Niederbuchsiten
Plus von 2,2 Millionen Franken: Niederbuchsiten schliesst das Coronajahr gut ab

Die Gemeindeversammlung in Niederbuchsiten dauerte am Mittwochabend nur eine Stunde. Die Spezialfinanzierungen schliessen alle mit Überschüssen ab.

Fränzi Zwahlen
Drucken
Teilen
Bald kann sich Niederbuchsiten über den Neubau/Erweiterung Schulhaus und MZH freuen. Es brauchte 2020 weniger Investitionsbedarf dafür als geplant.

Bald kann sich Niederbuchsiten über den Neubau/Erweiterung Schulhaus und MZH freuen. Es brauchte 2020 weniger Investitionsbedarf dafür als geplant.

Bruno Kissling

32 Stimmbürgerinnen und Stimmbürger folgten am Mittwochabend der Einladung zur Rechnungsgemeindeversammlung in die St. Niklaus-Kirche in Niederbuchsiten. Der Gemeindepräsident Markus Zeltner hatte Erfreuliches zu berichten und stellte einen kurzen Bericht vor: «Die Rechnung 2020 schliesst, vor zusätzlichen Abschreibungen auf dem Verwaltungsvermögen von 837'000 Franken sowie einer finanzpolitischen Reserve von 500'000 Franken mit einem operativen Ergebnis von 2,213 Millionen Franken ab.»

Budgetiert war ein Ergebnis von 99'355 Franken. Der Bilanzüberschuss betrug Ende 2020 44,481 Millionen Franken.

Etwas weniger investiert als geplant

Die effektiven Nettoinvestitionen von 3,3 Millionen Franken lagen etwas unter den budgetierten Wert von 3,8 Millionen Franken. Geringer wurden diese wegen Verschiebungen bei den Bauprojekten Schulhausanbau und
-erweiterung sowie bei der neuen Gestaltung der Abfallsammelstelle.

Nachtragskredite zur Kenntnisnahme Obwohl einige namhafte dringliche und gebundene Nachtragskredite von insgesamt 184 280 Franken der Gemeindeversammlung zur Kenntnis gebracht werden mussten, dürfe man sich über diese mehr als gute Jahresrechnung freuen, erklärte der Gemeindepräsident den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern weiter .

Die Steuereingänge - sowohl bei den natürlichen wie bei den juristischen Personen - sind höher ausgefallen als im Vorjahr. Ebenfalls profitiert die Gemeinde von der Zahlung für Härtefallausgleich STAF 2020.

Warnung vor weltweiten Einbrüchen

Markus Zeltner warnt aber:

«Die Steuereingänge sind nach wie vor mit grosser Vorsicht zu behandeln. Verschiedene Faktoren, wie Einbrüche auf dem Wirtschaftssektor wegen der allgemeinen wirtschaftlichen Lage und nicht zuletzt die nicht abschätzbaren Auswirkungen der Coronapandemie, können schnell heftige und einschneidende Veränderungen bewirken.»

Dennoch stelle die solide finanzpolitische Reserve der Gemeinde einen gewissen Puffer dar, damit man solchen Auswirkungen entgegentreten könne.

Kennzahlen zur Rechnung 2020 von Niederbuchsiten

2019 2020
Erfolgsrechnung (in 1000 Franken)
Gesamtaufwand5‘9885‘791
Gesamtertrag8‘2007‘076
Jahresergebnis2‘2121‘285
Steuereinnahmen nat. Pers.3‘2813‘029
Steuereinnahmen jur. Pers.2‘8462‘147
Übrige Steuereinnahmen95282
Gesamtabschreibungen (inklusive Spezialfinanzierung)984899
Investitionsrechnung (in 1000 Franken)
Investitionsausgaben3‘5481‘343
Investitionseinnahmen248333
Nettoinvestitionen3‘3001‘010
Weitere Kennzahlen
Steuerfuss nat. Pers.112%112%
Steuerfuss jur. Pers.112%112%
Selbstfinanzierungsgrad77.44%164.32%
Eigenkapitaldeckungsgrad79.55%66.12%
Netto-Vermögen pro Kopf (Franken)-4‘083.51-4‘682.90

Die Spezialfinanzierungen konnten alle positiv abschliessen. Wasserversorgung mit 71'000 Franken Überschuss; Abwasserbeseitigung mit 87'300 Franken Überschuss und Abfallbeseitigung mit 12'370 Franken plus.

Diese Überschüsse werden den jeweiligen Eigenkapitalen zugeschrieben. Die Stimmberechtigten folgten allen Anträgen des Gemeinderats vollumfänglich. Nach einer guten Stunde war die Rechnungsgemeindeversammlung Niederbuchsiten 2020 Geschichte.

Aktuelle Nachrichten