Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Serie

«Telegramm des Tages»: Die besten Beiträge im Überblick

Unsere Lagerdraht-Redaktion wählt jeden Tag ihr Lieblings-Telegramm aus. Hier die Übersicht.
15. August 2019: Musikschule Uri, Alpnach

Tag fünf: Das tolle Lagerleben neigt sich langsam dem Ende zu. Nach fünf wunderbaren Tagen heisst es morgen bereits wieder Koffer packen. In intensiven Proben wird am heutigen Tag nochmals an den letzten musikalischen Details geschliffen. Die Vorfreude auf unser morgiges Abschlusskonzert um 10 Uhr im Theater Uri in Altdorf steigt, und wir freuen uns auf viele Besucher.

13. August 2019: FC Meggen, Sarnen

«Guten Tag, meine Wanderfreunde.» Mit jenem Satz wurden wir heute Morgen unglaublich sanft aus den Federn geholt. Die allerseits geliebte Wanderung nach Giswil stand auf dem Programm. Zudem feierten wir heute den 22. Geburtstag unserer Lagerlegende. Am Nachmittag fanden noch zwei Testspiele statt... Resultate streng geheim. Am Abend wurde stundenlang diskutiert, doch die Frage bleibt ungeklärt: War der Kaiman nur ein Wels?

12. August 2019: Junge Kirche Emmenbrücke, Velolager

Das diesjährige Velolager startete nass. Den Veloweg von der Reuss zu unterscheiden, war neben den vielen Pannen eine neue Herausforderung für alle. Und trotzdem, dass wir bis auf die Unterhosen nass waren, freuten sich alle auf das Badewasser.

11. August 2019: Reitlager Hanny Fee, Lifelen

Sonntagmorgen! Endlich fängt das Reitlager an, auf das wir uns schon lange gefreut haben! Sofort brachten wir die Pferde zum Glänzen und ritten eineinhalb Stunden im kühlen Wald. Nach diesem super Ausritt hatten wir alle grossen Hunger. Zum Glück gab es feine Spaghetti mit Tomatensauce. Jetzt haben wir wieder viel Power für den Nachmittag, denn dann heisst es nochmals: Vollgas reiten auf dem Sandplatz. Puh, kamen wir da ins Schwitzen, und nicht nur die Ponys.

9. August 2019: Jubla Udligenswil, Tavetsch

Den Effekt, den ein Handy in der Hand auf die Stimmung im Raum haben kann, wurde am Mittag verdeutlicht, als alle Leitenden mit dem Handy am Tisch sassen und miteinander schrieben. Stimmung? Sehr komisch. Ziel? Erreicht. Für einen normalen Umgang miteinander braucht es nämlich keinen Bildschirm zwischen den Gesichtern. Bei verschiedenen Posten am Nachmittag wurde noch etwas vertiefter auf die Benutzung und Wirkung von Medien eingegangen.

8. August 2019: Schulen Stadt Luzern, Eriz

Königin Emma belohnt die Wählerinnen. Abwaschen müssen jetzt die nicht gewählten Adligen mit ihrem Anhang. Ein Abend mit Gesang und Tanz ist angesagt. Aber das Volk lernt auch, dass die Königin und ihr Adlatus jederzeit mit Knicks zu begrüssen sind. Auch der Hut auf der Stange verlangt Ehrerbietung. Tags dar­auf verkündet Emma eine nötige Austeritätspolitik. Auch müssen neue Handelsrouten erforscht werden. Eine grosse Expedition wird in die Berge entsandt.

7. August 2019: Schweizer Kinderhilfswerk Kovive, Andelfingen

Die gewitterreiche Nacht stellte die selbst gebauten Biwaks auf die Probe. Nicht alle Unterkünfte blieben standhaft, so dass die Schatzsuche heute verschoben werden musste. Stattdessen hiess es Schlafsack, Mätteli und Kleider trocknen und die Biwaks für den nächsten Regen verbessern. Der restliche Tag wurde mit Holz hacken, Brot backen und vielen verschiedenen Spielen verbracht. Und der erste Sonnenstrahl wurden dann auch bereits wieder zum Baden genutzt.

6. August 2019: Blauring Buttisholz, Davos

Dumm gelaufen! Da wir gestern alles Geld verprasst haben, müssen wir uns heute das Mittagessen auf eine etwas andere Art verdienen; unsere selbstgefalteten Origami probierten wir gegen Essen einzutauschen, mit mehr oder weniger Erfolg. Im Park, Viersternehotel oder am See; ein Erlebnis war es! Am Abend war Gruppenabend angesagt.

5. August 2019: FC Gunzwil, Langenthal

Wir sind alle frisch und munter in Langenthal angekommen. Nach einem wunderbaren Nachtessen mit Hamburger und Pommes-Chips standen schon bald die ersten Herausforderungen im Lagerwettkampf auf dem Programm. Neben dem traditionellen Lagerquiz mussten die neu gebildeten Teams einen eigenen Teamnamen und einen Handschlag kreieren. Tja, und dann stand die erste Nacht bevor ... und wenn sie jetzt noch nicht schlafen, machen sie es spätestens morgen!

4. August 2019: Bu-Mei Adligenswil, Giswil

Nach erfolgreicher Anreise zu unserem Luxus-Kreuzfahrtschiff «Bernd das Boot» können wir endlich in See stechen. Auf dem Weg zu unserer ersten Destination wurden wir von unserer 5-Sterne Kombüsen-Crew kulinarisch verwöhnt. Nach dieser gelungenen Stärkung bringen wir heute unser Schiff so richtig auf Vordermann. Denn was ist eine Kreuzfahrt ohne Wellness-Oase in einer Waldlichtung?

2. August 2019: Kinderhilfswerk Kovive, Achseten bei Adelboden

Gestern gingen wir später ins Bett, weil wir das Feuerwerk vom Tal und die Höhenfeuer beobachteten. Wir machten einen kurzen Nachtspaziergang mit unseren selbstgebastelten Wachsfackeln. In der Nacht regnete es, und heute Morgen durften wir länger schlafen. Morgen geht’s ab nach Hause und heute Abend besucht uns ein Clown, der Musik macht und singt. Auch packen und putzen müssen wir noch. Zum Zmittag gab es heute alle Resten der ganzen Woche und Schoggicrème.

30. Juli 2019: Pfarreilager Kerns, Les Bois

Heute Morgen hiess es: Rucksack packen und ab in die Badi! In La Chaux De Fonds angekommen, wurde mit Schrecken festgestellt, dass die Badi-Eintritte gestohlen wurden. Dem Dieb auf den Versen, fanden die Detektive ihre Badi-Eintritte nach dem Dorf-Game wieder. Den Nachmittag verbrachten wir mit Rutschen, Baden und ins Wasser springen in der Badi. Zurück im Lagerhaus gab es zur Belohnung für alle Detektive einen Filmabend.

29. Juli 2019: Jungwacht Horw, Bözberg

Gestern erhielten wir Besuch von unseren geschätzten Eltern, Verwandten, Freunden und Bekannten. Die Gäste reisten mit der renommierten Reisegesellschaft «Sparta-Travel» in unsere Stadt ein und besuchten nach einer Stadtführung unseren Griechischen Markt. Wir genossen die Zeit mit unseren geschätzten Gästen. Der Abend jedoch warf einen Schatten über unser Gemüt. Nach wie vor beherrschen Mythengestalten unsere Wälder. Wir machen uns auf, sie zu vertreiben.

27. Juli 2019: Jungwacht Horw, Bözberg

Überrascht von Gottes Zorn erreichte uns ein übles Gewitter. Hagelkörner schlugen auf unsere Zelte ein und zerstörten Teile der Stadtbauten. Doch die Stadtbewohner blieben wacker und besangen den Regen am Feuer. Heute morgen machten wir uns an die Aufräumarbeiten und restaurierten die beschädigten Stadtteile. Zur Zeit der Dämmerung riefen wir dank unseres nun kompletten Herrscherblitzes den Staat ein für alle Mal ins Leben.

26. Juli 2019: Sommerlager Pfaffnau-Roggiswil, Torgon

Heute ging es für die Landratten richtig los. Nachdem sie sich bereits zu Beginn des Lagers in der kalten Küche bewiesen haben, ging es heute ab in die Kombüse. Smutje hat die Piratenaspiranten und Aspirantinnen empfangen und ihnen das Küchenhandwerk beigebracht. Am Abend lernte die Crew dann das Fürchten, als sie sich der ultimativen Mutprobe stellen musste. Tschüss Antoinette, Mama Carlos und Sohnemann, die Besatzung ist jetzt um eine Gitarre reicher – Ahoi!

25. Juli 2019: Flosslager Unterwalden, Vierwaldstättersee

Ahoi, ihr Landratten! Heftiger Gegenwind verlangte nach Muskelkraft. Die verlorene Energie wurde beim Piratengrillfest in proteinreicher und flüssiger Form wieder eingenommen. Das müde Matrosenauge musste zweimal blinzeln, als es das badende Pferd in Meggen erblickte. Einen Sonnenaufgang später fand sich die Crew mitten in einem Hurrikan wieder. Alles Spucken in die Piratenhände nützte nichts - wir mussten den Kraken Yamaha SLX 230 um Hilfe bitten. Arrr!

24. Juli 2019: Blauring Schattdorf, Wasen im Emmental BE

Unser Wasserplanet Yüzmek hat für eine Abkühlung gesorgt. Die Aliens, welche die Erde eingenommen haben, waren der Meinung, dass wir stinken. Nach dem Waschen wurde das alljährliche Lager Andenken gebastelt, welches die Kinder an ihre schönen Erlebnisse erinnern sollte.

23. Juli 2019: Pfadi Ballwil, Wölfli, Madiswil AG

Bei strengen Rangkämpfen kürten wir gestern den stärksten und schlausten Banditen. Anschliessend versuchten wir, durch Bestechung an Ausbruchswerkzeug zu kommen. Die Verschwörung wurde aufgedeckt, und es gab als Strafe ein kaltes Bad im Bach. Trotzdem gelang es uns, in der Nacht auszubrechen und unsere Namen zu ändern. Bei dieser Gelegenheit wurden zehn Wölfli getauft. Jetzt befinden wir uns auf der Flucht zur Badi, um unsere Ausweise fälschen zu lassen.

22. Juli 2019: FC Horw, Schwarzenbach BE

Huttwil ist nun fest in Horwer Hand! Kaum wurde am Sonntag der Sportcampus inHuttwil bezogen,wurden die Pingpong-Tische aufgestellt und die ersten Rundläufe waren schnell Geschichte. Natürlich kam auch das Fussballspielen,«Pläuschlen»und das Essen nicht zu kurz. Nach der ersten Nacht geht es heute weiter mit unserem Lagerprogramm. Man munkelt, dass am Morgen extra die Wecker früh gestellt wurden, damit umso mehr Zeit blieb. Für was wohl? Pingpong natürlich!

20. Juli 2019: Blauring Zell, Saint-Ursanne JU

Am Morgen haben wir von Freddie Mercury gelernt, wie man mit wenig Materialien in der Wildnis überleben kann. Mittags durften wir die Wörter «ja», «nein» und «und» nicht verwenden, sonst wurde unsere Haut mit «schönen» Verzierungen versehen. Nachdem der Versuch, zusammen ein Lied zu schreiben, gescheitert war, mussten wir ein Spiel gegen die Übeltäter spielen. Der ganze Tag wurde mit dem bunten Abend sowie einer 80er-Discoparty abgerundet.

19. Juli 2019: Blauring Ruswil, Hasliberg Hohfluh BE

Nun ist das Lager schon bald vorbei und wir müssen uns darum kümmern, wie wir zurück nach Ruswil kommen. Der Zufall will es, dass heute Morgen Piraten an unserer Insel angelegt haben. Ihr Schiff wäre natürlich eine perfekte Möglichkeit, unsere ganze Crew nach Ruswil zu verschiffen, weshalb wir nun mit aller Überzeugungskraft dabei sind, mit ihnen über einen Mietpreis für ihr Schiff zu verhandeln. Wir alle hoffen verzweifelt auf ein angemessenes Angebot.

18. Juli 2019: Mädchenpfadi St. Hedwig Sursee, Turbenthal ZH

Während den 24 Stunden voller Mafia-Aktivitäten haben wir bei einem nächtlichen «Spettacolo» den Mafia-Schwur abgelegt, um uns nun endgültig zur Mafia zu bekennen. Doch die anfängliche Euphorie verblasste schnell. Denn nachdem uns die Mafiosi am Schluss der 24 Stunden kaltblütig übers Ohr gehauen haben, sind wir nicht mehr überzeugt von der Mafia. Bei einer geheimen Aktion am Abend beschliessen wir, subito aus der Mafia auszusteigen. Ob das klappen wird, sehen wir «domani»!

17. Juli 2019: Blauring St. Johannes Luzern, Bösingen FR

Montagmorgen, Landung in Washington DC. Wohlgenährte Amerikaner berichten uns in Panik von einer Bombendrohung. Mit viel Geschick und Schnelligkeit gilt es nun, die Bombe zu entschärfen. Trump höchstpersönlich kommt vorbei und bittet um unsere Hilfe. Dank gutem Einsatz von allen Teilnehmern schaffen wir es rechtzeitig und sind wieder sicher. Als Geschenk erhalten wir dafür von Trump Tickets für den Broadway und wir geniessen am Abend die Show.

16. Juli 2019: Schwimmverein Sempachersee, Tenero TI

Schon Montag: ein strenger Tag. Zwei Mal Schwimmtraining à je zwei Stunden sind auch für uns Piraten nicht ohne – und dazu noch ein Morgenjogging im Regen. Zum Glück meint es das Wetter gegen Abend besser mit uns, so können wir die Markt-Challenge mit Sonne starten. Zutaten werden auf piratische Weise ergaunert – es soll auch nur das Beste in den Drink für die Leiter. Lustig war’s. Fein auch. Danke Frutti di Bosco!

15. Juli 2019: Jubla Schwarzenberg, Därstetten BE

Weil das SRF mit grösseren Umbauten beschäftigt ist, übernehmen wir für eine Woche den gesamten Programmbetrieb. Dabei ist das SRF (Schwarzenberger Radio und Fernsehen) «ständig of Sändig». Nach einer kurzen Anfahrt sind wir in Därstetten angekommen. Zugleich haben wir uns daran gemacht, die Sendeanlage in Betrieb zu nehmen und gingen bereits am Abend mit diversen Beiträgen und dem «Schreckmümpfeli» auf Sendung.

13. Juli 2019: Blauring Sachseln, Fieschertal VS

Die jungen Hexen hatten heute eine besondere Aufgabe. Ausgerückt ohne ihren Zauberstab und Hexenbesen, erreichten sie ein Dorf irgendwo im Nirgendwo. Gemeinsam mit ihrer Hexenklasse sollten sie ihr Mittagessen ohne Zauberei auftreiben. Mit Singen und Dichten gelang es den Hexenlehrlingen, sich ein leckeres Mittagessen zu ergattern. Zurück im Hexenhaus wurden zwei Singel-Zauberer in der Sendung «Zauberer, ledig, sucht» mit einer Junghexe verkuppelt.

12. Juli 2019: Pfadi Rüediswil Ruswil, Paspels GR

Da Jerome Pascal gestern auf dem WLAN-Kabel gestanden ist, wurden leider unsere Kommunikationswege unterbrochen. Oberdetektiv Rainer Zufall setzte heute die Ermittlungen fort. Die Spurensuche meldete erste Ergebnisse, allem Anschein nach befindet sich in Paspels ein erhöhtes Kariesvorkommen im Untergrund. Da wir aufgrund fehlender Zelte im Untergrund hausen, mussten wir heute alle evakuieren und prophylaktisch mit Zahnpasta eincremen.

11. Juli 2019: Jubla Hohenrain-Kleinwangen, Grimentz VS

Achtung: Wir befinden uns in China, die Luftverhältnisse sind miserabel und das Tragen eines Mundschutzes ist Pflicht! Das Atmen fällt uns dadurch umso schwerer und entsprechend anstrengend ist auch das sportliche Omnikin-Turnier. Aber die Gesundheit geht vor! Nach einem anspruchsvollen Mittagessen mit Essstäbchen müssen wir uns schon wieder um das Abendessen kümmern und den Reis für das Risotto über dem Feuer zuerst von den Einheimischen zurückerobern.

10. Juli 2019: Pfadi St. Peter und Paul Willisau, Grenchen SO

Ein Skandal in Hollywood! Ein Klatschreporter hat uns kontaktiert, mit Fotos, auf denen wir die Wölflis verprügeln! Natürlich wissen wir, dass es so nicht passiert ist, aber ohne Kontext könnte es unsere Karriere zerstören. Wir beschliessen, die Bilder mit besseren Storys zurückzukaufen und versuchen uns am Paparazzi-Dasein. Unsere Euphorie über den Erfolg wird jedoch gedämpft, als wir am Abend erfahren, dass jemand die Bilder doch veröffentlichen wird.

9. Juli 2019: Wölfli der Pfadi Reiden, Schönried BE

Heute legten wir Anker vor Marokko und landeten auf dem Basar. Der Reiseleiter Abduhl Karim und der Basarchef Mustafa brachten uns die Kultur Marokkos näher. Auf dem Basar lauern aber auch Gefahren, klaut ein dreister Dieb doch vor unseren Augen die Tasche des Reiseleiters. Klar müssen wir da helfen! Mit vereinten Piratenkräften und mit der Hilfe des Basardetektivs gelingt es uns schliesslich, den Dieb zu fassen. Da haben wir uns den Spieleabend verdient!

8. Juli 2019: Blauring Rothenburg, Achseten BE

Schon am Sonntagmorgen wurden die Bewohner der Lagerburg getestet. In einem Ritterturnier mussten sie ihre Fähigkeiten als Ritter unter Beweis stellen und die Burg verteidigen. Durch die Schlammschlacht hatten wir einen Riesenspass. Während die Hofnarren einen Ausflug machten, lernten die restlichen Bewohner, in der Wildnis zu Überleben. Am Abend gab es noch ein riesiges Theater zur Unterhaltung der Königsfamilien.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.