Olten

Freude am Mitsingen? – Oratorienchor sucht Mitsingende

Drucken
Teilen
Der Oratorienchor sucht für das nächste Sommernachtskonzert Mitsingende.

Der Oratorienchor sucht für das nächste Sommernachtskonzert Mitsingende.

PATRICK LUETHY

Der Oratorienchor Olten startet am Dienstag, 4. September, mit den Vorbereitungen für ein weiteres Sommernachtskonzert, welches die wohl berühmteste Messe von Gioachino Rossini, die «Petite Messe Solennelle», in die Friedenskirche bringen wird.

Rossini (1792–1868) verdankte seinen Ruhm weltbekannten Opern wie «Der Barbier von Sevilla», «Wilhelm Tell» oder «La Cenerentola». Sein liturgisches Werk wird weniger aufgeführt, einige Berühmtheit erlangte seine Petite Messe Solennelle, welche er im Auftrage des französischen Grafen Alexis Pillet-Will schrieb und 1864 in Paris mit grossem Erfolg uraufgeführt wurde.

Unter der Leitung von Christoph Moser wird der Oltner Oratorienchor zusammen mit der befreundeten Worber «Cantica Nova» Rossinis grosse und letzte Messe im Juni 2019 aufführen, ganz in der Tradition der beliebten Sommernachtskonzerte in der Friedenskirche.

Am Dienstag, 4. September, 19.15 Uhr wird Christoph Moser im Oltner Hübelischulhaus (Singsaal 2. Stock) dieses Werk vorstellen, jedermann ist freundlich eingeladen, der Werkeinführung beizuwohnen. Natürlich wären neue Mitsingende sehr willkommen; Freude am Singen ist wichtiger als lange Chorerfahrung. Beim anschliessenden Apéro bietet sich die Möglichkeit, mit Sängerinnen und Sängern der Oratorienchores in Kontakt zu treten. (mgt)