Alle Fussball-Spiele vom Wochenende abgesagt – Hockeyspiele finden ohne Zuschauer statt

Um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, hat der Bundesrat sämtliche Grossveranstaltungen mit mehr als 1000 Personen bis mindestens 15. März verboten. Was die «besondere Lage» gemäss Epidemiengesetz für die Sportwelt bedeutet.

watson
Drucken
Teilen
Kein Fussball am Wochenende, Eishockey wird vor leeren Rängen gespielt.

Kein Fussball am Wochenende, Eishockey wird vor leeren Rängen gespielt.

Bild: Keystone

Der Bundesrat verbietet wegen des grassierenden Coronavirus alle Grossveranstaltungen mit mehr als 1000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Das Verbot gilt mindestens bis 15. März und wurde vom Bundesrat verhängt, um die Verbreitung des Virus einzudämmen.

Betroffen davon sind auch sämtliche, grösseren Sportveranstaltungen in der Schweiz. Vor allem die oberen Ligen im Fussball und Eishockey stehen vor grossen Herausforderungen.

In der National League und der Swiss League finden alle Partien vom kommenden Wochenende ohne Zuschauer statt. Auch alle weiteren Spiele der Playoff-Viertelfinalserien der Swiss League–- inklusive möglichem Spiel 7 am kommenden Mittwoch – sowie die Spiele der Swiss League Ranking Round von diesem Wochenende finden ohne Zuschauer statt.

Die Swiss Football League (SFL) greift zu noch drastischeren Massnahmen. Alle Spiele der Super und Challenge League vom kommenden Wochenende werden abgesagt und auf ein unbestimmtes Datum verschoben. Die erste betroffene Partie ist die Challenge-League-Partie zwischen GC und Aarau von heute Abend. Über den weiteren Verlauf der Meisterschaft wird die SFL in enger Absprache mit den Behörden und den Klubs in der kommenden Woche informieren.

Wegen des hohen Termindrucks wird es wie im Eishockey wohl auch Spiele ohne Zuschauer geben müssen. Gleichzeitig sollen bei der Diskussion möglicher Szenarien aber auch die wirtschaftlichen Interessen der Klubs berücksichtigt werden. Denn keine Zuschauer heisst auch keine Einnahmen. Gemäss dem Fussball-Magazin «Zwölf» generieren die Super-League-Klubs zwischen einem Drittel und der Hälfte ihrer Einnahmen aus den Heimspielen.

Bei öffentlichen oder privaten Veranstaltungen, bei denen weniger als 1000 Personen teilnehmen, müssen die Veranstalter zusammen mit der zuständigen kantonalen Behörde eine Risikoabwägung vornehmen, ob sie die Veranstaltung durchführen können oder nicht.

Fussball: Super League

In der höchsten Schweizer Fussball-Liga sind drei Vollrunden betroffen. Die Runde vom kommenden Wochenende wird komplett abgesagt und auf einen unbestimmten Zeitpunkt verschoben. Über den weiteren Verlauf der Meisterschaft wird die SFL in enger Absprache mit den Behörden und den Klubs in der kommenden Woche informieren.

24. Runde vom 29. Februar/1. März (abgesagt):

Bild: SRF

25. Runde vom 7./8. März:

Bild:SRF

26. Runde vom 14./15. März:

Bild: SRF

Fussball: Challenge League

In der zweithöchsten Schweizer Fussball-Liga sind ebenfalls drei Vollrunden betroffen.

24. Runde vom 28./29.Februar/1. März (abgesagt):

Bild: SRF

25. Runde vom 6./7./8. März:

Bild: SRF

26. Runde vom 13./14./15. März:

Bild: SRF

Fussball: Schweizer Cup

Im Schweizer Cup steht nächste Woche die zweite K.o.-Runde auf dem Programm.

Viertelfinals vom 4./5. März:

Bild: SRF

Fussball: Europa League

Die Auslosung der Achtelfinals findet erst heute um 13 Uhr statt. Falls der FC Basel zunächst Heimrecht hat, würde die Partie im St.Jakob-Park wohl ohne Zuschauer stattfinden müssen. Das Achtelfinal-Hinspiel steigt am 12. März.

Eishockey: National League

In der höchsten Schweizer Eishockey-Liga finden an diesem Wochenende die beiden letzten Qualifikationsrunden statt. Diese finden allesamt vor leeren Rängen statt.

Über das Vorgehen in Bezug auf die NL-Playoffs, die gemäss Spielplan am Samstag, 7. März beginnen, entscheiden Liga und Klubs im Rahmen der ausserordentlichen Ligaversammlung von Montag, 3. März.

49. Quali-Runde vom 28. Februar:

Bild: SRF

50. Quali-Runde vom 29. Februar:

Bild: SRF
  • Playoff-Viertelfinals/Platzierungsrunde: 1. Runde vom 7. März
  • Playoff-Viertelfinals/Platzierungsrunde: 2. Runde vom 10. März
  • Playoff-Viertelfinals/Platzierungsrunde: 3. Runde vom 12. März
  • Playoff-Viertelfinals/Platzierungsrunde: 4. Runde vom 14. März

Eishockey: Swiss League

Für die Swiss League gilt die gleiche Vorgehensweise wie für die National League. Allerdings ist schon klar, dass alle weiteren Spiele der Viertelfinal-Serien bis und mit Mittwoch ohne Zuschauer stattfinden werden.

  • Playoff-Viertelfinals: 5. Runde vom 28. Februar
  • Playoff-Viertelfinals: 6. Runde vom 1. März
  • Playoff-Viertelfinals: 7. Runde vom 4. März
  • Playoff-Halbfinals: 1. Runde vom 6. März
  • Playoff-Halbfinals: 2. Runde vom 8. März
  • Playoff-Halbfinals: 3. Runde vom 11. März
  • Playoff-Halbfinals: 4. Runde vom 13. März
  • Playoff-Halbfinals: 5. Runde vom 15. März
  • Platzierungsrunde

Einzelevents

Grössere, einzelne Sportevents waren für die «Quarantäne-Zeit» nur zwei geplant. Der Engadin Skimarathon wurde bereits abgesagt, was mit dem Skicross-Weltcup in Veysonnaz passiert, ist noch unklar.

  • Engadin Skimarathon vom 8. März (bereits abgesagt)
  • Skicross-Weltcup in Veysonnaz vom 14. März

Restliche Meisterschaften

  • Handball: 12 Qualifikationsspiele und Cupfinal am 15. März
  • Unihockey-Playoffs: Einzelne Spiele mit über 1000 Zuschauern
  • Schweizer Basketballmeisterschaft