Eishockey

Gewissheit für Aargauer Hockey-Klubs: Keine Absteiger in der Regio League

Die Covid-19 Task Force der Regio League hat sich entschieden: In der derzeit unterbrochenen Amateur-Saison wird es aufgrund der speziellen Situation keine Absteiger geben. Der Aufstieg dagegen bleibt vorerst möglich. Die betrifft alle Ligen der RL (Aktive, Frauen, Nachwuchs, Senioren).

Drucken
Teilen
In der 1. Liga wird es in der kommenden Saison keinen Absteiger geben – der Aufstieg bleibt jedoch (vorerst) möglich.

In der 1. Liga wird es in der kommenden Saison keinen Absteiger geben – der Aufstieg bleibt jedoch (vorerst) möglich.

Severin Bigler

Aufgrund der Unsicherheit über die Wiederaufnahme eines Meisterschaftsbetriebs hat die Task Force der Regio League beim Nachwuchs- und Amateursport Committee (NAC) beantragt, dass es in der laufenden Saison in allen Ligen der RL (Aktive, Frauen, Nachwuchs, Senioren) keinen Absteiger gibt. Das NAC hat diesen Antrag angenommen.

Die RL präzisiert das Vorgehen in einer Medienmitteilung:

Aufstieg bleibt möglich

Ein Aufstieg in eine höhere Liga wird immer noch möglich sein, sofern die Clubs Ende der Saison 2020/21 die in den Weisungen definierten sportlichen Kriterien dafür erfüllen. Bei den drei Meldeligen mit Kriterien (U17 Top, U15 Top, U13 Elit) gilt dabei Folgendes: pro Liga und Region darf eine Mannschaft aus einer unteren Liga auf die Saison 2021/22 in eine dieser Ligen aufsteigen. Es gelten dabei die nach der Saison 2020/21 messbaren Kriterien des bestehenden Kriterienkatalogs.

Wir die Liga künftig nach Punktequotienten geführt, wären die Argovia Stars aktuell Dritter, die Red Lions würden unverändert auf Platz 7 bleiben.

Wir die Liga künftig nach Punktequotienten geführt, wären die Argovia Stars aktuell Dritter, die Red Lions würden unverändert auf Platz 7 bleiben.

Andy Müller

Die Bedingung für eine Streichung der Abstiege ist, dass in der Saison 2021/22 eine daraus resultierende Diskrepanz der vorgesehenen Gruppengrössen wieder korrigiert wird. Das heisst zum Beispiel: wenn eine Gruppe reglementarisch auf 12 Teams beschränkt ist und in der Saison 2021/22 nach einem Aufstieg 13 Teams in der Gruppe spielen, würde es in der Saison dann zwei Absteiger geben.

Übergang in Covid-19 Phase 2

Die Task Force empfiehlt zudem den sofortigen Übergang in die Covid-19 Phase 2 («Geänderter Modus») und die Aktivierung der Option Punktequotient (Tabelle wird anhand von Punkten pro Spiel erstellt). Die definierten Entscheidungsgremien sollen in den kommenden zwei Wochen darüber entscheiden.