Handball
«Grober Verstoss gegen die Sportlichkeit»: Endingens Joel Hüsmann drei Spiele gesperrt

Joel Hüsmann vom TV Endingen wurde von der Disziplinarkommission Leistungssport (DKL) mit drei Spielsperren belegt. Der Akteur des Vereins aus der Quickline Handball League wurde für seine Aktion im Cupspiel gegen Handball Stäfa bestraft.

Marcel Kuchta
Merken
Drucken
Teilen
Endingens Joel Hüsmann (l.) wurde für sein hartes Einsteigen gegen Stäfas Lukas Maag mit drei Spielsperren bestraft.

Endingens Joel Hüsmann (l.) wurde für sein hartes Einsteigen gegen Stäfas Lukas Maag mit drei Spielsperren bestraft.

Alexander Wagner

Hüsmann wurde von der DKL für einen «groben Verstoss gegen die Sportlichkeit» im Cupspiel vom 1. April sanktioniert. Der Aufbauer des TV Endingen kassierte nach einer Abwehraktion, die zu einer schweren Beinverletzung beim angreifenden Spieler von Handball Stäfa, Lukas Maag, führte, die rote sowie anschliessend auch die blaue Karte.

Die erstinstanzliche Sportgerichtsbarkeit sprach gegen Joel Hüsmann nun eine Strafe von drei Spielsperren sowie eine Geldstrafe in dreistelliger Höhe aus. Der Spieler fehlte bereits vergangenes Wochenende beim Meisterschaftsspiel seines Teams.