Zuchwil

Sportzentrum soll für 7 Millionen auf den neusten Stand gebracht werden

Um die Sicherheit im Sportzentrum weiter zu gewährleisten, müssen in manchen Bereichen umfassende Sanierungsarbeiten vorgenommen werden. Auch Bedeutung und Wichtigkeit des 10. Schuljahres wurden diskutiert.

Drucken
Teilen
Das Sportzentrum muss saniert werden.

Das Sportzentrum muss saniert werden.

Christof Ramser

Im Sportzentrum Zuchwil muss in den kommenden zehn Jahren viel Geld investiert werden. Für umfassende Sanierungen und Ersatzarbeiten fallen 7 Millionen Franken an. Dies hat die Studie eines Ingenieurbüros ergeben. Damit soll unter anderem die Sicherheit gewährleistet werden.

Konkret geht es um Arbeiten in den Bereichen Heizung, Lüftung, Sanitär, Badewasser und Elektronik. Der Gemeinderat Zuchwil hat dafür eine Baukommission eingesetzt und diese mit den gleichen Finanzkompetenzen wie die Gemeinderatskommission ausgestattet.

Neben Sportzentrum-Direktor Urs Jäggi und Bauverwalter Peter Baumann wurden die Gemeinderäte Heinz Obi (SP), Bruno Ziegler (FDP) und Jean-Baptiste Vuille (GLP) in die Kommission gewählt. Zusätzlich zur politischen Unterstützung stellen sie durch ihr Wissen aus dem Baubereich auch die fachliche Begleitung sicher. In einer ersten Tranche werden 220 000 Franken investiert.

Wichtiges 10. Schuljahr

Die Zuchwiler Schulen sind auf Kurs. Dies geht aus dem Rechenschaftsbericht hervor, den Schuldirektor Stephan Hug präsentierte. Weil die Schülerzahl im vergangenen Schuljahr rückläufig war, werden weniger Klassen geführt. 792 Kinder und Jugendliche besuchten in Zuchwil den Unterricht. Im Gemeinderat ist die Frage aufgetaucht, warum zum 10. Schuljahr keine explizite Berichterstattung besteht.

Grund ist laut Hug dessen Integration in die Oberstufe. Der Schuldirektor hat festgehalten, dass das 10. Schuljahr sehr gut geführt und wichtig sei für Jugendliche, die ohne Anschlusslösung dastehen. Laut Gemeindepräsident Stefan Hug (SP) wird sich der Rat künftig damit auseinandersetzen müssen, wie und ob das 10. Schuljahr in Zuchwil noch angeboten wird. Dabei kämen sowohl kommunale als auch regionale Lösungen infrage.

Legislaturziele nur zum Teil erreicht

Bereits kommenden Frühling wird sich der Gemeinderat Zuchwil mit den Legislaturzielen beschäftigen. Dabei werden einige Ziele aus der alten Periode 2009–2013 in den neuen Katalog transferiert. Für die vergangene Legislatur hatte sich der Gemeinderat 85 Ziele gesetzt.

Davon wurden 53 Ziele erreicht (62 Prozent). 21 Posten (25 Prozent) sind weiterhin in Bearbeitung und 11 Ziele sind pendent oder nicht erledigt. Dies vor allem, weil auch Nachbargemeinden involviert sind oder sie eine kantonale Dimension haben. (crs)