Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Allgemeines

Wada stellt 95 Untersuchungen gegen russische Athleten ein

Die Welt-Anti-Doping-Agentur (Wada) hat die Untersuchungen gegen Verstösse der Anti-Doping-Regeln bei 95 von 96 russischen Athleten eingestellt. «Die Nachweisbarkeit war ungenügend, um eine Verletzung der Anti-Doping-Regeln bei diesen 95 Athleten festzustellen», teilt der Schweizer Wada-Generaldirektor Olivier Niggli mit. Weiter sagt er: «Jahre nach den möglichen Verstössen sind die Möglichkeiten der Aufdeckung oft sehr eingeschränkt.»

Bottas verlängert mit Mercedes

Mercedes bleibt für die Formel-1-Saison 2018 das Fahrer-Duo erhalten. Der Vertrag mit Valtteri Bottas wird um ein Jahr verlängert. Der 28-jährige Finne war nach dem überraschenden Rücktritt von Weltmeister Nico Rosberg von Williams verpflichtet worden und hat in seiner ersten Saison im Silberpfeil seine ersten zwei Siege sowie neun Podestplätze herausgefahren.

Sainz schon bald zu Renault

Für das übernächste Rennen in Malaysia bahnt sich ein personeller Wechsel im Renault-Werkteam an. Neuer Teamkollege von Nico Hülkenberg soll Carlos Sainz von Toro Rosso werden. Der Spanier würde den ungenügenden Briten Jolyon Palmer ersetzen. Das frei gewordene Cockpit bei Toro Rosso geht an den 21-jährigen Franzosen Pierre Gaisley, der bisher Testfahrer gewesen ist. Bei Toro Rosso wird er Teamkollege von Daniil Kwjat.

Bryants Rückennummern tabu

Die Los Angeles Lakers werden nie mehr einen Spieler mit der Rückennummer acht oder 24 auflaufen lassen. Die Nummern der zurückgetretenen Club-Ikone Kobe Bryant werden nicht mehr vergeben. Zudem werden zwei Trikots mit besagten Nummern unter das Hallendach gezogen. Bryant spielte von 1996 bis 2016 für die Lakers und gewann fünfmal die Meisterschaft. In der ewigen Skorerliste belegt er hinter Kareem Abdul-Jabbar and Karl Malone Platz drei.

NLB

1. Runde:

Olten – Langenthal3:1 (0:0, 1:1, 2:0)

Morgen spielen

20.00 Thurgau – Rapperswil-Jona

20.00 EVZ Academy – Ajoie

20.00 Winterthur – GCK Lions

Cedric Itten zurück zu Basel

Der FC Basel holt den ausgeliehenen Stürmer Cedric Itten vom FC Luzern zurück. Die Luzerner erhalten im Gegenzug den 19-jährigen Mittelfeldspieler Dereck Kutesa, der in der aktuellen Super-League-Saison auf neun Einsatzminuten kam.

Thuner Spendenaktion brachte 1,5 Millionen Franken ein

Die im November 2016 lancierte Spendenaktion trug dem FC Thun einen Gewinn von 1,5 Millionen Franken ein. «Ohne dieses Geld gäbe es den FC Thun nicht mehr», sagte der Präsident Markus Lüthi gestern an der Generalversammlung der FC Thun AG. Die Berner Oberländer schlossen das Geschäftsjahr 2016 dennoch mit einem Verlust von 153 000 Franken ab. Für dieses Jahr droht erneut ein Loch, weil ein strukturelles Defizit besteht. Den Verlust will der FC Thun unter anderem mit verbesserten Zuschauereinnahmen eingrenzen.

Pogba mit Muskelverletzung

Manchester United muss einige Wochen ohne den französischen Internationalen Paul Pogba auskommen. Der 24-Jährige erlitt gegen Basel eine Muskelverletzung und musste nach 18 Minuten ausgewechselt werden.

Champions League

1. Runde:

Gruppe E

Liverpool – Sevilla2:2 (2:1)

Maribor – Spartak Moskau1:1 0:0)

Gruppe F

Schachtar Donezk – Napoli2:1 (1:0)

Feyenoord – Manchester City0:4 (0:3)

Gruppe G

Porto – Besiktas Istanbul1:3 (1:2)

RB Leipzig – AS Monaco1:1 (1:1)

Gruppe H

Tottenham – Borussia Dortmund3:1 (2:1)

Real Madrid – APOEL Nikosia3:0 (1:0)

Europa League

1. Runde: Heute spielen

Gruppe B

19.00 Young Boys – Partizan Belgrad

19.00 Dynamo Kiew – Korça (ALB)

Gruppe G

21.05 Hapoel Be’er Scheva (ISR) – Lugano

21.05 Steaua Bukarest – Viktoria Pilsen

Gruppe A

19.00 Slavia Prag – Maccabi Tel Aviv

19.00 Villarreal – Astana (KAZ)

Gruppe C

19.00 Hoffenheim – Sporting Braga

19.00 Basaksehir – Ludogorez Rasgrad

Gruppe D

19.00 Austria Wien – AC Milan

19.00 Rijeka (CRO) – AEK Athen

Gruppe E

19.00 Atalanta Bergamo – Everton

19.00 Apollon Limassol – Olympique Lyon

Gruppe F

19.00 Kopenhagen – Lokomotive Moskau

19.00 Fastav Zlín (CZE) – Sheriff Tiraspol

Gruppe H

21.05 Arsenal – Köln

21.05 Roter Stern Belgrad – BATE Borisov

Gruppe I

21.05 Olympique Marseille – Konyaspor

21.05 Vitória Guimarães – Salzburg

Gruppe J

21.05 Hertha Berlin – Athletic Bilbao

21.05 Sorja Luhansk (UKR) – Östersunds

Gruppe L

21.05 Zulte Waregem (BEL) – Nice

21.05 Vitesse Arnheim – Lazio Rom

Gruppe K

21.05 San Sebastian – Rosenborg

21.05 Vardar Skopje – Zenit St. Petersburg

NLA

2. Runde:

St. Otmar – Wacker Thun23:32 (12:14)

1. Wacker Thun 2 2 0 0 66:43 4

2. Pfadi W’thur 2 1 1 0 52:40 3

3. Suhr Aarau 2 1 1 0 48:47 3

4. Bern Muri 1 1 0 0 33:25 2

5. Kadetten SH 1 1 0 0 33:29 2

6. Kriens-Luzern 1 1 0 0 27:24 2

7. Gossau 1 0 0 1 20:34 0

8. Endingen 2 0 0 2 52:61 0

9. St. Otmar 2 0 0 2 52:65 0

10. GC Amicitia 2 0 0 2 44:59 0

St. Otmar – Wacker Thun 23:32 (12:14)

550 Zuschauer – Sr. Sager, Styger.

Strafen: je 6mal 2 Minuten plus Restausschluss Wetzel (7./St. Otmar) und Friedli (17./Wacker).

St. Otmar: Shejbal (1. bis 30)/Kindler; Hedin (1), Hörler (2), Gwerder (1), Gasser (1), Geissbühler (5), Jurilj (4), Zdrahala (4), Wetzel, Kaiser (3/3), Milovic (2), Höning.

Wacker Thun: Winkler; Linder (1), Rubin (8/1), Suter (3), Giovanelli (5), Lanz (2), Glatthard, Caspar (2), Friedli, von Deschwanden (8/4), Felder (1), Krainer (2), Huwyler.

Schweizer Cup

Achtelfinals:

Heute spielen

20.00 Fortitudo Gossau – Kriens-Luzern (MNLA)

Neues Rennen in Saison 2018

Der Motorrad-Weltverband FIM hat den provisorischen Kalender für die Saison 2018 veröffentlicht. In der kommenden Saison wird ein Rennen mehr als 2017 ausgetragen werden. Neu im Kalender figuriert der GP von Thailand in Buriram. Traditionell wird die Saison mit dem Flutlichtrennen in Katar beginnen und in Valencia enden.

Albasini gewinnt Halbklassiker

Michael Albasini gewinnt im Sprint den italienischen Halb-Klassiker Coppa Agostini in der Lombardei. Für den 36-jährigen Thurgauer ist es der dritte bedeutende Erfolg in diesem Jahr, nachdem er an der Baskenland-Rundfahrt und der Tour de Romandie jeweils einen Etappensieg feiern konnte. Nach dem 196,5 km langen Rennen sagte er: «Ich dachte, dass es in der Endphase einen hektischen Sprint geben würde. Doch dies war nicht einmal der Fall. So konnte ich einen langen Endspurt hinlegen».

Küng und Dillier an der WM

Das Team BMC startet mit Stefan Küng und Silvan Dillier zum WM-Mannschaftszeitfahren im norwegischen Bergen. Beim am Sonntag stattfindenden Rennen strebt die schweizerisch-amerikanische Equipe den dritten Titel nach 2014 und 2015 an. Neben den beiden Schweizern gehören die Australier Rohan Dennis und Miles Scotson sowie die Italiener Daniel Oss und Manuel Quinziato der sechsköpfigen BMC-Mannschaft an.

Team-EM

Luxemburg. 2. Division (Ränge 17 – 32). Männer. Gruppe F. 1. Runde: Schweiz (ITTF 57) – Türkei (42) 0:3. – Lionel Weber (Saint-Louis/FRA) u. Ahmet Li 1:3. Cédric Tschanz (Rio-Star Muttenz) u. Ibrahim Gunduz 1:3. Nicolas Champod (Nîmes/FRA) u. Abdullah Yigenler 0:3. – Tschechien (16) – Bulgarien (35) 3:0.

Frauen. Gruppe E. 1. Runde: Schweiz (37) – Slowakei (20) 3:2. – Rahel Aschwanden (Schiltigheim/FRA) s. Eva Jurkova 3:0. Rachel Moret (Nîmes/FRA) u. Lucia Truksova 2:3. Céline Reust (Uster) u. Tatiana Kukulkova 1:3. Moret s. Jurkova 3:2. Aschwanden.s. Truksova 3:1. – Litauen (33) – Finnland (65) 3:2.

WM-Serie

Rotterdam. Grand Final (olympische Distanz/1,5 km Schwimmen/40 km Rad/10 km Laufen). Schweizer Aufgebot.Männer: Andrea Salvisberg (Wallisellen). – Frauen: Jolanda Annen (Schattdorf), Nicola Spirig (Bachenbülach).

Programm. Elite-Rennen. Samstag, 16. September. 13.06 Uhr: Männer. – 15.51 Uhr: Frauen.

Stand WM-Serie.Männer: 1. Mario Mola (ESP) 3701 Punkte. 2. Javier Gomez (ESP) 3361. 3. Richard Murray (RSA) 3197. – Ferner die Schweizer: 25. Briffod 1280. 29. Salvisberg 1144. 96. Fridelance 249. – Frauen: 1. Flora Duffy (BER) 4000. 2. Ashleigh Gentle (AUS) 3507. 3. Andrea Hewitt (NZL) 3224. Ferner: 10. Annen 2135. 110. Berger 125. – Nicht klassiert wegen Babypause: Spirig.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.