NLA-Handball
Kreisläufer Leonard Pejkovic wechselt vom TV Endingen zum HSC Suhr Aarau

Der Slowene wechselt innerhalb des Kantons die Seiten. Der HSC Suhr Aarau verstärkt sich mit Kreisläufer Leonard Pejkovic von Absteiger Endingen. Im neuen Verein warten auch Traineraufgaben auf ihn. Derweil fällt ein anderer HSC-Spieler länger aus.

Drucken
Teilen
Treffsicherer Spieler: Leonard Pejkovic spielt ab der neuen Saison nicht mehr für Endingen, sondern für Suhr Aarau.

Treffsicherer Spieler: Leonard Pejkovic spielt ab der neuen Saison nicht mehr für Endingen, sondern für Suhr Aarau.

Alexander Wagner

Der HSC Suhr Aarau kann einen Zuzug für die kommende Saison 21/22 vermelden: Vom TV Endingen stösst Kreisläufer Leonard Pejkovic zum HSC. Bei seinem vormaligen Verein war er zehn Jahre lang engagiert. Nun wechselt er innerhalb des Kantons den Verein. Der Slowene wird aber nicht nur als Spieler, sondern auch als Trainer im Nachwuchsbereich eine Rolle im Verein einnehmen.

Leonard Pejkovic hat schon früh während seiner Aktivkarriere begonnen, als Trainer zu amten. So coachte er bei Handball Zurzibiet, beim TV Endingen und jüngst bei der HSG Aargau Ost verschiedene Mannschaften. Seinen grössten Erfolg konnte er dabei zum Abschluss dieser Saison feiern, als er die U17-Equipe der HSG Aargau Ost in die Eliteklasse führen konnte.

Als Trainer zu amten ist ihm wichtig

Zu seinem Wechsel sagt Leonard Pejkovic: «Ich hatte gute Gespräche mit dem HSC. Dabei hat sich gezeigt, dass wir die gleichen Ambitionen haben und darum hat es schnell gepasst. Der Verein hat in den vergangenen Jahren hervorragende Arbeit geleistet, was sich besonders mit der Halbfinal-Qualifikation zuletzt gezeigt hat.»

Hat während einer Verletzungspause auch als Kommentator eine gute Figur abgegeben: Leonard Pejkovic.

Hat während einer Verletzungspause auch als Kommentator eine gute Figur abgegeben: Leonard Pejkovic.

Alexander Wagner

Pejkovic wird in der Mannschaft von Cheftrainer Misha Kaufmann auflaufen und nebenbei auch noch als Assistenztrainer der U17 Inter und U17 Elite amten. Das ist ihm ebenfalls sehr wichtig. Pejkovic sagt:

«Die Infrastruktur beim HSC Suhr Aarau ist hervorragend. Ebenso sind viele sehr gute Trainer im Verein dabei und ich freue mich sehr, dass ich mein Wissen an junge Handballspieler weitergeben darf.

HSC-Sportchef: «Freuen uns auf erfolgreiche Zeit»

Der HSC Suhr Aarau ist ebenfalls hoch erfreut, dass er Leonard Pejkovic als Trainer und Spieler verpflichten konnte. Marco Porta, Leiter Verein, sagt: «Mit der Verpflichtung von Leonard Pejkovic eröffnete sich uns eine Top-Chance, einen weiteren, versierten Trainer für unseren Nachwuchs-Bereich zu gewinnen, von dessen Qualitäten wir im sportlichen sowie im zwischenmenschlichen Bereich überzeugt sind. Mit ihm bietet sich uns die Gelegenheit, die Qualität im Nachwuchsbereich gemäss unserer Entwicklung wunschgemäss weiter zu steigern. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit Leonard Pejkovic.» HSC-Sportchef Mike Conde ergänzt: «Wir sind sehr glücklich darüber, dass Leonard zu uns wechselt. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zeit zusammen mit ihm.» (az)

Manuel Zehnder fällt aus

Rückraumspieler Manuel Zehnder wird dem HSC Suhr Aarau länger fehlen. Wie der Verein bekannt gibt, hat sich das Eigengewächs nach Abschluss der Saison einer Hüftoperation unterzogen. Die Ausfalldauer beträgt rund drei Monate. Daher wird Zehnder den Saisonauftakt Anfang September wohl verpassen.
zvg / Adrian Ehrbar
Rückraumspieler Manuel Zehnder wird dem HSC Suhr Aarau länger fehlen. Wie der Verein bekannt gibt, hat sich das Eigengewächs nach Abschluss der Saison einer Hüftoperation unterzogen. Die Ausfalldauer beträgt rund drei Monate. Daher wird Zehnder den Saisonauftakt Anfang September wohl verpassen.

Aktuelle Nachrichten