Anmelden

Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Sport

Die Tour de France befährt ihren berühmtesten Berg: die Alpe d'Huez

In der zehnten Etappe wartet die berühmteste Steigung im Radsport auf das Peloton. Wie immer kommen Hunderttausende Zuschauer an die 14 Kilometer lange Bergstrasse. Viele sind schon seit Tagen vor Ort.
Daniel Good
Chris Froome (vorne) und Sky-Teamkollege Geraint Thomas in der Abfahrt von der Montée de Bisanne. (Chrisophe Ena/AP (18. Juli 2018))

Sky übernimmt die Tour

In der zweiten Alpenetappe der Tour de France holte sich das Team Sky mit Geraint Thomas und Vorjahressieger Chris Froome die Doppelführung. Trotz heftiger Attacken der Konkurrenz.
Tom Mustroph, La Rosière

Laaksonen erstmals in diesem Jahr im Viertelfinal

Henri Laaksonen erreicht beim ATP-Turnier in Bastad dank eines 6:2, 6:2-Sieges gegen Matteo Berrettini wie im letzten Jahr die Viertelfinals.
Interview

Nino Niederreiter über das Leben als NHL-Star: «Ich fühle mich manchmal einsam»

Die NHL-Spieler Timo Meier und Nino Niederreiter bereiten sich in der Schweiz auf die Saison vor. Sie erzählen im Interview, welche Probleme sie mit auf das Eis nehmen und wie schwierig es ist, ausserhalb des Hockeys in den USA sozialen Anschluss zu finden.
Sergio Dudli
Wird der FC St.Gallen bezüglich Zuschauerzahlen vom sommerlichen Wetter profitieren? Oder bleiben die Ränge wegen der Ferien zu einem grossen Teil leer? (Bilder: Benjamin Manser)

Fanherz, was willst Du mehr? Oder völlig übertrieben? Ein Pro und Contra zum frühen Start der Super League

Nur sechs Tage nach dem WM-Final beginnt am kommenden Wochenende in der Schweiz die neue Saison. Freuen wir uns schon wieder auf Fussball? Oder bringt der frühe Saisonstart nur Nachteile mit sich?
18.07.2018
11. Etappe
Beendet
14:00 Uhr
1G. Thomas3:29:36h
1. Runde
Leonie Kung
L. Kung
0
4
1
Schweiz
J. Larsson
Johanna Larsson
2
6
6
Schweden
Beendet
15:55 Uhr
1. Runde
Stefanie Vögele
S. Vögele
0
2
0
Schweiz
T. Korpatsch
Tamara Korpatsch
2
6
6
Deutschland
Beendet
17:30 Uhr
Weitere Artikel
Vor dem Khalifa International Stadium in der katarischen Hauptstadt Doha.Bild: Neville Hopwood/Getty (Doha, 19. Mai 2017)

Katar – oder doch eine Golf-WM?

Nach dem Ende des Turniers in Russland richten sich die Blicke auf die nächste WM. Im Emirat Katar könnten neue Rekord aufgestellt werden – wenn die WM denn in Katar stattfindet.
Thomas Seibert, Istanbul
Eden Hazard, hier für Belgien an der WM: Bald in Madrid?  Bild: Georgi Licovski/Keystone

Das Karussell ist angestossen – springen Hazard und Co. auf?

Cristiano Ronaldo war nur der Anfang. Dem Wechsel des Weltfussballers nach Turin dürften in diesem Sommer noch weitere Mega-Transfers folgen.

Julian Alaphilippe lässt die Franzosen wieder jubeln

Der kletterstarke französische Klassikerspezialist Julian Alaphilippe setzt sich als Solist auf der ersten Alpenetappe der Tour de France 2018 durch. Das Leadertrikot verteidigt der Belgier Greg van Avermeat eindrücklich.
Tom Mustroph, Le Grand-Bornand

Giulia Steingruber zwei Stunden am Knie operiert

Kunstturnerin Giulia Steingruber wird in Bern erfolgreich zwei Stunden am linken Knie operiert.

Timea Bacsinszky verliert beim Comeback

Timea Bacsinszky muss weiter auf den ersten Sieg in diesem Jahr warten.

Siege für Patty Schnyder, Viktorija Golubic und Conny Perrin

Grosskampftag am Gstaader Frauenturnier: Mit Viktorija Golubic, Patty Schnyder und Conny Perrin erreichen drei Schweizerinnen die Achtelfinals.

Usain Bolt startet Fussballkarriere in Australien

Vom Sprint- zum Fussballstar? Usain Bolt arbeitet seit dem Ende seiner Leichtathletik-Karriere auf eine Zukunft im Fussball hin. Nun will der Jamaikaner seine Fussballkarriere in Australien lancieren.
Über eine halbe Millionen Kroaten empfingen ihre Fussballer in der Hauptstadt Zagreb.  (Bild: AP Photo/Nikola Solic)

Halbe Million Kroaten feiern ihre Fussball-Nationalmannschaft

Nach ihrem guten Abschneiden bei der Fussball-Weltmeisterschaft in Russland ist die kroatische Nationalmannschaft bei ihrer Ankunft in der Heimat von tausenden Fans gefeiert worden. Am Montag jubelten in Zagreb rund 550'000 Menschen dem Vize-Weltmeister zu.

Ein WM-Finalist wird Spielertrainer beim NLA-Handballclub St. Otmar

Schon vor dem Saisonstart wechselt St. Otmar erneut den Trainer. Der Däne Bo Spellerberg wird Spielertrainer und löst Vedran Banic ab.
Daniel Good

«Ronaldo-Day» in Turin

Tagelang wurden Countdowns gezählt. Jetzt ist der Superstar in Italien angekommen. Die schwarz-weisse Cristiano-Ronaldo-Show bei Juventus Turin hat begonnen.

Jil Teichmann scheitert in Gstaad an Qualifikantin

Das Gstaader Frauenturnier beginnt mit einer Schweizer Niederlage. Jil Teichmann verliert einen Tag nach ihrem 21. Geburtstag gegen die russische Qualifikantin Veronika Kudermetowa 4:6, 6:1, 2:6.
Geniesst den Augenblick: Novak Djokovic, Wimbledonsieger 2018. Bild: Kirsty Wigglesworth/AP (London, 15. Juli 2018)

Novak Djokovic ist zurück auf dem Thron

Novak Djokovic (31) sichert sich zum vierten Mal nach 2011, 2014 und 2015 den Wimbledon-Titel. Im Final lässt er dem müde wirkenden Südafrikaner Kevin Anderson keine Chance und gewinnt in 2:18 Stunden 6:2, 6:2, 7:6 (7:3).
Jörg Allmeroth, London
Zurück auf französischem Boden: Torhüter Hugo Lloris präsentierte am Flughafen Charles de Gaulle in Paris den WM-Pokal. (Bild: Bob Edme/AP)

«Ihr werdet nie mehr die Gleichen sein»

Frankreich feiert den WM-Titel teils bis zum Exzess. Präsident Emmanuel Macron versucht, die Euphorie auf die Banlieue-Integration zu leiten. Doch der WM-Effekt dürfte begrenzt sein.
Stefan Brändle, Paris
Französische Fussballfans feiern den Weltmeistertitel ihrer Mannschaft. Bild: Jack Taylor/Getty (Paris, 15. Juli 2018)

Liberté, Egalité, Mbappé

Frankreich feiert den zweiten Weltmeistertitel. Aus der legendären Zidane-Elf ist eine Spielergeneration herangewachsen, deren Herkunft kaum mehr ein Thema ist.
Stefan Brändle, Paris
(Bild: Keystone)
Quiz

WM-Quiz: Welches Team spielte am unfairsten?

Die Weltmeisterschaft ging am Sonntag mit dem Triumph der Franzosen zu Ende. Was bleibt, sind schöne Erinnerungen und haufenweise Statistiken. Schätzen Sie in unserem grossen WM-Rückblick-Quiz, wie viele Penaltys gepfiffen wurden, wer am häufigsten abseits stand und wie viel Geld der Titel Frankreich in die Kasse spült. Viel Glück!
Stephanie Martina
Schiedsrichter Mark Geiger schaut sich im Spiel Deutschland gegen Südkorea eine strittige Szene noch einmal an. (Bild: AP Photo)

Neymar am Boden, Maradona im Elend, Deutschland am Ende: Diese 10 WM-Momente bleiben in Erinnerung

Die Fussball-WM 2018 ist Geschichte. Doch was bleibt von diesem Turnier haften? Wir lassen die schönsten und speziellsten Geschichten des Grossanlasses nochmals Revue passieren.
Martin Oswald/Daniel Walt
Ein enttäuschter Thomas Lüthi im Ziel (Bild: Vincent Guignet / Freshfocus (Sachsenring, 15. Juli 2018))

Wenn Tom Lüthis Töff nicht richtig fährt, rollt wenigstens der Rubel

Tom Lüthi (31) ist am Nullpunkt seiner Karriere angelangt. Er ist auf dem Sachsenring beim GP von Deutschland von Stefan Bradl besiegt worden.
Klaus Zaugg, Sachsenring
Fährt nach der ersten Tour-Woche im Maillot jaune: der Belgier Greg van Avermaet. Bild: Kim Ludbrook/Keystone (Roubaix, 15. Juli 2018)

So geht die Tour de France in die zweite Woche

Die Tour de France nimmt Formen an. Auf der Etappe über die Pavé-Abschnitte von Paris–Roubaix wurde das Klassement zwar weniger heftig durchgeschüttelt als erwartet. Ein paar Konturen zeichnen sich dennoch ab.
Tom Mustroph, Roubaix
Kommentar

Frankreich, der verdiente Weltmeister

Nicht immer der schönste, aber der erfolgreichste Fussball. Mit Frankreich hat das beste Team Europas den Titel gewonnen. Verdient.
Raphael Gutzwiller, Moskau
Ivan Raktic wird von der kroatischen Präsidentin Kolinda Grabar-Kitarovic getröstet (Bild: Martin Meissner / AP (Moskau, 15. Juli 2018))

Der Himmel weinte mit Ivan Rakitic

Ivan Rakitic verpasst den Sprung auf den Fussball-Gipfel. Gold holen die Franzosen, und zum besten Spieler der WM wird sein Teamkollege Luka Modric gewählt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.