Wolfwil

Highland Games zum Zweiten – ein Stück Schottland kommt ins Gäu

Am kommenden Wochenende finden die zweiten Internationalen Highland-Games Mittelland auf dem Schlatthof-Areal in Wolfwil statt. Zum ersten Mal findet die Mannschafts-Schweizer Meisterschaft in verschiedenen Disziplinen statt.

Daniel Kaspar
Drucken
Teilen
OK-Chef Simeon Brügger an den letztjährigen Highland Games.

OK-Chef Simeon Brügger an den letztjährigen Highland Games.

Roland Spielmann

Am Wochenende ist es nun so weit: Die zweiten Internationalen Highland-Games Mittelland finden statt. Dieses Jahr erfolgt der Event auf dem Areal des Schlatthofs in Wolfwil. Nebst dem bewährten Mittelaltermarkt, coolen Bands und den Heavy-Events, gibt es dieses Jahr die Möglichkeit, an der ersten Mannschafts-Schweizer Meisterschaft in verschiedenen Disziplinen teilzunehmen.

Highland Games 2018

Freitag, 17 bis 2 Uhr; Eintritt: 20 Franken

Samstag, 9 bis 2 Uhr; Eintritt: 25 Franken

Sonntag, 9 bis 19 Uhr; Eintritt: 18 Franken

Eintritt Wochenendpass: 50 Franken

Tickets sind vor Ort oder unter www.eventfrog.ch erhältlich

Mehr Informationen auf www.highland-games-mittelland.com

Nach dem Erfolg der ersten Internationalen Highland-Games Mittelland im letzten Jahr, findet der zweite Anlass in Wolfwil statt. Vom 20. bis 22. Juli wird so einiges geboten: Am Freitag öffnen die Türen um 17 Uhr. Nebst dem Mittelaltermarkt, den Ritterspielen, Vollkontaktkämpfen, Feuershows und dem Heerlager, gibt es diverse Leckereien als Speis und Trank. Ab 21.30 Uhr steht die Folk-Rock-Punk-Band, Lennon Kelly auf der Bühne.

Ab 23 Uhr sorgt die Classic-Rock-Band, Bad-Ass-Romance für musikalische Unterhaltung. In den letzten zwei Jahren hat die Band bewiesen, dass sie zu den heissesten Schweizer Live-Acts im Classic-Rock gehören. Fernando von Arb, seines Zeichens Ur-Mitglied von Krokus und aufgewachsen in Fulenbach, wird sozusagen ein Heimspiel haben.

Einen eigenen Clan bilden

Der Samstag steht ganz im Zeichen der ersten Highland-Games Mannschafts-Schweizer Meisterschaft. Freunde, Vereine, Firmen und Weitere können mit fünf Personen einen eigenen Clan bilden und im Wettkampf zeigen, wie stark sie sind. Die Clans messen sich in Disziplinen wie dem Gewichtshochwurf, dem Baumstammslalom oder dem Baumstammüberschlag. Das Tragen eines Kilts ist dabei Pflicht. Das Gewinner-Team darf sich erster Schweizer Meister in den Mannschafts-Highland-Games nennen.

Auch für die Kleinsten ist gesorgt: In der Kinderzone finden Kinder Highland-Games statt. Um 17 Uhr steht das Cowgirl IzaaBell auf der Bühne. Im grossen Konzertzelt führt sie einen Line-Dance-Workshop durch. Ab 21.30 Uhr wird es dann wieder lauter. Mit «Ohrenfeindt» steht eine Vollgasrockband aus St. Pauli auf der Bühne. Der musikalische Abschluss bildet die Irish Speedfolk-Band Fiddler’s Green, welche ab 23 Uhr auf der Bühne stehen wird. Seit ihrer Gründung im Jahr 1990 stehen «Fiddler’s Green» für ihre ganz eigene musikalische Kunstform, die sie inzwischen weit über die Grenzen Deutschlands bekannt gemacht hat.

Leben wie im Mittelalter

Am Sonntag finden die Highland-Games-Heavy-Events statt. Die besten Highland-Games-Athleten aus der Schweiz und dem nahen Ausland wetteifern in verschiedenen Kategorien um den Sieg. Auch am Sonntag werden nochmals Kinder Highland-Games durchgeführt. Ebenso steht IzaaBell noch einmal auf der Bühne und führt um 13 Uhr den zweiten Line-Dance-Workshop durch.

Umrahmt werden die Highland-Games von einem Mittelaltermarkt und diversen Schaustellern sowie Ritterspielen. Das Ganze wird vom Verein Caligatus Feleus betreut und organisiert.