Solothurn

Booker Chrigu Stuber verlässt das «Kofmehl»

Chrigu Stuber gibt seine Arbeit als Programmleiter der Kulturfabrik Kofmehl per Ende Januar ab. Patrick Juchli übernimmt.

Drucken
Teilen
Chrigu Stuber hört auf.

Chrigu Stuber hört auf.

Wolfgang Wagmann

Chrigu Stuber verlässt die Kulturfabrik Kofmehl nach über zehn Jahren – davon sechs Jahren als Programmleiter – per Ende Januar 2015, da er die Gelegenheit erhalte, «sich einer neuen tollen beruflichen Herausforderung bei Good News Productions AG zu stellen. Chrigu Stuber hat mit seinem breiten musikalischen Wissen aber auch mit seiner tollen Persönlichkeit ganz wesentlich dazu beigetragen, dass die Kulturfabrik Kofmehl zu einem der angesagtesten Konzertlokale in der Schweiz wurde», hält Betriebsleiter Pipo Kofmehl fest.

Die Kulturfabrik Kofmehl sei «in der komfortablen Lage», die Lücke durch eignen Nachwuchs optimal zu schliessen. Patrick Juchli (24) aus Solothurn werde in die Fussstapfen von Chrigu Stuber treten. Patrick Juchli ist seit Oktober 2006 in diversen Bereichen der Kulturfabrik tätig. Er hat Chrigu Stuber in der Programmleitung unterstützt und begleitet. «Er verfügt ebenfalls über ein breites musikalisches Wissen», betont der Betriebsleiter der Kulturfabrik.

Zudem sei Patrick Juchli Vorstandsmitglied des Betreibervereins Creep und durch seine Arbeit in der Administration und im Anlassmanagement mit den internen Abläufen bestens betraut. Pipo Kofmehl weiter: «Eine optimale Ausgangslage also, die man der erfolgreichen Nachwuchsförderung der Kulturfabrik Kofmehl zuschreiben darf. (kfk)