Anmelden

Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Sport
Bernhard Heusler.  (Bild: Daniela Frutiger/freshfocus)

Plötzlich wieder im Scheinwerferlicht

Seit dieser Woche gilt der ehemalige FC-Basel-Präsident Bernhard Heusler als Hoffnungsträger im Schweizer Fussball. Wie es dazu gekommen ist.
Etienne Wuillemin

Das kleine Eidgenössische

In einem Jahr ohne nationalen Grossanlass legen die Schwinger ein besonderes Augenmerk auf die Bergkranzfeste. Weil auf der Schwägalp die drei stärksten Teilverbände am Start sind, avanciert der Schwinget zum bestbesetzten Fest der Saison.
Ives Bruggmann
Der ehemalige Fussballprofi Walter Müller ist tot. (Bild: David Gadze)

Ehemaliger FCSG-Spieler Walter Müller gestorben

Der Ostschweizer starb am Mittwoch im Alter von 75 Jahren in Bern. Walter Müller spielte von 1963 bis 1967 für den FC St.Gallen und schoss den Club sogar zurück in die Nationalliga B.

Der «Blick» spekuliert, der SFV lädt zur PK ein

Gemäss «Blick» bereitet SFV-Präsident Peter Gilliéron seinen Rücktritt vor. Allerdings dürfte der 65-jährige Berner im Gegensatz zur Spekulation kaum bereits am Freitag aus dem Amt scheiden.

Der FC Basel packt seine Chance

Der FC Basel erreicht dank des 1:0-Heimsieges gegen Vitesse Arnheim die Playoffs der Europa League. Die Basler bleiben damit auch im vierten Spiel unter dem neuen Trainer Marcel Koller makellos.
17.08.2018
Achtelfinale
Leonardo Mayer
L. Mayer
0
1
6
Argentinien
R. Federer
Roger Federer
2
6
7
Schweiz
Beendet
20:00 Uhr
Achtelfinale
Marton Fucsovics
M. Fucsovics
0
4
3
Ungarn
S. Wawrinka
Stan Wawrinka
2
6
6
Schweiz
Beendet
20:00 Uhr
Weitere Artikel
Der Thurgauer Yves Furlato ist an seinem Heimrennen am Start. (Bild: Andrea Stalder)

Motocross-WM in Frauenfeld: Volksfest mit Helden und Motoren

Zum dritten Mal findet die Motocross-WM in Frauenfeld statt. Am 18. und 19. August könnte der Schweizer Jeremy Seewer am Heimrennen einen Exploit schaffen. In der schnellsten WM-Kategorie starten drei Fahrer aus der Region.
Rolf Lüthi

Fussball-Weltmeister Frankreich ist neu auch die Nummer 1 der Weltrangliste

Der Weltmeister aus Frankreich führt die nach neuer Berechnungsmethode geführte Weltrangliste der FIFA neu an.

Real Madrid steht vor Neuanfang

Real Madrid oder Barcelona? Es ist die alljährliche Frage vor dem Start der neuen Fussball-Saison in Spanien. Die Vorteile scheinen auf der Seite von Barcelona zu liegen.

Thilo Kehrer ist Deutschlands teuerster Verteidiger

Der Wechsel des knapp 22-jährigen Deutschen Thilo Kehrer von Schalke 04 zu Paris St-Germain ist perfekt.

Deutschlands Springreiter: Ein starker Konkurrent mehr für das Schweizer Team

Deutschlands Springreiter dürfen Anfang Oktober am hochdotierten Nationenpreis-Final in Barcelona teilnehmen, obwohl sie auf sportlicher Ebene völlig überraschend gescheitert sind.

Marwin Hitz - ein Thurgauer fordert Bürki im Dortmunder Tor heraus

Es ist eine neue Herausforderung für Marwin Hitz: In Dortmund ist der Thurgauer Goalie nicht mehr die Nummer eins, sondern steht in Konkurrenz mit Landsmann Roman Bürki.
Laura Inderbitzin
Interview

Motocross-Star Seewer zu Kritik am Frauenfelder Rennen: «Zwei Tage Lärm sind zumutbar»

Jeremy Seewer ist der beste Motocrossfahrer, den die Schweiz je hatte. Am Sonntag startet er vor über 30 000 Zuschauern zum MXGP in Frauenfeld. Die weitere Austragung seines Heimrennens steht allerdings auf der Kippe.
Interview: Daniel Good

Die Bundesliga erwartet keine negativen WM-Auswirkungen

Die Bundesliga rechnet nach dem schlechten Abschneiden an der WM in Russland nicht mit einem negativen Effekt auf die neue Saison.
SUZUKA, JAPAN - OCTOBER 04: Michael Schumacher of Germany and Mercedes GP announces his retirement at the end of the season during previews for the Japanese Formula One Grand Prix at the Suzuka Circuit on October 4, 2012 in Suzuka, Japan. (Photo by Mark Thompson/Getty Images)

Michael Schumacher wird nicht nach Mallorca verlegt

Im Juli wurde bekannt, dass Corinna Schumacher im Südwesten von Mallorca eine Villa kauft. Verschiedene Medien vermeldeten, dass ihr Ehemann und siebenfacher Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher schon bald auf die Baleareninsel verlegt werde. Dies wird nun Schumachers Managerin Sabine Kehm dementiert.

Schwägalp-Schwinget ohne Armon Orlik

Der Schwägalp-Schwinget findet am Sonntag ohne Armon Orlik statt. Der Bündner muss verletzungsbedingt passen.

David hat's nicht leicht

Am Wochenende spielt im Cup wieder David gegen Goliath, wobei Montlingen mit dem FC Basel das grosse Los gezogen hat. Doch der vermeintliche Glücksgriff beinhaltet auch viele Unannehmlichkeiten.
Laura Inderbitzin

Stefan Küng siegt im Zeitfahren der Benelux-Rundfahrt

Stefan Küng zeigt eine starke Antwort auf seinen verpatzten EM-Auftritt. Der Thurgauer wiederholt im Zeitfahren der Benelux-Rundfahrt seinen Sieg aus dem Vorjahr und übernimmt das Leadertrikot.

Alonso verabschiedet sich nach dieser Saison aus der Formel 1

Fernando Alonso hat (vorerst) genug. Der Spanier zieht sich am Ende der Saison aus der Formel 1 zurück.

Wawrinka dank Wildcard am US Open dabei

Stan Wawrinka erhält von den Organisatoren des am 27. August beginnenden US Open erwartungsgemäss eine von acht Wildcards.

Salpeters zog den Endspurt eine Runde zu früh an

Das Kuriosum des letzten Abends der EM in Berlin bietet die für Israel startende Kenianerin Lonah Chemtai Salpeter.
Ajet Sejdija (in Grün) und die U21 des FC St. Gallen sind mit einem Sieg in die 1. Liga gestartet. (Bild: Hanspeter Schiess)

FC St. Gallen U21: Gewinnen ist Nebensache

Der Auftakt in die Saison ist dem U21-Team des FC St. Gallen in der 1. Liga mit dem 2:1-Heimsieg gegen Mendrisio geglückt. Trainer Brunello Iacopetta legt jedoch mehr Wert auf die individuelle Entwicklung der Talente.
Ives Bruggmann
Die Glasgow Rangers sind die erste Trainerstation für Steven Gerrard. (Bild: EPA/GEORGI LICOVSKI)

Hallo, wir sind wieder da: Diese Fussballstars versuchen sich als Trainer

Viele ehemalige Spitzenfussballer ziehen sich zurück und ruhen sich auf ihren Erfolgen aus. Einige erliegen aber dem Reiz, sich als Trainer zu beweisen.
Sergio Dudli
Aus und vorbei: Marco Aratore trägt nicht mehr das Trikot des FC St.Gallen. (Bild: Freshfocus/Urs Bucher)

Der Dauerläufer sagt Adieu: Aratores Wechsel bringt dem FC St.Gallen um die 700'000 Franken

Marco Aratore erhält beim russischen Club Ural Jekaterinburg einen Vertrag bis 2021. Es ist sein erstes Engagement im Ausland.
Patricia Loher

Fiorentina bestätigt Transfer von Edimilson Fernandes

Nun ist es offiziell. Der Schweizer Internationale Edimilson Fernandes verlässt West Ham United und setzt seine Karriere leihweise in der Serie A bei der AC Fiorentina fort.

Vier Medaillen an der EM – Schweizer Leichtathletik ist breit abgestützt

Die Zielsetzung von fünf Medaillen an den Leichtathletik-Europameisterschaften in Berlin verpasst Swiss Athletics knapp. Gleichwohl: Die Schweizer Delegation zeigt einen starken Auftritt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.