1200 laufen trotz grosser Hitze den Hellebardenlauf von Sempach

In Sempach fand der 38. Hellebardenlauf statt. Tefera Mekonen aus Herrenschwanden gewinnt das 12,2 Kilometer lange Rennen in einer Laufzeit von 39:28 Minuten.

Drucken
Teilen

Für den Äthiopier ist dies der zweite Sieg am Hellebardenlauf. Bei den Frauen steht Martina Strähl aus Horriwil mit 43:11 zuoberst auf dem Podest, das bedeutet Streckenrekord. 

Die Rangliste