Justin Gatlin und Asafa Powell. Kariem Hussein und Alain-Hervé Mfomkpa tragen ein Schweizer Duell auf der langen Hürdenstrecke aus. Selina Büchel will über 800 m erneut unter zwei Minuten laufen.

Dillier weiterhin Gesamt- zweiter an der Route du Sud

Der Aargauer Silvan Dillier befindet sich an der Route du Sud auch nach der zweiten Etappe auf Platz zwei der Gesamtwertung. Der 26-Jährige aus dem BMC-Team liegt unverändert 24 Sekunden hinter dem französischen Leader Julien Loubet. Tagessieger des zweiten Teilstücks wurde der Italiener Elia Viviani, der im Spurt des Feldes gewann.

81. Tour de Suisse

7. Etappe. Zernez–Sölden-Tiefenbachgletscher/AUT (160,8 km): 1. Simon Spilak (SLO) 3:58:36. 2. Ion Izagirre (ESP) 0:22. 3. Joe Dombrowski (USA) 0:36. 4. Caruso (ITA) 1:04. 5. Kruijswijk (NED), gleiche Zeit. 6. Hirt (CZE) 1:07. 7. Taaramäe (EST) 1:33. 8. Nieve (ESP) 1:47. 9. Costa (POR) 1:53. 10. Bilbao (ESP) 2:40. 11. Frank (SUI). 12. Pozzovivo (ITA), beide gleiche Zeit. Ferner: 37. Schär (SUI) 11:56. 56. Küng (SUI) 17:28. 60. Hollenstein (SUI) 18:03. 68. Elmiger (SUI) 19:51. 98. Van Avermaet (BEL) 22:53. 108. Albasini (SUI) 24:30. 109. Rast (SUI), gleiche Zeit. 135. Sagan (SVK) 27:22. – 147 gestartet, 146 klassiert. – Nicht am Start: u. a. Morabito (SUI).

Gesamtklassement: 1. Spilak 26:02:16. 2. Caruso 0:52. 3. Kruijswijk 1:05. 4. Pozzovivo 2:28. 5. Costa 2:35. 6. Frank 2:51. 7. Nieve 2:54. 8. Izagirre 3:51. 9. Soler (ESP) 4:07. 10. Bilbao 4:10. Ferner: 30. Schär 33:08. 49. Van Avermaet 48:41. 57. Küng 55:01. 68. Albasini 1:04:25. 70. Hollenstein 1:06:30. 71. Sagan 1:07:50. 75. Elmiger 1:11:13. 109. Rast 1:31:36.

Weltcup

Poznan (POL).Männer. Vorlauf. Einer: 1. Angel Fournier Rodriguez (CUB) 6:43,31. 2. Nico Stahlberg (SUI) 6:52,80. – Hoffnungslauf: 1. Stahlberg 7:04,43. – Stahlberg für Halbfinal qualifiziert.

Frauen. Vorlauf. Leichtgewicht. Einer: 1. Patrizia Merz (SUI) 7:29,280. – Merz für Halbfinal qualifiziert.

America’s Cup

Hamilton (BER). Best of 13. Die Teams. Titelverteidiger: USA (Oracle Team USA/Skipper Jimmy Spithill). – Herausforderer: Neuseeland (Emirates Team New Zealand/Peter Burling). – Die Renndaten (je 2 Regatten pro Tag): Heute. – Morgen, 18. Juni. – Samstag, 24. Juni. – Sonntag, 25. Juni. – Eventuell weitere Regatten. – Bemerkungen: Die Wettfahrten beginnen jeweils um 19 Uhr Schweizer Zeit. – Die USA erhalten dank ihrem Sieg in der Round Robin einen Bonuspunkt, der Neuseeland als Minuszähler angerechnet wird. Der Score vor Beginn des Cups lautet: USA – Neuseeland 0:-1. Die Kiwis brauchen demnach acht Siege.

Turniere im Ausland

Stuttgart. ATP-Turnier (630 785 Euro/Rasen). Viertelfinals: Lopez (ESP) s. Berdych (CZE/3) 6:7 (4:7), 6:3, 6:4. Pouille (FRA/4) s. Kohlschreiber (GER) 6:4, 2:6, 6:3. – Halbfinal-Tableau: Mischa Zverev (GER/6) – Lopez; Pouille (4) – Paire (FRA).

’s-Hertogenbosch (NED). ATP-Turnier (589 185 Dollar/Rasen). Viertelfinals: Cilic (CRO/1) s. Pospisil (CAN) 6:3, 7:5. Alexander Zverev (GER/2) s. Benneteau (FRA) 6:0, 6:4. Karlovic (CRO/3) s. Medwedew (RUS) 6:4, 6:4. – Halbfinal-Tableau: Cilic (1) – Karlovic (3); Muller (LUX/4) – Zverev (2).

’s-Hertogenbosch (NED). WTA-Turnier (226 750 Dollar/Rasen). Einzel. Viertelfinals: Zurenko (UKR/7) s. Mladenovic (FRA/2) 6:3, 6:1. – Doppel. Halbfinal: Cibulkova/ Flipkens (SVK/BEL) s. Knoll/Vandeweghe (SUI/USA/3) 7:6 (7:5), 6:2.

EM

Kitzbühel. Einzel. Olympische Distanz (1,5 km Schwimmen/40 km Radfahren/10 km Laufen): Frauen: 1. Jessica Learmonth (GBR) 1:57:50. 2. Sophie Coldwell (GBR) 0:15 zurück. 3. Alice Betto (ITA) 0:41. Ferner: 6. Annen (SUI) 0:57. Ferner: 21. Berger (SUI) 7:17. – 22 klassiert.

Beachvolleyball

Swiss Tour in Olten (Sa/So).

Leichtathletik

B-Meeting. Oberseemeeting, in Jona (So).

Rad

Tour de Suisse. 7. Etappe: Rundkurs in Schaffhausen (Sa). – 8. Etappe: Zeitfahren in Schaffhausen (So).

Schwingen

Nordostschweizer Fest in Davos (So).

Basellandschaftliches Kantonalfest Oberdorf (So).

Bergkranzfest in Schwarzsee (So).

Fussball

2. Liga interregional. Samstag: 16.00 Uzwil – Sirnach. 18.00 Chur – Linth. 18.00 Kreuzlingen – Schaffhausen. 18.00 Frauenfeld – Freienbach. 18.00 Kosova – Uster. 18.00 Wil – St. Margrethen. 18.00 Rüti – Winkeln.

Frauen NLB. Abstiegsrunde. Sonntag: 15.00 St. Gallen – Therwil.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.