Allgemeines

Drucken
Teilen

Erfolgreiche Schweizer im Bundeshaus empfangen

Ueli Maurer, Guy Parmelin sowie die Ratspräsidentinnen Karin Keller-Sutter und Dominique de Buman empfingen und ehrten gestern die erfolgreichen Olympiasportlerinnen und Olympia-sportler von Pyeongchang. «Dass mit 18 Medaillen und absoluten Spitzenleistungen in verschie­denen Disziplinen Geschichte ­geschrieben worden ist, hat den Bundesrat ausserordentlich gefreut», erklärte Maurer.

Mark Streit und Marco Streller studieren an der HSG

In dieser Woche startet die vierte Sportmanagement-Weiterbildung des Instituts für Customer Insight der Universität St. Gallen. Zu den Teilnehmern gehören Mark Streit, Marco Streller, Marco Chiudinelli und Heiko Westermann. In dem viermonatigen Programm werden die Studierenden unter anderem in Führung von Sportorganisationen oder Vermarktung in der Sportbranche unterrichtet.

NBA

Dienstag: Los Angeles Lakers – Houston Rockets (mit Capela/10 Punkte) 99:105. Utah Jazz (ohne Sefolosha/verletzt) – Golden State Warriors 119:79. Indiana Pacers – Charlotte Hornets 93:119. Atlanta Hawks – Philadelphia 76ers 113:121. Washington Wizards – Boston Celtics 113:101. Dallas Mavericks – Phoenix Suns 97:124.

Binia Feltschers neues Team komplett

Die zweifache Weltmeisterin Binia Feltscher hat ihr neues Team beisammen. Die Adelbodnerin Larissa Hari und die Stadtbernerin Stefanie Berset stossen zum Team des CC Flims. Sowohl die 22-jährige Hari als auch die 21-jährige Berset spielten erfolgreich in der höchsten Schweizer Juniorinnen-Liga. Beide sind bereit, Curling mit professionellem Engagement zu betreiben.

Eric Blum erklärt Rücktritt aus dem Nationalteam

Der bald 32-jährige Verteidiger Eric Blum hat nach dem Ausscheiden im Playoff-Halbfinal mit Bern seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft erklärt. «Ich hatte eine fantastische Zeit mit dem Nationalteam. Doch ich will noch so lange wie möglich auf Clubebene auf hohem Niveau spielen und habe mich darum zu diesem Schritt entschlossen.» Blum absolvierte insgesamt 89 Länderspiele für die Schweiz.

Cyrill Geyer übernimmt Nachwuchs in Rapperswil-Jona

Cyrill Geyer beendet nach dieser Saison seine Aktivkarriere und wechselt bei Rapperswil-Jona vom Eis ins Ausbildungswesen. Der 37-jährige Verteidiger beginnt als Stufenleiter Mini eine Karriere als Nachwuchstrainer. Geyer steht seit 2002 in Rapperswil-Jona unter Vertrag und absolvierte über 600 Spiele für die St. Galler. Auch für das Schweizer Nationalteam absolvierte der Zürcher 20 Spiele.

NLA

Playoff. Final (best of 7). 1. Runde

Heute spielen:

20.15 Lugano – ZSC Lions

NLA/NLB

Abstiegsplayoff (best of 7). 1. Runde

Heute spielen:

20.15 Kloten – Rapperswil-Jona

Super League

Nachtragsspiel:

Basel – Zürich 3:0 (1:0)

1. Young Boys 28 20 5 3 68:30 65

2. Basel 28 15 7 6 49:23 52

3. St. Gallen 28 13 3 12 43:51 42

4. Luzern 28 11 7 10 39:42 40

5. Zürich 28 9 10 9 35:35 37

6. Grasshoppers 28 8 8 12 34:39 32

7. Thun 28 9 4 15 42:53 31

8. Lausanne 28 8 7 13 40:53 31

9. Lugano 28 9 4 15 27:43 31

10. Sion 28 7 7 14 38:46 28

Die nächsten Spiele. 29. Runde. Samstag, 14. April. 19.00: Grasshoppers – St. Gallen. Lugano – Thun. – Sonntag, 15. April. 16.00: Basel – Lausanne-Sport. Luzern – Sion. Young Boys – Zürich.

Basel – Zürich 3:0 (1:0)

27 137 Zuschauer – Sr. Klossner.

Tore: 16. Riveros (Ajeti) 1:0. 71. Stocker 2:0. 84. van Wolfswinkel (Campo) 3:0.

Basel: Vaclik; Lang, Frei, Lacroix, Riveros; Xhaka (81. Serey Die), Zuffi; Stocker (90. Petretta), Campo, Bua; Ajeti (81. van Wolfswinkel).

Zürich: Brecher; Rüegg, Brunner, Nef, Pa Modou; Schönbächler (65. Rodriguez), Domgjoni (76. Marchesano), Palsson, Schättin (80. Odey); Frey, Dwamena.

Bemerkungen: Basel ohne Suchy (gesperrt), Balanta (verletzt) und Elyounoussi (Rückenverletzung beim Einlaufen). Xhaka verletzt ausgeschieden. Zürich ohne Winter (gesperrt), Alesevic, Bangura, Rexhepi, Sarr (alle verletzt), Thelander, Kempter und Maouche (alle nicht im Aufgebot). – Verwarnungen: 61. Nef (Foul), 67. Xhaka (Foul), 69. Frei (Foul), 73. Schättin (Foul), 79. Campo (Foul), 92. Petretta (Foul).

Challenge League

Nachtragsspiel

Heute spielen:

19.00 Rapperswil-Jona – Wil

1. Xamax 27 21 4 2 62:28 67

2. Servette 27 13 10 4 43:24 49

3. Vaduz 27 13 7 7 46:33 46

4. Schaffhausen 27 15 0 12 48:37 45

5. Rapperswil 26 12 6 8 37:29 42

6. Aarau 27 8 6 13 35:47 30

7. Chiasso 27 8 6 13 32:47 27

8. Wil 26 6 8 12 26:36 26

9. Winterthur 27 4 9 14 31:42 21

10. Wohlen+ 27 3 6 18 32:69 15

+ = Absteiger

Chiasso wurden wegen Lizenzvergehens drei Punkte abgezogen.

Champions League

Viertelfinals. Rückspiele:

Real Madrid– Juventus Turin 1:3 (0:2)

Hinspiel: 3:0

Bayern München – FC Sevilla 0:0

Hinspiel: 2:1

Auslosung der Halbfinals morgen in Nyon

Real Madrid – Juventus Turin 1:3 (0:2)

75 796 Zuschauer – Sr. Oliver (ENG).

Tore: 2. Mandzukic 0:1. 37. Mandzukic (Lichtsteiner) 0:2. 61. Matuidi 0:3. 98. Ronaldo (Foulpenalty) 1:3.

Real Madrid: Navas; Carvajal, Varane, Vallejo, Marcelo; Kroos, Casemiro (46. Vazquez), Modric (75. Kovacic), Isco; Ronaldo, Bale (46. Asensio).

Juventus Turin: Buffon; De Sciglio (17. Lichtsteiner), Benatia, Chiellini, Alex Sandro; Khedira, Pjanic, Matuidi; Douglas Costa, Higuain (96. Szczesny), Mandzukic.

Bemerkungen: Real Madrid ohne Ramos und Nacho (beide verletzt). Juventus Turin ohne Dybala, Betancur (beide gesperrt), Barzagli und Bernardeschi (beide verletzt). – 45. Kopfball von Varane an die Latte. 93. Rote Karte gegen Buffon (Reklamieren). – Verwarnungen: 17. Pjanic (Foul). 22. Carvajal (Foul). 29. Mandzukic (Foul). 36. Lichtsteiner (Foul). 67. Alex Sandro (Foul). 73 Douglas Costa (Foul). 81. Marcelo (Foul). 90. Benatia (Foul).

Bayern München – FC Sevilla 0:0

70 000 Zuschauer (ausverkauft) – Sr. Collum (SCO).

Bayern München: Ulreich; Kimmich, Boateng, Hummels, Rafinha (87. Süle); Martinez; Robben, Müller, Rodriguez, Ribéry (71. Thiago Alcantara); Lewandowski (77. Wagner).

FC Sevilla: Soria; Navas, Mercado, Lenglet, Escudero; Banega, N’Zonzi; Correa, Vazquez (81. Nolito), Sarabia (70. Ramirez); Ben Yedder (65. Muriel).

Bemerkungen: Bayern München ohne Alaba, Coman, Vidal und Neuer (alle verletzt). FC Sevilla ohne Kjaer, Carole und Corchia (alle verletzt). – 59. Kopfball von Correa­(Sevilla) an die Latte. 93. rote Karte gegen Correa (Foul). – Verwarnungen: 2. Mercado (Foul). 11. N’Zonzi (Foul). 82. Banega (Foul). 93. Wagner (Unsportlichkeit).

Europa League

Viertelfinals Rückspiele

Heute spielen:Hinspiel

21.05 ZSKA Moskau – Arsenal 1:4

21.05 Sp. Lissabon – Atlético Madrid 0:2

21.05 Salzburg – Lazio Rom 2:4

21.05 Marseille – Leipzig 0:1

NLA

Playoff. Viertelfinals (best of 5). 3. Runde:

Pfadi Winterthur – St. Otmar36:19 (16:6)

Endstand: 3:0

Bern Muri – Kriens-Luzern24:23 (10:15)

Stand: 2:1

Kadetten SH – Suhr Aarau31:16 (19:7);

Endstand: 3:0

Wacker Thun – Gossau35:28 (16:13)

Endstand: 3:0

Pfadi Winterthur – St. Otmar 36:19 (16:6)

1180 Zuschauer – Sr. Boskoski/Stalder.

Strafen: 3-mal 2 Minuten gegen Pfadi Winterthur, 7-mal 2 Minuten gegen St. Otmar.

Pfadi Winterthur: Vaskevicius/Schulz (für 1 Penalty und ab 40.); Bräm (1), Maros (4), Joël Tynowski (2), Hess (3), Pecoraro, Kasapidis, Langerhuus (6), Sidorowicz (5), Lier (3), Jud (12/6), Freivogel, Svajlen.

St. Otmar: Shejbal/Kindler (für 2 Penaltys und ab 35.); Hedin (4), Fricker, Gwerder (4/2), Gasser (1), Bamert (2), Rauch (2), Jurilj (1), Zdrahala (1), Wetzel (1), Kaiser, Milovic (2), Höning (1).

Bemerkungen: Pfadi Winterthur ohne Ott, Cédrie Tynowski, Vernier, Heer und Kuduz. St. Otmar ohne Hörler, Geisser und Thür (alle verletzt). – Verschossene Penaltys: 0:2.

Wacker Thun – Fortitudo Gossau 35:28

(16:13)

1130 Zuschauer – Sr. Buache/Meyer.

Strafen: 3-mal 2 Minuten gegen Wacker Thun, 2-mal 2 Minuten gegen Gossau.

Wacker Thun: Winkler/Wick (1/ab 31.); Rubin (3), Raemy (5), Dähler (8), Suter (3), Giovanelli, Glatthard (3), Lanz (5), Caspar (1), Friedli (1), von Deschwanden (2/2), Guignet (2), Sorgen (1), Krainer.

Fortitudo Gossau: Bringolf/Jochum (24. bis 30. und ab 54.)/Damann (für 1 Penalty); Ham (11/6), Weingartner (5), Waldburger, Wild (1), Amman, Geiger, Bucher (2), Harder, Würth (3), Züger, Graf (4/2), Störchli (2).

Bemerkungen: Wacker Thun ohne Linder und Huwyler. Gossau ohne Kun und Mächler (alle verletzt). Verschossene Penaltys: 1:1.

CSI St. Moritz und CSI Lausanne abgesagt

Die internationalen Fünf-Sterne-Springturniere in St. Moritz im August und in Lausanne im September werden in diesem Jahr aus finanziellen Gründen nicht stattfinden. Dies beschloss der Vorstand des Schweizerischen Verbands für Pferdesport.

Weltcupfinal

Paris. Springreiten (Dotation 550 000 Euro). Heute, 20.30 Uhr: 1. Qualifikation, Jagdspringen (Hindernishöhe 160 cm/Dotation 100 000 Euro). – Morgen, 20.30 Uhr: 2. Qualifikation, 1 Umgang plus Stechen (160/150 000). – Sonntag, 15. April, 14.00 Uhr: Weltcupfinal, 2 Umgänge (160 cm/300000). – Schweizer Teilnehmer. Springen: Steve Guerdat, Bianca. Paul Estermann, Lord Pepsi. – Dressur: ohne Schweizer Beteiligung.

Eröffnungsspringen (1,45 m): 1. Steve Guerdat (SUI), Alamo, 0 Punkte/33,98 Sekunden. 2. Daniel Deusser (GER), Cornet, 0/34,81. 3. Rein Pill (EST), A Brok, 0/34,83. 4. Paul Estermann (SUI), Lord Pepsi, 0/35,39. Ferner: 20. Guerdat, Bianca, 1/42,97.

Turnier im Inland

Lugano. WTA-Turnier (250 000 Dollar/Sand). 1. Runde: Cornet (FRA/6) s. Teichmann (SUI/WC) 7:6 (7:2), 6:0. Mertens (BEL/2) s. Minella (LUX) 6:4, 6:1. Sabalenka (BLR) s. Buzarnescu (ROU/7) 5:7, 6:3, 6:2. Sasnowitsch (BLR/8) s. Hogenkamp (NED/Q) 7:6 (7:4), 6:0. Van Uytvanck (BEL/9) s. Dodin (FRA) 6:4, 6:2. Vondrousova (CZE) s. Putinzewa (KAZ) 4:6, 7:6 (7:2), 6:3. Giorgi (ITA) s. Pliskova (CZE) 6:3, 6:2. Hercog (SLO) s. Su-Wei (TPE) 7:5, 6:0. Vekic (CRO) s. Cadantu (ROU/Q) 6:0, 7:5. Vögele (SUI/WC) – Frech (POL/LL) 6:3, 1:0 abgebrochen und auf heute verschoben.