Solothurn

Bis Oktober befindet sich ein Gerüst am St.-Ursen-Turm

Die Kirchgemeinde nimmt Expertise für notwendig gewordene Restaurationsmassnahmen vor.

Drucken
Teilen
Die Westseite des Turms der St. Ursen-Kathedrale erhält bis im Oktober ein Gerüst

Die Westseite des Turms der St. Ursen-Kathedrale erhält bis im Oktober ein Gerüst

Fabio Vonarburg

Die Römisch-katholische Kirchgemeinde Solothurn plant notwendig gewordene Restaurierungsmassnahmen an den Jalousien rund um den Glockenstuhl des St.-Ursen-Turms, an den übrigen Holztoren und am Mauerwerk. «Die Abklärungen des Zustandes der Jalousien und vor allem deren Befestigung mit Eisenbeschlägen erfordern eine gründliche Untersuchung der Situation am Objekt, was vom Innern der Turmstube her aus verschiedenen Gründen nicht ausreichend gegeben ist», teilt die Kirchgemeinde mit.

Deshalb habe man sich zum Erstellen eines Gerüstes auf der Westseite des Turmes ab dem Dach des Seitenschiffes entschlossen, welches der Durchführung der erwähnten Expertisen dienen soll. Zudem soll es den an den Sanierungsarbeiten interessierten Unternehmen Gelegenheit bieten, die dannzumaligen Ausführungsbedingungen und Vorgehensweisen besser abschätzen zu können. Aus diesem Grund soll das Gerüst bis ungefähr im Oktober 2020 stehen bleiben. (mgt)