Allgemeines

Drucken
Teilen

Nominierte der Sports Awards

Sportler des Jahres: Pablo Brägger (Kunstturnen), Roger Federer (Tennis), Beat Feuz (Ski alpin), Roman Josi (Eishockey), Andy Schmid (Handball), Nino Schurter (Mountainbike). – Sportlerin des Jahres: Jeannine Gmelin (Rudern), Martina Hingis (Tennis), Wendy Holdener (Ski alpin), Jolanda Neff (Mountainbike), Daniela Ryf (Triathlon), Giulia Steingruber (Kunstturnen). – Team des Jahres: 4×100-m-Staffel Frauen (Leichtathletik), Mixed Staffel (Mountainbike), Nationalteam Männer (Fussball). – Behindertensportler des Jahres: Marcel Hug (Rollstuhl-Leichtathletik), Christoph Kunz (Ski alpin), Manuela Schär (Rollstuhl-Leichtathletik). – Newcomer des Jahres: Michelle Heimberg (Wasserspringen), Nico Hischier (Eishockey), Géraldine Ruckstuhl (Leichtathletik). – Trainer des Jahres: Severin Lüthi (Tennis), Vladimir Petkovic (Fussball), Nicolas Siegenthaler (Mountainbike).

Ferrari verliert einen der Hauptsponsoren

Ferrari wird ab der kommenden Saison auf die Sponsorgelder der spanischen Grossbank Santander verzichten müssen. Die Bank unterstützte seit 2010, als noch der Spanier Fernando Alonso im «roten Cockpit» sass, das Team aus Maranello mit rund 40 Millionen Euro pro Jahr. In Zukunft will die Bank in den Fussball investieren.

Rennkalender Formel E

2.–3. Dezember 2017: Hongkong. 13. Januar 2018: Marrakesch. 3. Februar: Santiago de Chile. 3. März: Mexico-City. 17. März: São Paulo. 14. April: Rom. 28. April: Paris. 19. Mai: Berlin. 10. Juni: Zürich. 14.–15. Juli: New York. 8. Juli: Montreal. 29. Juli: Montreal.

NBA

Dienstag: Utah Jazz (mit Sefolosha/2 Punkte) – Denver Nuggets 106:77. Cleveland Cavaliers – Miami Heat 108:97. Chicago Bulls – Phoenix Suns 99:104. Minnesota Timberwolves – Washington Wizards 89:92. Sacramento Kings – Milwaukee Bucks 87:112.

Drei Russen für immer gesperrt

Das IOC hat gestern drei weitere russische Bobfahrer wegen Dopingverstössen an den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi lebenslang gesperrt. Es handelt sich um Alexander Kasjanow, Ilwir Husin und Alexej Puschkarew. Noch vergangenen Samstag haben die Drei das Weltcup-Rennen in Whistler gewonnen. 2014 in Sotschi schafften sie es nicht in die Medaillenränge.

Schneeberger zu Fribourg

Noah Schneeberger verlässt Ende Saison den HC Davos und wechselt innerhalb der NLA zu Fribourg. Der 29-jährige Verteidiger unterschrieb bei den Freiburgern einen Vertrag über drei Jahre.

NLA

Heute spielen:

19.45 Servette – Lugano

1. Bern 25 17 3 1 4 95:50 58

2. Lugano 24 15 1 0 8 80:60 47

3. ZSC Lions 26 12 4 3 7 89:67 47

4. Fribourg 26 13 0 5 8 68:74 44

5. Zug 25 11 4 1 9 76:64 42

6. Davos 26 13 0 3 10 74:80 42

7. Biel 26 9 3 2 12 69:77 35

8. Servette 25 7 3 4 11 58:71 31

9. Langnau 26 6 5 3 12 65:79 31

10. Lausanne 24 7 3 3 11 67:79 30

11. Ambrì 26 8 1 4 13 66:79 30

12. Kloten 25 4 3 1 17 50:77 19

NLB

Ajoie – Olten1:2 (0:0, 0:2, 1:0)

1. Rappersw. 22 17 1 0 4 84:35 53

2. Langent. 22 12 3 3 4 85:53 45

3. Olten 22 10 7 1 4 70:56 45

4. Ajoie 22 10 2 2 8 88:62 36

5. Thurgau 22 9 3 2 8 62:62 35

6. Visp 22 8 3 4 7 66:62 34

7. Ch.-de-F. 22 8 2 1 11 69:78 29

8. EVZ 22 7 3 1 11 71:87 28

9. Winterthur 22 6 1 6 9 65:87 26

10. GCK Lions 22 6 1 3 12 58:84 23

11. Biasca 22 1 1 4 16 37:89 9

Die nächsten Spiele: Freitag, 1. Dezember: 19.45 Rapperswil-Jona – Thurgau. Olten – Visp. 20.00 Ajoie – La Chaux-de-Fonds. Biasca – EVZ Academy. Winterthur – Langenthal.

1. Liga

Gruppe 1: Arosa – Pikes Oberthurgau 8:2. Wetzikon – Weinfelden 4:5 n. V. Wil – Herisau 4:0. Bellinzona – Prättigau-Herrschaft 4:0. – Tabelle: 1. Frauenfeld 14/31 (71:40). 2. Wetzikon 14/27 (46:39). 3. Arosa 14/26 (54:45). 4. Bellinzona 14/23 (48:43). 5. Wil 14/22 (50:51). 6. Prättigau-Herrschaft 14/20 (32:33). 7. Uzwil 14/19 (43:45). 8. Weinfelden 14/16 (39:48). 9. Pikes Oberthurgau 14/15 (48:69). 10. Herisau 14/11 (39:57).

Fünf Schweizer Schiedsrichter an den Olympischen Spielen

Der Internationale Eishockey-Verband hat die Schieds- und Linienrichter für das olympische Turnier in Pyeongchang bekanntgegeben. Mit den beiden Headschiedsrichtern Daniel Stricker und Tobias Wehrli sowie den beiden Linienrichtern Nicolas Fluri und Roman Kaderli stehen auf der 28-köpfigen Liste auch vier Unparteiische aus der Schweiz. Für das Turnier der Frauen wurde Drahomira Fialova nominiert.

NHL

Dienstag: New York Rangers – Florida Panthers (mit Malgin/1 Tor) 4:5. Nashville Predators (mit Fiala, Josi/1 Tor, ohne Weber) – Chicago Blackhawks 3:2. New York Islanders – Vancouver Canucks (mit Bärtschi) 5:2. Philadelphia Flyers – San Jose Sharks (mit Meier) 1:3. Vegas Golden Knights (ohne Sbisa/verletzt) – Dallas Stars 0:3. Columbus Blue Jackets – Carolina Hurricanes 3:2 n.P. Detroit Red Wings – Los Angeles Kings 1:4. Calgary Flames – Toronto Maple Leafs 1:4. Edmonton Oilers – Arizona Coyotes 3:2 n. V. Buffalo Sabres – Tampa Bay Lightning 0:2.

Schweizer Cup

Viertelfinals

Basel – Luzern2:1 (1:1)

Zürich – Thun4:3 (0:2)

Heute spielen:

20.15 Young Boys – St. Gallen

20.15 Lugano – Grasshoppers

Basel – Luzern 2:1 (1:1)

7715 Zuschauer. – Sr. Schärer.

Tore: 14. Lang (Fransson) 1:0. 22. Schürpf 1:1. 52. Lang 2:1.

Basel: Salvi; Lang, Akanji, Balanta, Riveros; Xhaka, Zuffi; Oberlin (87. Suchy), Fransson (78. Itten), Elyounoussi; Ajeti (62. Steffen).

Luzern: Omlin; Knezevic, Schmid, Lustenberger; Sidler, Voca, Schulz, Schürpf; Schneuwly (75. Demhasaj), Follonier (75. Kutesa); Juric.

Bemerkungen: Basel ohne Bua, Serey Die, Vailati, van Wolfswinkel (alle verletzt) und Gaber (krank), Luzern ohne Arnold, Custodio, Schwegler (alle verletzt) und Kryeziu (gesperrt). – Verwarnungen: 41. Sidler (Foul) und Elyounoussi (Unsportlichkeit). .

Zürich – Thun 4:3 (0:2)

4663 Zuschauer – Sr. Hänni.

Tore: 8. Sorgic (Kablan) 0:1. 24. Rapp (Hediger) 0:2. 51. Koné (Pa Modou) 1:2. 77. Rapp (Dzonlagic) 1:3. 85. Frey (Rodriguez) 2:3. 90. Thelander (Koné) 3:3. 94. Frey 4:3.

Zürich: Brecher; Nef, Bangura, Thelander; Rüegg, Palsson (81. Odey), Sarr (46. Winter), Pa Modou; Dwamena (69. Rodriguez), Frey, Koné.

Thun: Ruberto; Bürgy, Gelmi, Righetti; Glarner, Hediger, Lauper, Kablan; Spielmann (73. Dzonlagic), Rapp, Sorgic.

Bemerkungen: Zürich ohne Mouache, Alesevic (beide verletzt), Schönbächler, Kempter, Marchesano (alle rekonvaleszent), Kryeziu, Aliu, Cavusevic und Rohner (alle nicht im Aufgebot). Thun ohne Tosetti, Hunziker, Facchinetti, Costanzo, Sutter, Bigler, Rodrigues, Alessandrini, Schäppi (alle verletzt) und Faivre (krank). – Verwarnungen: 26. Dwamena (Foul), 30. Hediger (Foul), 80. Bürgy (Spielverzögerung), 85. Ruberto (Spielverzögerung).

England

Premier League. 14. Runde: Arsenal – Huddersfield 5:0. Bournemouth – Burnley 1:2. Chelsea – Swansea 1:0. Everton – West Ham 4:0. Manchester City – Southampton 2:1. Stoke – Liverpool 0:3.

1. Manchester C. 14 13 1 0 44:9 40

2. Manchester U. 14 10 2 2 32:8 32

3. Chelsea 14 9 2 3 25:11 29

4. Arsenal 14 9 1 4 28:16 28

5. Liverpool 14 7 5 2 28:18 26

6. Burnley 14 7 4 3 14:11 25

7. Tottenham 14 7 3 4 22:12 24

8. Watford 14 6 3 5 24:25 21

9. Leicester 14 4 5 5 19:20 17

10. Brighton 14 4 5 5 13:14 17

11. Southampton 14 4 4 6 14:17 16

12. Newcastle 14 4 3 7 13:19 15

13. Everton 14 4 3 7 17:28 15

14. Huddersfield 14 4 3 7 9:24 15

15. Bournemouth 14 4 2 8 12:16 14

16. Stoke 14 3 4 7 16:29 13

17. West Bromwich 14 2 6 6 12:21 12

18. West Ham 14 2 4 8 12:30 10

19. Swansea 14 2 3 9 7:16 9

20. Crystal Palace 14 2 3 9 8:25 9

Frankreich

Ligue 1. 15. Runde: Angers – Rennes 1:2. Guingamp – Montpellier 0:0. Lyon – Lille 1:2. Metz – Marseille 0:3. Nantes – Monaco 1:0. Toulouse – Nice 1:2. Paris St-Germain – Troyes 2:0. – Tabellenspitze: 1. Paris St-Germain 15/41 (47:10). 2. Marseille 15/31 (31:18). 3. Lyon 15/29 (38:17). 4. Monaco 15/29 (36:16). 5. Nantes 15/26 (14:15). 6. Caen 15/23 (10:14). 7. Montpellier 15/21 (12:8).

Österreich

Bundesliga. 17. Runde: Rapid Wien – Altach 1:2. Sturm Graz – Admira Wacker Mödling 6:1. Lask Linz – Wolfsberg 2:0. Salzburg – Mattersburg 2:0. St. Pölten – Austria Wien 1:0. – Tabellenspitze: 1. Salzburg 17/40 (39:13). 2. Sturm Graz 17/38 (34:20). 3. Rapid 17/29 (28:22). Ferner: 7. Altach 17/22 (21:23).

NLA

11. Runde

Pfadi Winterthur – St. Otmar24:22 (12:12)

1. Wacker Thun * 11 9 1 1 324:268 19

2. Pfadi W’thur * 11 8 1 2 297:247 17

3. Kadetten SH * 10 7 1 2 319:276 15

4. Bern Muri * 11 7 1 3 301:264 15

5. Kriens-Luzern * 11 7 0 4 268:268 14

6. Suhr Aarau 11 3 2 6 264:268 8

7. GC Amicitia 11 3 0 8 250:302 6

8. St. Otmar 11 2 1 8 274:306 5

9. Gossau 10 2 1 7 240:281 5

10. Endingen 11 2 0 9 271:328 4

* in der Finalrunde

Pfadi Winterthur – St. Otmar 24:22 (12:12)

410 Zuschauer – Sr. Capoccia/Jucker.

Strafen: 5-mal 2 Minuten gegen Pfadi, 8-mal 2 Minuten gegen St. Otmar.

Pfadi Winterthur: Vaskevicius/Schulz (ab 43.); Bräm (2), Maros (5), Hess (1), Kasapidis (1), Langerhuus (3), Lier (5/2), Kuduz (6), Freivogel (1), Ott, Heer, Svajlen.

St. Otmar: Shejbal/Kindler (25. bis 30. und ab 51.); Linde, Hedin (2), Gwerder (3), Gasser (1), Geisser (1), Rauch (3), Jurilj (1), Zdrahala (4), Kaiser (5/4), Milovic (2), Höning, Fricker.

Bemerkungen: Verhältnis verschossener Penaltys 0:1.

1. Liga

Gruppe 1: Frauenfeld – Arbon 30:27. – Tabelle: 1. Kreuzlingen 21. 2. Frauenfeld 17. 3. Fides 13. 4. Appenzell 11. 5. Romanshorn 10. 6. Arbon 7. 7. Neuhausen 6. 8. Vorderland 5.

Weltcup Männer

Beaver Creek, Colorado (USA). Erstes Training für die Abfahrt vom Samstag: 1. Adrien Théaux (FRA) 1:42,33. 2. Johan Clarey (FRA) 0,25 zurück. 3. Peter Fill (ITA) 0,38. 4. Matthias Mayer (AUT) 0,42. 5. Brice Roger (FRA) 0,67. 6. Travis Ganong (USA) 0,71. 7. Kjetil Jansrud (NOR) 0,73. 8. Aleksander Aamodt Kilde (NOR) 0,75. 9. Aksel Lund Svindal (NOR) 0,76. Ferner die Schweizer: 17. Beat Feuz 1,40. 21. Patrick Küng 1,70. 26. Ralph Weber 2,13. 27. Gian Luca Barandun 2,18. 32. Mauro Caviezel (SUI) 2,32. 42. Thomas Tumler 2,79. 56. Marc Gisin 3,55. 58. Stefan Rogentin 3,58. 59. Nils Mani 3,64. 62. Gilles Roulin 3,92. 75. Urs Kryenbühl 4,66. 78. Justin Murisier 4,77. – 84 Fahrer gestartet und klassiert.

Diethart im Training verunfallt

Thomas Diethart, der Sieger der Vierschanzentournee 2013/2014, ist gestern im Training in Ramsau schwer gestürzt. Der 25-jährige Österreicher erlitt eine schwere Gehirnerschütterung mit leichter Einblutung ins Gehirn, eine Lungenquetschung, starke Abschürfungen und eine Rissquetschwunde im Gesicht. Er muss mindestens bis heute auf der Intensivstation bleiben.