Gerlafingen

Schulleitung darf in die ehemalige Schulzahnklinik zügeln

Innerhalb der Schulleitung von Gerlafingen kommt es zu einer Pensenverschiebung. Die bisherigen 240 Stellenprozente werden beibehalten, aber neu verteilt. Gleichzeitig beantragt die Hauptschulleitung eine Verlegung der Büros der Schulleitung und des Sekretariats.

Drucken
Teilen
Früher gingen die Schulkinder an der Schulhausstrasse 27 zum Schulzahnarzt, jetzt zieht die Schulleitung dort ein. (Symbolbild)

Früher gingen die Schulkinder an der Schulhausstrasse 27 zum Schulzahnarzt, jetzt zieht die Schulleitung dort ein. (Symbolbild)

Keystone

Die aktuelle Bürosituation in der Gemeindeverwaltung sei ungenügend, heisst es. Drei Personen teilen sich das Büro auf engstem Raum. Es fehle an Raum und Möglichkeiten, vertrauliche Gespräche führen zu können ebenso fehlten Rückzugsmöglichkeiten für konzentriertes Arbeiten.

Ersatz biete sich in der ehemaligen Schulzahnklinik. Dort werden Räume frei, die von der Schulleitung genutzt werden können. Beide Anträge fanden im Gemeinderat klare Zustimmung.

Die Preiserhöhung für die unpersönlichen GA-Tageskarten war unbestritten. Bisher kostet die Tageskarte 40 Franken. Die Verkaufsquote der vier Tageskarten der Gemeinde liegt bei 89.59 Prozent. Das Minus beträgt im vergangenen Jahr 880 Franken. Mit der jüngsten Preiserhöhung der SBB müsse auch der Abgabepreis der Gemeinde erhöht werden. Neu kostet die Tageskarte 44 Franken. (uby)