Hägendorf

Das Endlosparkieren im Dorfzentrum ist jetzt passé

Der Gemeinderat von Hägendorf beschränkt die Parkzeit auf gemeindeeigenen Parkplätzen. Weiter wird auch im kommenden Schuljahr auf die Einführung der «integrierten Schule» verzichtet.

Drucken
Teilen

Bruno Kissling

Im Dorfzentrum, bei der Raiffeisen Arena und an der Bahnhofstrasse gibt es gemeindeeigene Parkplätze in der weissen Zone. Auf den Plätzen werden öfters Fahrzeuge über mehrere Tage hinweg abgestellt. Der Gemeinderat Hägendorf hat nun beschlossen, die Parkzeit im Dorfzentrum und am Bahnhof auf 24 Stunden zu beschränken. Im Bereich der Raiffeisen Arena wird das Parken künftig Besuchern der Arena vorbehalten sein.

Für das Schuljahr 2018/2019 wird von 443 Schülerinnen und Schülern ausgegangen. Neu sollen 25 Klassen (Abteilungen) geführt werden (17 ganze Klassen, 6 reduzierte Abteilungen und je eine Abteilung Einführungsklasse und Kleinklasse). Diese vom Gemeinderat genehmigte Anzahl Klassen kam vor dem Hintergrund zustande, dass entgegen der kantonalen Vorgabe auch im kommenden Schuljahr die «integrierte Schule» nicht umgesetzt wird. Der Gemeinderat begründet diesen Schritt damit, dass für die integrierte Schule/spezielle Förderung eine gute Vorbereitung notwendig ist.

Die Priorität gilt jedoch der Beseitigung der in der externen Schulevaluation beanstandeten Punkte. Diese Priorisierung ist mit dem Kanton zu verhandeln. Gemeindepräsident, Ressortleiter Bildung und Schulleitung treffen sich im November mit dem Volksschulamt. Die Planung für das Jahr 2019/2020 sieht eine deutlich erhöhte Anzahl Kindergärtner vor. Daher wird auf diesem Zeitpunkt hin die Führung einer 6. Kindergartenklasse geprüft.

In Kürze

  • In den letzten Wochen wurden wiederholt Vandalismusschäden festgestellt. Die Gemeinde hat eine Belohnung von 1000 Franken für Hinweise ausgesetzt, die zur Identifikation der Täter führen.
  • Die Versicherung der Gemeinde für Kranken- und Unfalltaggeld läuft aus. Für 2018 mit einer deutlich höheren Prämie gerechnet.
  • Am Samstag, 28. Oktober, findet die Hauptübung der Feuerwehr statt. Die Regionale Feuerwehr Untergäu lädt zum Besuch ein. (mgt/otr)