8:2-Kantersieg für Amriswilerinnen

Fussball Trotz der Absenzen einiger Stammkräfte setzten sich die FC-Amriswil-Frauen gegen die AS Gambarogno deutlich mit 8:2 durch. Somit gehen die Thurgauerinnen als 1.-Liga-Wintermeister in die Saisonpause.

Drucken
Teilen

Fussball Trotz der Absenzen einiger Stammkräfte setzten sich die FC-Amriswil-Frauen gegen die AS Gambarogno deutlich mit 8:2 durch. Somit gehen die Thurgauerinnen als 1.-Liga-Wintermeister in die Saisonpause.

Es war ein einseitiges Spiel. Bei strömendem Regen eröffnete Rauso schon nach sechs Minuten das Skore. Zwei Tore innert zweier Minuten durch Rauso und Gerber entschieden die Partie fast schon nach 23 Minuten. Den Tessinerinnen gelang nach knapp einer halben Stunde ein Treffer. Noch vor dem Pausenpfiff stellte Veronika Gibasova mit einem scharfen Weitschuss zum 4:1 wieder den alten Abstand her. Die zweite Hälfte hatten die Einheimischen weiter deutlich im Griff. Geering (60.) schloss einen Sololauf sicher ab, und nur vier Minuten später traf Gerber zum 6:1. Das Tor des Abends gelang dann Ostmann mit einem Weitschuss aus 35 Metern. Und Ostmann traf auch acht Minuten vor Schluss zum 8:1. Ein Freistosstor der Gäste zum 8:2 bildete den Schlusspunkt in diesem einseitigen Spiel. (as)

Aktuelle Nachrichten