Handball NLB
Die HSG Siggenthal tritt beim «Lieblingsgegner» Birsfelden an

Nach dem hart umkämpften Unentschieden in Biel reist die HSG Siggenthal zum nächsten Auswärtsspiel nach Birsfelden. Mit der dortigen Sporthalle verbindet die Siggenthaler Spieler ein ganz besonderer Erfolgsmoment.

Frederic Härri
Drucken
Renato Meier, der im letzten Spiel gegen Biel mit fünf Treffern aus sieben Wurfversuchen eine starke Leistung zeigte.

Renato Meier, der im letzten Spiel gegen Biel mit fünf Treffern aus sieben Wurfversuchen eine starke Leistung zeigte.

Zur Verfügung gestellt

Am vergangenen Sonntag rettete die HSG Siggenthal durch einen von Marius Moser verwandelten Siebenmeter zwei Sekunden vor Schluss einen verdienten Punktgewinn beim HS Biel. Endstand 23:23. Über 50 Minuten lagen die Siggenthaler aber in Führung, weshalb der eine Punkt für das Team von Trainer Sascha Schönholzer eigentlich zu wenig war.

Am Samstag gegen den TV Birsfelden wollen die Ostaargauer, die derzeit den zehnten Tabellenplatz belegen, nun wieder doppelt punkten und den Gegner in der Tabelle überholen. Das Team aus Basel-Land steht mit sechs Punkten auf Tabellenrang sieben.

Gegen Stans und Pfadi Espoirs gelangen ihnen zuletzt zwei Siege in Folge, weswegen die Hausherren durchaus selbstbewusst auftreten werden. Mit Peter Schmid wissen die Birsfelder zudem den derzeit viertbesten Liga-Scorer in ihren Reihen (49 Tore).

Zu Topleistungen motiviert

Eine Besonderheit dürfte die HSG Siggenthal aber zu einer Topleistung motivieren. Denn die Sporthalle in Birsfelden ist für die Siggenthaler Spieler mit schönen Erinnerungen verknüpft:

Am zweitletzten Spieltag der vergangenen Saison stellten sie dort in einer nervenaufreibenden Partie den Klassenerhalt sicher. Das Schwelgen in diesem besonderen Moment allein garantiert jedoch nicht automatisch Erfolg, zumal vor der Saison 17/18 viele Spieler neu zum Team gestossen sind.

Gegen die Birsfelder wird man sich abermals auf Goalgetter Marius Moser verlassen müssen, der mit 52 Toren derzeit drittbester Scorer in der Liga ist und auch gegen Biel mit neun Treffern stark auftrumpfte. Seine Teamkollegen sind allerdings auch gefordert, wieder mehr Verantwortung im Abschluss zu übernehmen. Anpfiff in Birsfelden ist um 18.45 Uhr.

Aktuelle Nachrichten