Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Taschen, Schuhe, Schals in Pastell

Zarte Blau-, Rosa-, Gelb- und Grün- sowie helle Naturtöne ziehen sich diesen Frühling und Sommer quer durch die Accessoires-Kollektionen und sorgen damit für viel Feminität.
Pd/Seg
Nebst mit dezenten Pastelltönen werden diesen Frühling und Sommer in der Welt der Accessoires auch mit kräftigen Farben und Printdessins Akzente gesetzt. (Bild: Passigatti)

Nebst mit dezenten Pastelltönen werden diesen Frühling und Sommer in der Welt der Accessoires auch mit kräftigen Farben und Printdessins Akzente gesetzt. (Bild: Passigatti)

In den 50er-Jahren erfreuten sich Pastellfarben besonders grosser Beliebtheit – und der Trend kehrt bis heute gerade im Frühling und Sommer regelmässig zurück. Diese Saison sind Pastellfarben, sowohl zart als auch kräftig, wieder besonders hoch im Kurs. Für die Frühlings- und Sommer-Fashion- Shows 2015 hatten sich viele Designer an der gesamten Pastellpalette bedient: zarte Blau-, Rosa-, Gelb- und Grüntöne wurden auf die verschiedensten Arten interpretiert und kombiniert.

Doch ganz gleich, ob zartes Rosé, feines Mintgrün oder verspieltes Flieder: Pastellfarben sind – je nach Kombination – wunderbar feminin, klassisch elegant und frühlingshaft frisch. Sie ziehen sich aktuell auch durch sämtliche Accessoires-Kollektionen.

Clever kombiniert
Ein romantisches Pastellkleid, die passende Schleife im Haar, mädchenhafte Accessoires: Was auf dem Laufsteg an den Models wunderbar gekonnt und künstlerisch aussieht, ist im Alltag jedoch schnell «too much» – man sollte also nicht zu tief in den Pastell- Farbtopf greifen. Die sanften Töne können bestens mit schlichten Basic-Farben wie Schwarz und Weiss kombiniert werden. Weiss ist besonders im Sommer die perfekte Kombi-Farbe, klare Schnitte ergeben einen eleganten, cleanen Look. Wem Schwarz zu hart und kontrastreich ist, kann auch Grau- oder Crème-Töne wählen, beispielsweise für ein sommerliches und gleichzeitig seriöses Büro-Outfit. Pastell muss dabei nicht nur monochrom getragen werden – auch Muster sind erlaubt. Eine fliederfarbene Bluse zum weissen Rock mit pfirsichund fliederfarbenem Muster beispielsweise überzeugt als harmonische Kombination. Vorsicht jedoch bei Blümchen: Diese können schnell etwas ältlich aussehen.

Eine mutige und moderne Alternative sind abstrakte Muster. Auch Colorblocking mit interessanten Kontrasten ist durchaus eine Option. Bis zu vier Pastellfarben können so miteinander kombiniert werden. Helles Rosa wird beispielsweise zu blassem Gelb, Blau mit Mintgrün, zartes Orange zu Violett getragen. Doch auch knallige Farben können experimentierfreudig dazu gemischt werden: Zur lässigen Bluse in Lachs und Crème und mintfarbener Hose sind Ballerinas in kräftigem Pink, die mit den Farben des Outfits harmonieren, ein knalliger Farbtupfer. Und dem Outfit aus violettem Top, hellblauen Pants und Schuhen in dunklerem Flieder gibt die knallgelbe It- Bag den letzten Schliff. Da beim Colorblocking der Fokus auf den Farbkontrasten liegt, sollten die Schnitte nicht zu kompliziert, der Look allgemein nicht allzu verspielt sein.

Zartes Rosa, kühles Hellblau
Zartes Rosa erobert diesen Sommer die Modewelt und zeigt, dass es nicht nur mädchenhaft ist, sondern elegant und stilsicher auftritt. Ebenso ist kühles Hellblau mit Türkisstich eine wahre Trendfarbe. Insbesondere bei dunklen Teints faszinieren cremige Pastelltöne, hellere Hauttypen können dagegen sattere Farben wählen. Blonden stehen Pastellfarben dabei besonders gut – auch das Mixen mehrerer Töne ist möglich. Brünette und Rothaarige können schnell blass wirken, deshalb sollten sie, wenn das Outfit helle Pastellfarben aufweist, knalligere Töne dazu kombinieren.

Wer unsicher ist, ob der Pastelllook das Richtige ist, der kann sich erst einmal mit Accessoires an den Trend herantasten: eine Clutch in Flieder, ein hellblauer Hut, Schal oder Sneakers in Glacefarben, ein mintfarbener Lidschatten oder Türkis-Nagellack setzen Akzente. Trendy sind auch pastellfarbene Jeans, die zum Beispiel zu einem schwarzen Top getragen werden. (pd/seg)


Mit pastelligen Halsketten können diesen Frühling und Sommer modische Akzente gesetzt werden. (Bild: New Yorker)
Bild: New Yorker
Bild: New Yorker
Lederarmbänder unterstreichen einen sportlichen Look. (Bild: Capolavoro)
Bild: Minx by Eva Lutz
Codello (Bild: Codello)
In sanften Farben gehaltene Schals verleihen dem Outfit eine frühlingshafte Leichtigkeit. (Bild: Joop)
Bild: Tom Tailor
Materialmix, sanfte pudrige Töne, viel Weiss und sehr oft flache Modelle prägen die Schuhmode. (Bild: Aigner)
Bild: Clarks
Bild: Högl
Bild: Peter Kaiser
Bild: s.Oliver Shoes
Bild: Gabor
Die neue Taschengeneration zeigt sich in den Farben zurückhaltend. Pudrige, helle Töne stehen im Vordergrund. Von den Formen her wirken die Modelle schlicht, klar und oft auch sportlich. (Bild: Luisa Cerano)
Bild: Becksöndergaard
Bild: Cinque donna
Bild: Lilly’s Closet
Bild: Marc Cain
Bild: Minx by Eva Lutz
Rosé-Töne sind diesen Sommer besonders angesagt. (Bild: New Yorker)
21 Bilder

Fashion - Accessoires

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.