18 Thurgauer sind bereit für Schwingfest in Wald ZH

SCHWINGEN. Am Sonntag findet das Nordostschweizer Schwingfest (NOS) in Wald ZH statt. Auf der Gästeliste sind Namen wie die Eidgenossen Simon Anderegg, Christian Stucki, Philipp Gloggner und Lutz Scheuber. Ebenfalls sind zwei Nordwestschweizer und zwei Südwestschweizer eingeladen.

Esther Lüthi
Merken
Drucken
Teilen

SCHWINGEN. Am Sonntag findet das Nordostschweizer Schwingfest (NOS) in Wald ZH statt. Auf der Gästeliste sind Namen wie die Eidgenossen Simon Anderegg, Christian Stucki, Philipp Gloggner und Lutz Scheuber. Ebenfalls sind zwei Nordwestschweizer und zwei Südwestschweizer eingeladen.

Durchschnittsalter ist 26

Das Durchschnittsalter der 18 teilnehmenden Thurgauer ist 26. Allen voran steht Stefan Burkhalter (41), Homburg. Der Kranzgewinn vom Stoos-Schwinget hat ihm Auftrieb gegeben. Er kommt immer näher an die magische Zahl von 100 Kränzen. Auch Beni Notz (31) aus Güttingen mit seinen Brüdern Armin (32) und Hans (33) werden sich keine Blösse geben. Domenic Schneider, Friltschen, dem es am Stoos nicht wie gewünscht gelaufen ist, erhofft sich wiederum einen erfolgreichen Tag. Mario Schneider, Weinfelden, möchte wie in Wigoltingen einen erfolgreichen Tag absolvieren. Der 27jährige Frauenfelder Tobias Krähenbühl, der erfolgreich in die Saison gestartet ist, zeigt ebenfalls sein Können in Wald. Sein jüngerer Bruder und Neukranzer Lukas Krähenbühl wird am NOS auch Erfahrungen sammeln. So auch der Neukranzer Martin Brühlmann aus Zihlschlacht und Robin Straub aus Hefenhofen. Auch Ernst Bühler, Amriswil, wird sein Können im Sägemehl zeigen. Michael Steiner aus Amlikon-Bissegg und der kräftig gebaute Marc Zbinden, Bichelsee, sind auch dabei.

Hoffnungsträger Samuel Giger

Gelingt es Samuel Giger, Ottoberg, auch dieses Jahr, am NOS einen Kranz zu gewinnen? Die Hoffnungen sind sicher gerechtfertigt. Ebenfalls werden Rico Ammann, David Dumelin, Fabian Koller und Marco Oettli versuchen, einen guten Eindruck zu hinterlassen. Anschwingen ist um 8.15 Uhr auf dem Sportplatz zwischen Wald und Laupen.