Aadorf verblüfft mit 3:0-Sieg

Drucken
Teilen

Volleyball Die NLB-Frauen des VBC Aadorf realisierten am Wochenende den ersten Sieg in der Finalrunde. Gegen Münchenbuchsee, den Qualifikationssieger der Westgruppe, setzen sich die Thurgauerinnen in eindrücklicher Manier klar 3:0 (25:20, 25:17, 25:20) durch. Eine Genugtuung nach dem desolaten Auftakt auswärts gegen Genève. Die Thurgauerinnen zeigten vor heimischem Publikum Moral. Für einmal waren beide Aussenangreiferinnen Merlin Hurt und Juliennis Regalado, sowie Diagonalspielerin Filiz Yürükalan extrem effektiv und hauptverantwortlich dafür, dass Aadorf über alle drei Sätze hinaus eine Angriffsquote von knapp 45 Prozent aufwies. Münchenbuchsee hatte zuvor erst ein Spiel verloren in der laufenden Meisterschaft. Im Aadorfer Löhracker zeigten die Bernerinnen jedoch die eine oder andere Schwäche im Angriff. Nichtsdestotrotz brauchte es eine herausragende Leistung der Aadorferinnen, um den hartnäckigen Gegner in dieser attraktiven Begegnung so deutlich zu bezwingen. (tei)

Aktuelle Nachrichten