Transfermarkt

Stürmersuche erfolgreich beendet: Der FC Aarau schnappt sich Sion-Profi Stojilkovic

Die Lücke im Sturmzentrum, die nach dem Abgang von Yvan Alounga nach Luzern entstand, ist geschlossen: Vom FC Sion übernimmt der FC Aarau leihweise U21-Nationalspieler Filip Stojilkovic.

Drucken
Teilen
"Hallo FCA": Filip Stojilkovic wechselt leihweise aus Sion ins Brügglifeld

"Hallo FCA": Filip Stojilkovic wechselt leihweise aus Sion ins Brügglifeld

freshfocus

Dieser Transfer lässt aufhorchen: Der Schweizer U21-Nationalstürmer Filip Stojilkovic verlässt den Super-League-Klub Sion und heuert beim tieferklassigen FC Aarau an. Dort schliesst der 20-Jährige die Lücke im Sturmzentrum, die nach dem Verkauf von Yvan Alounga an den FC Luzern entstanden ist.

Stojilkovic wurde in der Nachwuchsabteilung des FC Zürich ausgebildet - dort und später als Junior des Bundesligisten TSG Hoffenheim machte er als treffsicherer Angreifer von sich reden. Der Durchbruch auf Profiniveau gelang ihm schliesslich vor einem Jahr beim FC Wil: In der Vorrunde der Saison 2019/20 erzielte er acht Treffer, wodurch er das Interesse etlicher Super-League-Klubs auf sich zog. Stojilkovics Wahl fiel auf den FC Sion, bei dem er seit Anfang 2020 zu 11 Einsätzen (1 Tor) in der höchsten Spielklasse kam.

Filip Stojilkovic im FCA-Dress

Filip Stojilkovic im FCA-Dress

zvg/fca

Unter dem neuen Trainer Fabio Grosso jedoch wurde Stojilkovic in die U21 der Walliser abgeschoben - was dem FC Aarau die Chance bot, sich ein interessantes Sturmtalent zu sichern. Stojilkovic wechselt leihweise bis Ende Saison ins Brügglifeld.

Transferaktivitäten abgeschlossen

Mit Stojilkovic hat der FC Aarau nun die anvisierten und dem neuen Konzept entsprechenden "20 gesunden Feldspieler" im Kader. Sportchef Sandro Burki teilt mit, dass somit das Spielerkader für die Hinrunde der Saison 2020/21 steht. Im Heimspiel morgen Samstag gegen Chiasso ist Stojilkovic noch nicht spielberechtigt, dafür der andere Neuzugang dieser Woche, Marco Aratore.

Der neuste FCA-Talk, bevor der Klub die Verpflichtung von Stürmer Filip Stojilkovic bekannt gab: