Balsthal

«Der Lotse geht von Bord»: Bruno Straub was langjähriger Leiter der Gemeindeverwaltung

Bruno Straub, langjähriger Leiter der Verwaltung von Balsthal, hatte gestern Freitag seinen letzten Arbeitstag.

Peter Wetzel
Drucken
Teilen
Balsthals Gemeindeschreiber Bruno Straub

Balsthals Gemeindeschreiber Bruno Straub

Bruno Kissling

Nebst der Arbeit als Leiter der Gemeindeverwaltung betreute Straub auch die Redaktion des Balsthaler Info-Bulletins. Dabei konnte er sein Talent als hervorragender Fotograf und gewandter Schreiber sehr gut zur Geltung bringen. In der letzten Ausgabe des Info-Bulletins titelte Gemeindepräsident Pierino Menna in seiner Laudatio: «Der Lotse geht von Bord!», ein Vergleich, der die Arbeit des Gemeindeverwalters bildlich gut wiedergibt. Ein Lotse leitet nämlich, zusammen mit dem Kapitän, Schiffe sicher aus dem oder in den Hafen und weiss genau, wo Fahrrinnen, Untiefen oder andere Gefahren lauern.

Straub nahm seine Arbeit als Gemeindeverwalter und als Nachfolger von Urs Walser am 1. November 2004 auf. Seine Tätigkeiten als Sekretär und später als Gerichtsschreiber am Richteramt Bucheggberg-Wasseramt, am Untersuchungsrichteramt Solothurn und am Richteramt Solothurn-Lebern kamen der Führung der Gemeinde sehr zugute, weil es in Straubs Laufbahn in der Gemeinde viele Knacknüsse juristischer Natur zu lösen gab. Wichtige weitere Arbeitsgebiete auf der Verwaltung waren unter anderem das Bestattungswesen sowie seine Funktion als Friedensrichter.

«Es waren spannende, interessante und auch lehrreiche Jahre, die ich nicht missen möchte», beschreibt der scheidende Gemeindeverwalter seine Arbeit für die Gemeinde. Weiter meinte er augenzwinkernd, man fühle sich bei dieser Arbeit oft wie zwischen Hammer und Amboss und man müsse seinen breiten Rücken gut spannen. Entsprechend gehe er auch mit gestärktem Rücken in Pension. Als Leiter Verwaltung habe man eben auch Entscheide zu begründen oder Anträge zu stellen, welche nicht unbedingt mit der persönlichen Meinung übereinstimmen würden.

Als Nachfolger von Straub hatte der Gemeinderat am im Januar den 52-jährigen Max Bühler gewählt. Er trat die Stelle bereits am 1. Mai an, um sich zusammen mit Bruno Straub mit dem neuen Arbeitsplatz vertraut zu machen. Er wohnt mit seiner Familie noch in Freienstein im Kanton Zürich. Er sei für die kommenden Aufgaben bildungsmässig bestens gerüstet, heisst es im Info-Bulletin.
Offiziell im Gemeinderat verabschiedet wurde Gesamtschulleiter Kuno Flury (wir berichteten). Pierino Menna dankte ihm für die immense Arbeit, die er 45 Jahre lang als Lehrer und Schulleiter mit Herzblut für die Balsthaler Schulen geleistet habe. Dank seinem Verdienst werde die Balsthaler Schule vom Kanton immer wieder als Vorzeigeschule bezeichnet.