Alaba und Unverdorben im gleichen Team

Schon zehnmal hat der seit diesem Sommer für den SC Brühl spielende Österreicher Harald Unverdorben seit 2003 den Club gewechselt. Als der Stürmer für Austria Wien spielte, kreuzte sich sein Weg auch mit dem heutigen Star David Alaba.

Drucken
Teilen

Schon zehnmal hat der seit diesem Sommer für den SC Brühl spielende Österreicher Harald Unverdorben seit 2003 den Club gewechselt. Als der Stürmer für Austria Wien spielte, kreuzte sich sein Weg auch mit dem heutigen Star David Alaba. Alaba war erst 14jährig, wurde damals aber schon in der zweiten Mannschaft Austrias in der zweithöchsten Liga Österreichs eingesetzt. «Wir machten vier, fünf Spiele zusammen. Es war schon damals ersichtlich, dass er es weiter bringen würde als andere», sagt Unverdorben im Rückblick. Der heute 21jährige Alaba ist seit der vergangenen Saison Stammspieler beim Champions-League-Sieger Bayern München. Im vergangenen Jahr trafen Alaba und Unverdorben in München erneut zusammen. «Er kam auf mich zu und begrüsste mich. Dabei hätte er das heute gar nicht mehr nötig. Diese Geste zeugt von seinem guten Charakter», sagt Unverdorben. (dg)

Aktuelle Nachrichten