NLA-Handball
Er spielte in der Bundesliga: Der HSC Suhr Aarau holt den Ungarn Rudolf Faluvégi

Der HSC Suhr Aarau reagiert auf die derzeitige Verletztenmisere und hat Rudolf Faluvégi verpflichtet. Der 28-jährige Ungar kommt aus der französischen Liga und spielte davor in der Bundesliga. Mit dem HSC reist er bereits zum Europacup-Achtelfinal nach Tschechien.

Drucken
Rudolf Faluvégi spielte zwei Jahre für den TBV Stuttgart in der deutschen Bundesliga.

Rudolf Faluvégi spielte zwei Jahre für den TBV Stuttgart in der deutschen Bundesliga.

Imago Images

Tim Aufdenblatten ist verletzt, João Ferraz fällt ebenfalls aus. Beide zentrale Rückraumspieler fehlen dem HSC Suhr Aarau noch mehrere Wochen. Auf die prekäre Verletzungssituation hat der Verein nun reagiert und Rudolf Faluvégi vom Neuntklassierten der französischen Liga, Cesson-Rennes Métropole HB, verpflichtet.

Der Ungar ist 28 Jahre alt und spielte vor seinem Engagement in Frankreich auch zwei Jahre beim TVB Stuttgart in der deutschen Bundesliga. Davor war er bei HBC Nantes in Frankreich engagiert. Mit dem Team erreichte er im Jahr 2018 den Final der Champions League. Während der ganzen Kampagne schoss er 28 Tore. Faluvégi ist 1,92 Meter gross und wird vornehmlich im linken Rückraum eingesetzt.

Spielszenen von Rudolf Faluvegi.

Youtube

Erst am Donnerstag ist die Verpflichtung finalisiert worden. Am Abend fand sich Faluvégi bereits in Suhr in der Halle ein und reiste anschliessend gemeinsam mit der Mannschaft nach Tschechien. Dort wird er am Samstag auch das Europacup-Hinspiel im Achtelfinal gegen HCB Karvina bestreiten. (az)