Affeltrangen ist neuer Leader

FAUSTBALL. Affeltrangen bestätigte mit drei Siegen an der ersten Qualifikationsrunde in Münchwilen die Favoritenrolle und übernahm die Tabellenführung in der 1. Liga. Sie siegten im letzten Spiel des Tages in einem hartumkämpften Spiel gegen den Mitfavoriten Wigoltingen.

Merken
Drucken
Teilen

FAUSTBALL. Affeltrangen bestätigte mit drei Siegen an der ersten Qualifikationsrunde in Münchwilen die Favoritenrolle und übernahm die Tabellenführung in der 1. Liga. Sie siegten im letzten Spiel des Tages in einem hartumkämpften Spiel gegen den Mitfavoriten Wigoltingen. Die anderen Partien gegen Thundorf konnten sie ganz klar für sich entscheiden, während sie gegen das stark aufspielende Ermatingen erst am Schluss die Oberhand behielten.

Rickenbach-Wilen startete ebenfalls erfolgreich und gewann das Auftaktspiel gegen Rebstein und gegen Elgg-Ettenhausen klar. Elgg-Ettenhausen konnte mit dem Sieg gegen Salenstein die ersten Punkte einfahren. Ermatingen gelang es, beim Startspiel mit einer kompakten Mannschaftsleistung dem Mitfavoriten Wigoltingen ein Bein zu stellen. Salenstein verlor auch das letzte Spiel gegen Rebstein. Mit sechs Punkten aus drei Spielen liegt Affeltrangen an der Spitze. Ebenfalls unbesiegt ist die FG RiWi II. Vom 3. bis und mit 7. Platz liegen die Mannschaften mit gleicher Punktzahl nur gerade vier beziehungsweise zwei Zähler hinter dem Spitzenduo, während Wigoltingen II ein Spiel mehr absolvierte. Der MTV Salenstein und der STV Thundorf liegen am Tabellenende. (row)