Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Aadorf bodigt Münchenbuchsee ein weiteres Mal

Volleyball Die NLB-Frauen des VBC Aadorf verbuchten am fünften Spieltag der Finalrunde einen weiteren wichtigen Sieg für sich. Gegen den VBC Münchenbuchsee setzten sich die Thurgauerinnen auswärts mit 3:2 (25:22, 11:25, 14:25, 25:21, 15:11) durch. Dies, nachdem sie das Heimspiel schon überraschend deutlich mit 3:0 gewonnen hatten. Damit ist Aadorf neu Dritter in der Tabelle und darf weiterhin vom NLB-Titel träumen.

Schon der Start gelang dem Team um Headcoach Cao Herrera. Trotz der Schmach vor Wochenfrist gegen Neuchâtel war keinerlei Unsicherheit zu erkennen. Die Aadorferinnen waren konzentriert und angriffslustig und es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Wie im Hinspiel blieb der erste Satz bis zum 20:20 eng. Die Gäste agierten ein wenig cleverer am Netz und entschieden so, den ersten Satz mit 25:22 zu ihren Gunsten.

Auf Zwischentief mit taktischer Variante reagiert

Aadorf war zunächst auch im zweiten Satz die spielbestimmende Equipe. Doch Münchenbuchsee wollte sich offensichtlich nicht noch einmal vorführen lassen und legte eine Schippe drauf. Den Thurgauerinnen glitt nun das Spiel aus den Händen. Unzählige Unsicherheiten erschwerten die Aufgabe für das Aadorfer Team. Trainer Herrera versuchte mit mehreren Wechseln, seine Spielerinnen aufzurütteln. Doch schien das die Bernerinnen wenig zu beeindrucken. Münchenbuchsee spielte phasenweise grossartig auf. So endeten die Sätze zwei und drei deutlich zu Gunsten des Heimteams.

Im vierten Spielabschnitt schickte Herrera sein Team in einer veränderten Formation aufs Feld. Tage zuvor hatte man diese Variante in einem Freundschaftsspiel gegen das NLA- Team Kanti Schaffhausen aus-probiert. Diese taktische Veränderung zahlte sich gegen Münchenbuchsee aus. Die Aadorferinnen waren plötzlich wieder zurück im Spiel und gewannen die restlichen zwei Sätze dank einer konzentrierten Teamleistung verdient. (tei)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.