3:2 im Test gegen Ostende - FC St.Gallen mit erstem Sieg im neuen Jahr

Der FC St.Gallen dreht in der Schlussphase das verloren geglaubte letzte Testspiel gegen den KV Ostende. Damit fliegen die Ostschweizer am Dienstagabend mit einem ungleich positiveren Gefühl nach Hause.

Christian Brägger
Hören
Drucken
Teilen
Lukas Görtler scheitert mit seinem Abschluss.

Lukas Görtler scheitert mit seinem Abschluss. 

Bild: Manuel Nagel

Vor den Augen eines Scouts des SC Freiburg zeigten die St.Galler zum Abschluss des Trainingslagers gegen einen aufsässigen KV Ostende lange eine durchschnittliche Leistung. Die Müdigkeit am letzten Tag des neuntägigen Trainingslagers war den Spielern anzusehen, auch fehlten Akteure wie Silvan Hefti (Hüftprobleme) angeschlagen.

Und so gerieten die Ostschweizer, bei denen Testgoalie Shamal George das Gehäuse in der ersten Halbzeit hütete, wie gegen Ingolstadt früh in Rückstand. Ein schöner Treffer von Jérémy Guillemenot nach noch schönerem Pass von Jordi Quintillà brachte in der 9. Minute jedoch schnell den Ausgleich. Vor der Pause war es aber erneut der 14. der höchsten belgischen Liga, der vorlegte. 

15 Bilder
Mittelfeldspieler Betim Fazliji
Assistenztrainer Ioannis Amanatidis
Mittelfeldspieler Axel Bakayoko
Stürmer Ermedin Demirovic
Verteidiger Musah Nuhu
Präsident Matthias Hüppi

Bild: Christian Brägger

In der zweiten Halbzeit setzte St.Gallens Trainer Peter Zeidler auf ein paar neue Kräfte, er wollte die Partie unbedingt gewinnen. Und seine Mannschaft wollte dies auch. Der eingewechselte Angelo Campos besass eine gute Chance zum Ausgleich, dieser gelang mit einem perfiden Weitschuss in der 84. André Ribeiro. Und gar zwei Minuten später sicherte Lukas Görtler mit seinem Schuss den Sieg.

Damit beendet der FC St.Gallen das dritte Testspiel des Jahres erstmals als Sieger. Richtig zu überzeugen wusste er nur gegen Bayer Leverkusen, doch die kämpferische Einstellung gegen Ostende gefiel. Damit fliegt die Mannschaft am Dienstagabend mit dem guten Gefühl eines Sieges von Alicante in die Schweizer Heimat nach Basel. Um Mitternacht wird sie dann in der Ostschweiz erwartet.  

St.Gallen - Ostende 3:2 (1:2)
La Manga - 30 Zuschauer.
Tore: 3. Sylla 0:1. 7. Guillemenot (Quintillà) 1:1. 39. Sakala. 84. Ribeiro 2:2. 86. Görtler (Campos) 3:2.
FC St.Gallen: George (46. Abaz); Staubli (46. Bakayoko), Stergiou (64. Vilotic), Letard (46. Ajeti), Muheim; Görtler, Quintillà, Ruiz (77.Solimando); Itten (64. Ribeiro), Guillemenot (77. Campos), Demirovic (46. Babic).
Bemerkungen: St.Gallen erste Halbzeit mit Testgoalie Shamal George. Costanzo und Fabiano verletzt. Hefti, Stojanovic, Kräuchi und Fazliji angeschlagen und nicht im Aufgebot. 

Mehr zum Thema