Brügglifeld-Blackout

Alles klar, oder? Langes Warten auf das Brügglifeld-Urteil

Längst sollte offiziell sein, was auf der Hand liegt: Das wegen des Stromausfalls abgebrochene Spiel zwischen Aarau und dem FCZ wird wiederholt. Doch das Urteil lässt auf sich warten - die Gründe.

Sebastian Wendel
Drucken
Teilen
Lauschig war die Atmosphäre im Stadion Brügglifeld alleweil: Die Zuschauer und die Mannschaften warten am Montagabend während des Stromausfalls darauf, wie es weitergeht mit der Partie FCA - FCZ. Freshfocus

Lauschig war die Atmosphäre im Stadion Brügglifeld alleweil: Die Zuschauer und die Mannschaften warten am Montagabend während des Stromausfalls darauf, wie es weitergeht mit der Partie FCA - FCZ. Freshfocus

Steffen Schmidt/freshfocus

Die Angelegenheit scheint glasklar. Der Stromversorger IBAarau hat die «Schuld» für den Stromausfall auf dem Brügglifeld während des Heimspiels des FC Aarau gegen den FC Zürich auf sich genommen. Somit kann das Urteil der Swiss Football League nur heissen: Wiederholungsspiel.

Doch wieso dauert die Verkündung dessen, was alle erwarten, so lange? Immerhin liegt das «Schuldeingeständnis» der IBAarau schon eine Woche zurück. Zeit genug, die Erkenntnisse in ein Urteil umzumünzen und dieses zu verkünden.

Grund 1: Einerseits gibt es Fristen, die im ganzen Prozess eingehalten werden müssen. Vor Ablauf dieser Fristen kann kein Urteil verkündet werden. In einem glasklaren Fall wie dem vom Brügglifeld-Stromausfall riecht das nach Amtsschimmel. In kniffligen Fällen aber ist genug Zeit für das Einholen aller Stellungnahmen und das Abwägen der Voten umso nötiger.

Grund 2: Die Disziplinarrichter der SFL sind keine Vollprofis, sondern nur im Nebenamt für die Liga tätig. Das führt zu Verzögerungen.

Ursprünglich hiess es, die SFL wolle Anfang dieser Woche das Urteil verkünden. Aus oben genannten Gründen war dies nicht möglich. Nun wird der Entscheid wohl erst Anfang kommender Woche publik gemacht.

Was nichts daran ändert: Alles andere als ein Wiederholungsspiel ist quasi unvorstellbar.

Stromausfall im Brügglifeld.
13 Bilder
Der FC Aarau kann am Montag nicht gegen den FC Zürich antreten.
Die meisten Zuschauer nahmen den Zwischenfall gelassen.
Die Pyros der FCZ-Fans halfen, die Sicht zu verbessern.
Ihr Platzsturm hingegen führte fast zu schweren Krawallen.
Die Polizei marschierte auf dem Spielfeld auf.
So konnten potenzielle Zusammenstösse verhindert werden.
Vor dem Spiel fiel der Strom zum ersten Mal aus.
Der erste Ausfall konnte behoben werden, doch...
... 27 Sekunden nach Anpfiff des Spiels, fiel der Strom ein zweites Mal aus.
Stockdunkel war es im Brügglifeld.
Die Zuschauer mussten nach Hause gehen, ohne ein Spiel gesehen zu haben.

Stromausfall im Brügglifeld.

Keystone