0:3-Niederlage gegen Herisau

FUSSBALL. Drei Spiele, null Punkte und 1:11 Tore. Der FC Arbon befindet sich ohne Zweifel in der Krise. Arbon baute den Gegner mit individuellen Fehlern auf und ermöglichte ihm, kurz vor der Pause in Führung zu gehen. Nesci traf alleine vor Torhüter Straub.

Drucken
Teilen

FUSSBALL. Drei Spiele, null Punkte und 1:11 Tore. Der FC Arbon befindet sich ohne Zweifel in der Krise. Arbon baute den Gegner mit individuellen Fehlern auf und ermöglichte ihm, kurz vor der Pause in Führung zu gehen. Nesci traf alleine vor Torhüter Straub. Der Treffer kassierte der FCA in einer Phase, in der man den Gegner immer besser in den Griff bekam. Nach der Pause lief dann alles gegen die Oberthurgauer. Zuerst musste Kouame nach der zweiten gelben Karte vom Platz, und kurz darauf gelang Höhener ein sehenswerter Treffer aus der zweiten Reihe. Zu zehnt bäumte sich die Gioia-Elf nochmals auf und bekam nach gut einer Stunde die Chance, mit einem Elfmeter zurück ins Spiel zu kommen. Idrizi scheiterte aber an Torhüter Gysi. Die Appenzeller verstanden es, kompakt zu verteidigen. So verwunderte es nicht, dass Höhener auch noch der dritte Treffer gelang. Arbon hingegen brachte bis zum Schlusspfiff keine gefährliche Aktion zustande. (mwi)