Handball NLB

Städtli vor Spitzenkampf gegen den RTV Basel

Am Samstag steht das erste der Rückrundenspiele gegen die Teams der Tabellenspitze an. Städtli Baden will die Leistungen der Vorrunde bestätigen.

Adi Lehner
Drucken
Teilen
Baden will gegen Basel punkten.

Baden will gegen Basel punkten.

Nordwestschweiz

Das Spiel Basel gegen Baden ist ein wahrer Spitzenkampf. Der Zweite (Basel) gegen den Vierten (Baden) – wer hätte das im September des letzten Jahres geglaubt? Eine unglaubliche Saison haben die jungen Wilden von Städtli schon hingelegt – nun folgen die kapitalen Spiele gegen die Crème de la Crème der NLB: Basel, Endingen und Altdorf werden gefordert.

Das Auftaktspiel gegen die Top drei der Liga hat es in sich, denn das Kader des RTV Basel ist gespickt mit Namen, die jedem Handballer ein Begriff sind. Torhüter Pascal Stauber beispielsweise hat 116 Mal das Dress der Schweizer Nationalmannschaft getragen.

Steven Larrson wohl out

Bei den ungleich weniger prominent besetzten Badenern sieht es so aus, dass Steven Larsson verletzungshalber pausieren muss und Yanick Schläpfer weiterhin gesperrt ist.

Nach dem Unentschieden vom Samstag will Baden die Punkte aus Basel entführen. In der Vorrunde hat es mit dem Sieg gegen RTV schon einmal geklappt.