1,2 Milliarden für 36 Clubs

Drucken
Teilen

Fussball Die 36 Vereine der 1. und 2. Bundesliga kassieren nach einem Bericht des Magazins «kicker» in der kommenden Saison insgesamt 1,208 Milliarden Euro aus dem Verkauf der Medienrechte. Krösus ist Deutschlands Rekordmeister Bayern München mit 60,4 Millionen Euro aus der nationalen und 37,3 Millionen Euro aus der internationalen Vermarktung. Dortmund folgt mit 59,1 beziehungsweise 29,2 Millionen Euro.

Die Deutsche Fussball-Liga hatte im Jahr 2016 den neuen Fernsehvertrag abgeschlossen. Für die nationalen TV-Rechte erhält die Dachorganisation der 1. und 2. Liga von 2017/18 bis 2020/21 insgesamt 4,64 Milliarden Euro. (sda)