Allgemeines

Drucken
Teilen

Blöchlinger gewinnt im Zeitfahren Gold

Am zweiten Tag des Europäischen Jugend-Olympia-Festivals in Györ feierte die Schweizer ­Delegation ihren ersten Sieg. Die 16-jährige Appenzeller Radrennfahrerin Ronja Blöchlinger setzte sich im Strassen-Zeitfahren durch. Eine weitere Medaille gab es durch Antonio Djakovic im Schwimmen. Der 14-Jährige belegte über 400 m Freistil Rang drei. Zum Abschluss des zweiten Wettkampftages durften sich auch die Kunstturner Davide Bieri, Dominic Tamsel und Andrin Frey über die Bronzemedaille im Teamwettbewerb freuen.

Silbermedaille für die Schweizer Faustballer

Die Schweizer Faustballer haben an den World Games im polnischen Wroclaw auf ärgerliche Weise Gold verspielt. Im Final unterlagen sie Weltmeister Deutschland 3:4, nachdem sie mit 3:1 Sätzen geführt hatten.

B-EM

Belgrad. Zweiter Spieltag: Serbien – Schweiz 11:24. – Tabelle (je 2 Spiele): 1. Österreich und Israel, je 2 Siege/keine Niederlage. 3. Serbien und Schweiz, je 1/1. 5. Bulgarien und Griechenland, je 0/2.

Olympiasiegerin Jennings nicht an der WM in Wien

Die je dreifache Olympiasiegerin und Weltmeisterin Kerri Walsh Jennings kann nicht an der WM in Wien teilnehmen. Die 38-jährige Amerikanerin verletzte sich am World-Tour-Turnier in Olsz­tyn an der rechten Schulter.

Servette-Coach Woodcraft in Kanadas Trainerstab

Craig Woodcraft, der neue Trainer von Servette, wurde für die Saison 2017/2018 zum Assistenztrainer des Teams Canada ernannt. Dies vermeldete Kanadas Eishockey-Verband. Woodcraft wird die Kanadier unter Headcoach Willie Desjardins an die Olympischen Spiele im südkoreanischen Pyeongchang begleiten.

KHL-Spieler Saripow wegen Dopings gesperrt

Danis Saripow, Derek Smith und Andrej Konew sind wegen Dopings gesperrt worden. Saripow, dreifacher Weltmeister mit Russland, wurde 2016/17 positiv auf ein Stimulanzium und ein verbotenes, harntreibendes oder zur Verschleierung genutztes Mittel getestet. Er wurde bis Mai 2019 gesperrt. Dem kanadischen Verteidiger Smith und dem Russen Konew wurden unerlaubte Stimulanzien nachgewiesen. Smith wurde bis September 2018, Konew bis November 2017 suspendiert.

Zweijahresvertrag für Mirco Müller

Mirco Müller hat bei den New Jersey Devils einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Der 22-jährige Winterthurer erhielt einen Einwegvertrag, der ihm im ersten Jahr 775 000 Dollar garantiert. Müller war Mitte Juni in einem Tauschgeschäft gegen zwei Draft-Picks der zweiten und ­fünften Runde von den San Jose Sharks zu den New Jersey Devils gewechselt. Dort ist er künftig mit dem Schweizer Nummer-1-Draft Nico Hischier im Kader.

U18

In Romanshorn: Schweiz – Tschechien 3:4 (0:3, 1:0, 2:1). – Tore für die Schweiz: Wetter, Aebischer, Weibel.

WM

Leipzig. Männer. Degen-Teamwettbewerb (36 Teams): 1. Frankreich (Yannick Borel, Ronan Gustin, Daniel Jérent, Jean-Michel Lucenay). 2. Schweiz (Max Heinzer, Georg Kuhn, Michele Niggeler, Benjamin Steffen). 3. Russland. 4. Ungarn. 5. Italien. 6. Ukraine.

Final: Frankreich (Nummer 1 der Setzliste) – Schweiz (Nummer 7) 45:43. – Halbfinals: Frankreich – Russland 45:43. Schweiz – Ungarn (6) 37:32. – Um Platz 3: Russland – Ungarn 45:38.

Schweizer Gefechte ab Sechzehntelfinals: Schweiz – Kolumbien (28) 45:38, s. Japan (10) 45:32, s. Italien (2) 22:20.

Kroate Misic zu Aarau

Der FC Aarau verstärkt sein Kader für die Challenge League mit dem 23-jährigen Mittelfeldspieler Petar Misic. Der in Deutschland geborene Kroate, der zuletzt in der Heimat beim 1.-Liga-Verein Cibalia Vinkovci spielte, hat sich für zwei Jahre verpflichtet.

Bayern München wochenlang ohne Bernat

Bayern München muss in den ersten Wochen der Saison auf Linksverteidiger Juan Bernat verzichten. Der siebenfache spanische Internationale erlitt beim 0:4 im Testspiel gegen Milan einen Riss des Syndesmosebandes im linken Sprunggelenk. Über die Ausfallzeit machten die Münchner keine Angaben.

Champions League

3. Qualifikationsrunde. Hinspiele:

Karabach (AZE) – Tiraspol (MDA) 0:0

Slavia Prag – Borissow (BLR) 1:0 (1:0 )

AEK Athen – ZSKA Moskau 0:2 (0:1 )

Steaua Bukarest – Viktoria Pilsen 2:2 ( 1:1 )

Vardar Skopje – Kopenhagen 1:0 (0:0)

Partizan Belgrad – Olympiakos1:3 ( 1:1 )

Heute spielen (u.a.):

18.30 Dynamo Kiew – Young Boys

18.45 Salzburg – Rijeka (CRO)

20.45 Celtic Glasgow – Rosenborg

20.45 Nice – Ajax Amsterdam

Rückspiele am 1./2. August

Frauen-EM

In den Niederlanden. Gruppe B. 3. Spieltag. Schweden – Italien 2:3 (1:2). Russland – Deutschland 0:2 (0:1). – Tabelle (je 3 Spiele): 1. Deutschland* 7 (4:1). 2. Schweden* 4 (4:3). 3. Russland 3 (2:5). 4. Italien 3 (5:6). – Deutschland und Schweden in den Viertel­finals, Russland und Italien ausgeschieden.

Erste Viertelfinal-Paarungen: Niederlande – Schweden, Deutschland – Dänemark.

Gruppe C

Heute spielen:

20.45 Schweiz – Frankreich in Breda

20.45 Island – Österreich in Rotterdam

Tabelle (je 2 Spiele): 1. Frankreich und Österreich, je 4 (2:1). 3. Schweiz 3. 4. Island 0. – Island ausgeschieden.

Modus: Die besten zwei der vier Gruppen qualifizieren sich für die Viertelfinals. Bei Punktgleichheit entscheiden die Kriterien Punkte, dann Tordifferenz und dann die Anzahl geschossener Tore aus den direkten Begegnungen über die Klassierung.

Albane Valenzuela Favoritin auf den EM-Titel

144 Golferinnen spielen ab heute in Lausanne um den Titel an der EM der Amateurinnen. Zu den Favoritinnen gehört eine Schweizerin: die 19-jährige Albane Valenzuela aus Genf. Als Nummer drei der Weltrangliste der Amateurinnen steht Valenzuela unter besonderer Beobachtung. An den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro kam sie ex aequo als beste Amateurin mitten unter den weltbesten Profis auf den 21. Platz.

Flügel Kaufmann zurück zu Suhr Aarau

Joel Kaufmann kehrt zu Suhr Aarau zurück. Der 26-jährige linke Flügel soll die Lücke schliessen, die durch den Ausfall von Beau Kägi entstanden ist. Der 24-jährige Kägi fällt wegen eines Kreuzbandrisses aus. Kaufmanns Engagement ist bis Ende Jahr befristet. Zwischen 2008 und 2014 hatte er schon einmal für Suhr Aarau gespielt. Zuletzt war er beim 1.-Liga-Club Olten tätig.

Rutherford kann Weitsprung- Titel nicht verteidigen

Der 30-jährige Engländer Greg Rutherford muss als Titelverteidiger im Weitsprung auf die Teilnahme an der am übernächsten Freitag beginnenden Heim-WM in London verzichten. Der Olympiasieger von 2012 pausiert wegen einer Knöchelverletzung.

Schär und Wyss weiter bei BMC

Einen Tag nach Reto Hollenstein mit Katjuscha-Alpecin haben auch Michael Schär und Danilo Wyss die Verträge mit ihrem Team BMC um eine Saison ­verlängert. Der 30-jährige Schär nimmt 2018 seine neunte Saison mit der amerikanisch-schweizerischen Equipe in Angriff, der ein Jahr ältere Wyss seine elfte. Für 2018 besitzt mit Kilian Frankiny ein dritter Schweizer einen Vertrag mit BMC.

EM

Göteborg. (22. bis 27. August). Springreiten. Schweizer Aufgebot: Romain Duguet (Muri b. Bern), Twentytwo des Biches. Paul Estermann (Hildisrieden), Lord Pepsi. – Martin Fuchs (Wängi TG), Clooney. Steve Guerdat (Elgg), Hannah oder Bianca. Werner Muff (Seuzach), Daimler. – Der Ersatzreiter wird nach dem Abschlusstraining am 22. August bestimmt.

EM

Baku (AZE). Männer. Schnellfeuerpistole 25m: 1. Nikita Suchanow (RUS) 33 Punkte. 2. Peeter Olesk (EST) 30. 3. Christian Reitz (GER) 24. Ferner (nicht im Final der besten 6): 17. Lötscher (SUI) 572.

Frauen. Trap: 1. Arianna Perilli (SMR) 37 (Shoot-off: 4). 2. Jekaterina Rabaja (RUS) 37 (3). 3. Satu Mäkelä-Nummela (FIN) 28. – Ohne Schweizer Beteiligung.

WM

Budapest.Finals. Männer. 200 m Crawl: 1. Sun Yang (CHN) 1:44,39. 2. Townley Haas (USA) 1:45,04. 3. Alexander Krasnich (RUS) 1:45,23.

100 m Rücken: 1. Xu Jiayu (CHN) 52,44. 2. Matt Grevers (USA) 52,48. 3. Ryan Murphy (USA) 52,59.

Frauen. 1500 m Crawl: 1. Katie Ledecky (USA) 15:31,82. 2. Mireia Belmonte (ESP) 15:50,89. 3. Simona Quadarella (ITA) 15:53,86. Ferner: 7. Hassler (LIE) 16:14,86.

100 m Rücken: 1. Kylie Masse (CAN) 58,10 (Weltrekord, zuvor Gemma Spofforth/GBR in 58,12 am 28. Juli 2009 in Rom). 2. Kathleen Baker (USA) 58,58. 3. Emily Seebohm (AUS) 58,59.

100 m Brust: 1. Lilly King (USA) 1:04,13 (Weltrekord, zuvor Ruta Meilutyte/LTU in 1:04,35 am 29. Juli 2013). 2. Katie Meili (USA) 1:05,03. 3. Julia Jefimowa (RUS) 1:05,05.

Männer. Halbfinals. 50 m Brust: 1. Adam Peaty (GBR) 25,95 (Weltrekord, zuvor Peaty im Vorlauf in 26,10).

Vorläufe. 50 m Brust: 1. Peaty 26,10 (Weltrekord, zuvor Peaty in 26,42 am 4. August 2015 in Kasan/RUS). Ferner, ausgeschieden: 29. Käser (SUI) 27,84. – 81 Teilnehmer.

200 m Delfin: 1. Laszlo Cseh (HUN) 1:54,08. Ferner, ausgeschieden: 20. Nils Liess (SUI) 1:57,96. – 44 Teilnehmer. – Frauen. 200 m Crawl: 1. Federica Pellegrini (ITA) 1:56,07. Ferner, ausgeschieden: 18. Ugolkova (SUI) 1:59,13. – 52 Teilnehmerinnen.

Schonfrist für die Schweizer in Gstaad

An den Swiss Open in Gstaad hat es auch den zweiten Tag verregnet. Die Partien von Henri Laaksonen und Marco Chiudinelli wurden vertagt. Ab heute herrscht nun aber Hochbetrieb. Laaksonen (ATP 95) trifft auf den zweimaligen Gstaader Turniersieger Thomaz Bellucci (ATP 66). Chiudinelli (ATP 214) bekommt es mit dem Italiener Paolo Lorenzi (ATP 36) zu tun.

Swiss Open

Gstaad. ATP-Turnier (540 310 Euro/Sand). Einzel. 1. Runde: Haase (NED/6) s. Olivo (ARG) 6:1, 6:4. Brown (GER) s. Lajovic (SRB/7) 6:3, 7:6 (7:3). Sousa (POR/8) s. Giraldo (COL) 6:3, 6:3. Monteiro (BRA) s. Dolgopolow (UKR) 7:6 (7:5), 3:6, 6:3. Albot (MDA) s. Juschni (RUS) 4:6, 7:6 (8:6), 7:5.

Turnier im Ausland

Bastad (SWE). WTA-Turnier (250 000 Dollar/Sand). 1. Runde: Golubic (SUI) s. Trevisan (ITA) 6:4, 6:3. Wozniacki (DEN/1) s. Parmentier (FRA) 6:3, 3:6, 6:2. Garcia (FRA/3) s. Begu (ROU) 5:7, 6:3, 6:4. – Golubic im Achtelfinal gegen Wozniacki.