Solothurn

Wer geht ins Rennen ums Stadtpräsidium? Für SP und FDP kommt der Tag der Entscheidung

Drucken
Teilen
Stefanie Ingold (SP), Marco Lupi (FDP), Markus Schüpbach (FDP) wollen Stadtpräsidentin bzw. Stadtpräsident werden.

Stefanie Ingold (SP), Marco Lupi (FDP), Markus Schüpbach (FDP) wollen Stadtpräsidentin bzw. Stadtpräsident werden.

szr

Eines steht bereits fest. Nach 28 Jahren Kurt Fluri wird Solothurn 2021 einen neuen Stadtpräsidenten oder eine neue Stadtpräsidentin wählen. Mehrere Ortsparteien stehen kurz vor der finalen Entscheidung, wen sie ins Rennen schicken respektive unterstützen werden.

Die FDP und die SP entscheiden sich beide am Mittwochabend, an ihrer jeweiligen Parteiversammlung.

Die Parteimitglieder der SP versammeln sich um 19.30 Uhr im Adlersaal und werden voraussichtlich Stefanie Ingold als Kandidatin für die Wahl nominieren. Die Findungskommission der SP hat die Schulleiterin als einzige Kandidatin vorgeschlagen.

Zum Zeitpunkt, wenn die SP-Mitglieder im Alten Spital eintreffen, könnte die Entscheidung bei der FDP bereits gefallen sein. Deren Parteimitglieder diskutieren ab 18.30 Uhr im Grossen Saal, welchen Kandidaten sie für die Wahl stellen. Respektive: Markus Schüpbach oder Marco Lupi?

Ebenfalls die Auswahl haben die Parteimitglieder der Grünen. Die Entscheidung zwischen Laura Gantenbein und Christof Schauwecker fällt am 21. Oktober. (fvo)