Yann Sommer und Denis Zakaria sind die grössten Schweizer Aushängeschilder

Es haben auch schon mal mehr Schweizer Profis in der Bundesliga gespielt. Statt der einst 25 Spieler sind derzeit nur noch deren 17 und die beiden Trainer Lucien Favre (Dortmund) und Urs Fischer (Union Berlin) dort beschäftigt. Erstaunlicherweise bildet Österreich mit 33 Akteuren und den beiden Trainern Adi Hütter (Frankfurt) und Oliver Glasner (Wolfsburg) die grösste Auslandsfraktion.
Markus Brütsch

In Deutschland ist man sich einig: Lucien Favre braucht einen Titel

Der 62-jährige Schweizer Trainer geht mit Borussia Dortmund in seine dritte Bundesligasaison. Die Hoffnung auf weitere Jahre in Westfalen darf er nur hegen, wenn er Meister wird. Doch die Chancen dazu sind klein, denn der FC Bayern erscheint zu stark, um nicht zum neunten Mal in Folge den Titel zu holen.
Markus Brütsch
18.09.2020
Spieltag
Grasshopper Club Zürich
Grasshoppers
0
Grasshopper Club Zürich
FC Winterthur
FC Winterthur
0
FC Winterthur
20:00 Uhr
Spieltag
Bayern München
Bayern
0
Bayern München
Schalke
FC Schalke 04
0
FC Schalke 04
20:30 Uhr
Spieltag
Olympique Lyon
Olympique Lyon
0
Olympique Lyon
Nîmes Olympique
Nîmes Olympique
0
Nîmes Olympique
21:00 Uhr
Reportage

Träume enden nie! Aber: «Wollen wir wetten, welcher Trainer zuerst rausfliegt?»

«Tour de Super League»: In unserer Serie besuchen wir vor dem Saisonstart die zehn Fussball-Städte der höchsten Liga. In der zweiten Etappe machen wir eine Reise in die Ungewissheit. Lesen Sie, warum sowohl Luzern, Zürich, als auch Aufsteiger Vaduz nach einer Saison voller Unkonstanz wieder träumen wollen.
François Schmid-Bechtel, Etienne Wuillemin, Raphael Gutzwiller