Podcast
Elena Quirici: «Ich sagte zu meinem Coach: Die wollen mich nicht an den Olympischen Spielen»

Im «aargauersport.ch»-Podcast spricht Elena Quirici über ihre unglaublich turbulente Qualifikations-Kampagne für die Olympischen Spiele in Tokio, über die Fähigkeit, in einer Kampfsportart öffentlich Schwächen zu zeigen, und über die letzten Vorbereitungen auf den bisherigen Karriere-Höhepunkt in Tokio.

Fabio Baranzini
Drucken
Teilen

Elena Quirici ist fünffache Europameisterin, Aargauer Sportlerin des Jahres 2019 und gehört seit vielen Jahren zur absoluten Weltspitze im Karate. Zwischenzeitlich war sie gar die Weltnummer eins in ihrer Gewichtsklasse. Und trotzdem musste sie mehr als zwei Jahre dafür kämpfen, bis sie das Ticket für die Olympischen Spiele in Tokio endlich in der Tasche hatte. Auf diesem Weg gab es unglaublich viele Rückschläge, aber auch viele Erfolge. Im Gespräch blicken wir noch einmal auf die wichtigsten Stationen dieser schier unendlichen Qualifikationskampagne zurück und legen dabei den Schwerpunkt auf die mentale Komponente. Dabei erzählt Elena Quirici schonungslos offen und ehrlich, dass auch sie mit Schwächen umgehen lernen musste und dass es Momente gab, in denen sie alles hinschmeissen wollte.

Marco Meili und Fabio Baranzini moderieren den «aargauersport.ch»-Podcast

Marco Meili und Fabio Baranzini moderieren den «aargauersport.ch»-Podcast

Zudem werfen wir auch in dieser Folge wieder einen Blick auf das Geschehen im Aargauer Sport. Dabei ist natürlich die Kampagne «Wir sind #aargauersport», die vor kurzem lanciert wurde, ein wichtiges Thema. Aber auch die jüngsten sportlichen Erfolge der Aargauerinnen und Aargauer. So gab es beispielsweise dank Silvan Wicki und Lukas Baroke zwei Gold-Medaillen an den Leichtathletik Schweizer Meisterschaften. Und auch bei der Kunstturn-Elite gewannen Christian Baumann (Boden), Noé Seifert (Barren) und Luca Giubellini (Sprung) die Goldmedaillen. Natürlich sprechen wir in dieser Folge auch über Fussball – nicht nur die Fussball-EM, sondern auch den Aargauer Regionalfussball, wo in diesen Tagen einiges los war.

Aktuelle Nachrichten